Tag Archiv: Gesees

© bayern-reporter.com

Großfahndung im Landkreis Bayreuth: Polnischer Autodieb festgenommen!

Ein Großaufgebot von Polizeikräfte fahndete am Dienstagmorgen (05. November) nach einem Verkehrsteilnehmer, der auf der Autobahn A9 bei Hummeltal (Landkreis Bayreuth) einen Verkehrsunfall mit einem gestohlenen Kastenwagen verursachte und anschließend flüchtete. Einsatzkräfte konnten den Mann aus Polen wenig später festnehmen.

Unfall im Baustellenbereich

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der Mann - kurz nach 7.45 Uhr - mit dem Mercedes Viano auf der A9 in Richtung Norden im Baustellenbereich bei Hummeltal unterwegs. Dort beschädigte er mehrere Baustelleneinrichtungen im Wert von rund 1.000 Euro. Anschließend verließ der Fahrer den Transporter und flüchtete zu Fuß.

Kleintransporter in der Nähe von Stuttgart gestohlen

Eine Autofahrerin konnte als Zeugin der Polizei wichtige Hinweise zum Aussehen des Mannes geben. Polizeibeamte stellten unterdessen fest, dass der Mercedes wenige Stunden zuvor in der Nähe von Stuttgart gestohlen wurde.

© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com

Tatverdächtiger festgenommen

Ein Großaufgebot oberfränkischer Polizisten, inklusive eines Polizeihubschraubers, fahndete im Bereich Creußen (Landkreis Bayreuth) nach dem Fahrer. Gegen 9:30 Uhr konnten die Beamten den 24-jährigen Polen in der Nähe des Geseeser Ortsteils Spänfleck aufspüren und festnehmen.

Mehrere Verkehrsverstöße / Kleinkind verletzt

Da der Verdacht bestand, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand, wurden entsprechende Maßnahmen ergriffen. Der Tatverdächtige räumte nach seiner Verhaftung ein, am Steuer eingeschlafen zu sein. Recherchen brachten zudem ans Licht, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Eine Autofahrerin, die zum Unfallzeitpunkt auf der A9 hinter dem Mercedes fuhr, musste stark abbremsen, wodurch ihr Kleinkind im Kindersitz leicht verletzt wurde.

Kriminalpolizei ermittelt

Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen übergab die Verkehrspolizei den 24-Jährigen an die Kripo Bayreuth, die die Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Ludwigsburg nun fortführen.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Gesees: Wespe im Auto verursacht schweren Verkehrsunfall!

Eine Wespe in einem Auto führte am Freitagnachmittag (10. August) zu einem schweren Unfall zwischen Mistelbach und Gesees (Landkreis Bayreuth). Durch das Insekt abgelenkt, geriet eine 23-Jährige in Panik. Sie geriet auf die linke Fahrbahnseite und stieß dort frontal mit dem Pkw einer 31-Jährigen zusammen.

Weiterlesen

Mistelgau/Gesees: Anzeige statt Auslöse nach Maibaumklau

Das ging gehörig nach hinten los. Eine Gruppe junger Erwachsener aus Gesees hat den Maibaum ihrer Nachbargemeinde Mistelgau geklaut. Für sie einer guten Tradition folgend. Pech nur, der Brauchtumsverein aus Mistelgau fand’s gar nicht komisch und schickte statt der geforderten Brotzeit und der 150 Litern Bier als Auslöse eine saftige Anzeige wegen Diebstahls. Weiterlesen

Hof: Preisträger des Wettbewerbs „Familienfreundliches Oberfranken“

In der Freiheitshalle von Hof wurden am Montagabend (18. November) die Preisträger des Wettbewerbes „Familienfreundliches Oberfranken“ verkündet. In vier verschiedenen Kategorien hatte die Jury insgesamt 12 Projekte nominiert. (Wir berichteten im Vorfeld darüber.) Mit dem Wettbewerb „Familienfreundliches Oberfranken“ wurde das Engagement der Institutionen gewürdigt und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zudem sollen durch den Wettbewerb Nachahmungseffekte hervorrufen werden. Das Ziel war und ist es, die Familienfreundlichkeit in Oberfranken weiter auszubauen, ein familienfreundliches Klima zu fördern und Oberfranken als familienfreundliche Region darzustellen.

Regierungspräsident Wenning lobt Teilnehmer

„Die knapp 280 Teilnehmer in vier Wettbewerben sprechen ihre eigene Sprache. Sie beweisen, in Oberfranken wird das Thema Familie gelebt“, so Regierungspräsident Wilhelm Wenning, Vorsitzender des Vereins Oberfranken Offensiv. Der Verein lobte den Preis zum vierten Mal nach 2006, 2008 und 2011 aus.

Festakt in der Hofer Freiheitshalle

Die Preisträger wurden im Rahmen eines Festaktes vor knapp 180 Gästen bekannt gegeben und durch Regierungspräsident Wenning sowie Gregor Scheller (Bezirkspräsident des Genossenschaftsverbandes Bayern-Oberfranken) geehrt. Die Preisträger erhielten ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 25.000 Euro, das bereits zum vierten Mal von den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Oberfranken zur Verfügung gestellt wird.

Die sechs Preisträger 2013

Unterteilt nach Kategorien zählen folgende Wettbewerbsteilnehmer zu den Preisträgern:

  • Gemeinden, Städte, Märkte, Landkreise und Hochschulen/Behörden: Gemeinde Gesees, Markt Eggolsheim
  • Kirchliche Träger: Hospitalstiftung Hof, Evang.-Luth. Kirchengemeinde Nikodemuskirche Bayreuth
  • Institutionen und Vereine: Stadtjugendring Coburg
  • Sonderpreis für Unternehmen (ohne Preisgeld): NETZSCH-Gruppe

Mehr zum Familienpreis Oberfranken gibt es am Dienstag (19. November 2013) ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

 


 

 

Familienfreundliches Oberfranken: Die Gemeinde Gesees

Kindertagesstätten, Bildungsangebote, flexible Arbeitszeitmodelle, Freizeitmöglichkeiten – viele Faktoren tragen dazu bei, dass eine Kommune, ein Unternehmen,eine Region als familienfreundlich gilt. Was in diesem Zusammenhang zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist die Gruppe der Senioren. Auch sie sind Teil der Familien, haben ihre eigenen Bedürfnisse. Die Gemeinde Gesees im Landkreis Bayreuth hat das erkannt, speziell die älteren Bürger befragt, was sie sich für das Leben in ihrer Heimat wünschen. Ganz oben auf der Liste: eine Einkaufsmöglichkeit vor Ort. Mehr dazu ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.