Tag Archiv: grüne au

© TVO / Symbolbild

Hof: Fangruppen prügeln sich auf der Grünen Au

Zu einer handfesten Prügelei zwischen Fußballfans der SpVgg Bayern Hof und von Wacker Burghausen kam es am Samstagnachmittag (1. April) nach dem Regionalligaspiel beider Mannschaften in Hof. Zwei Hofer Fans erlitten dabei leichte Verletzungen. Die Polizei war mit einem Großaufgebot auf der Grünen Au im Einsatz.

Zwei Hofer Fans erleiden Verletzungen

Nach Ende des Spiels (0:1) gerieten die rivalisierenden Fangruppen kurz nach 16:00 Uhr im Bereich des Haupteinganges des Stadions aneinander. Im Verlauf des eskalierenden Streits schlugen plötzlich mehrere Personen aus beiden Lagern aufeinander ein. Hierbei erlitten zwei Fans (17 und 22 Jahre) der Hofer Bayern leichte Verletzungen. Sie wurden vom alarmierten Rettungsdienst behandelt.

Großaufgebot der Polizei bringt Lage unter Kontrolle

Aufgrund der zunächst unklaren Situation, rückten alle zur Verfügung stehenden Polizeistreifen aus der näheren Umgebung sowie Unterstützungskräfte der Bundespolizei zum Stadion an. Durch den Einsatz wurde die Lage unter Kontrolle gebracht. Die Beamten nahmen zwei 22 und 26 Jahre alte Tatverdächtige aus den Reihen des Gastes vorläufig fest.

Kripo Hof ermittelt

Die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Verdacht des Landfriedensbruches sowie zu weiteren Schlägern übernahm der Kriminaldauerdienst aus Hof. Nach Beendigung des Einsatzes am Stadion konnten die Fans aus Burghausen unter der Beobachtung von Polizeikräften ihre Heimreise antreten.

Der Spielbericht der Regionalliga-Partie
Fußball Regionalliga: Hof dominiert und verliert

SpVgg Bayern Hof: Al Arabi gastiert auf der Au!

Einen prominenten Trainingspartner empfängt die SpVgg Bayern Hof in dieser Woche zum Testspiel. Am Mittwoch spielt der Bayernligist gegen den Fußballklub Al Arabi aus Katar. Der Profiverein aus Doha wird vom früheren italienischen Nationalspieler Gianfranco Zola trainiert.

Weiterlesen

Bayern Hof: Drama auf der Grünen Au – erst Freude, dann Fassungslosigkeit

Die SpVgg Bayern Hof muss trotz eines Sieges im letzten Spiel der Saison den bitteren Gang in die Bayernliga antreten. Die Saalestädter besiegten die Würzburger Kickers auf der heimischen Grünen Au mit 3:1. Besonders bitter ist dieser Abstieg, weil Hof im Moment des Schlusspfiffes schon vermeintlich gerettet war, denn der vor dem Spiel punktgleiche 1. FC Schweinfurt lag in seinem Spiel gegen Heimstetten zu diesem Zeitpunkt noch mit 1:3 zurück. Doch dann geschah das Unglaubliche: Während die Hofer Spieler bereits mit ihren Fans das Erreichen der Relegation feierten, war das Spiel in Schweinfurt wegen einiger auf den Platz geworfener Böller kurz unterbrochen. Als wieder angepfiffen wurde, setzte der FC Schweinfurt zu einem fast unmöglich erscheinenden Endspurt an. Innerhalb der letzten fünf Spielminuten drehten die Unterfranken ihre drohende 1:3-Niederlage in einen 4:3-Sieg. Als dieses Ergebnis die Grüne Au erreichte, wich die Freude in allen Gesichtern völliger Fassungslosigkeit – bedeutet es doch den Abstieg der Spielvereinigung in die Bayernliga. Einen ausführlichen Bericht zu diesem Fußball-Krimi und alle Emotionen auf der Grünen Au sehen Sie morgen ab 18.00 in Oberfranken Aktuell.  


 

Abstiegskampf: Hofer Bayern mit 1:1-Unentschieden gegen Rosenheim

In der Fußball-Regionalliga Bayern ist die SpVgg Bayern Hof im Heimspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus gekommen.

Zunächst gelang es den Gästen aus Oberbayern mit 1:0 in Führung zu gehen. Die Hofer Bayern schafften den Ausgleich, dann aber verpatzte Perparim Gashi eine sichere Torchance, damit den Sieg und die Chance sich von den Abstiegsplätzen zu distanzieren. Die Gelb-Schwarzen stehen zwar weiterhin auf einem Nicht-Abstiegsplatz, allerdings mit nur einem Punkt Vorsprung auf den Tabellensechszehnten Eltersdorf.

Am Mittwoch kommt es auf der Grünen Au zum Nachholspiel gegen den FC Ingolstadt II. Anstoß der Partie ist um 18:30 Uhr.

 

SpVgg Bayern Hof: Serie reißt

Die Siegesserie der SpVgg Bayern Hof hat gegen den TSV 1860 München II ein jähes Ende gefunden.

Gegen die „kleinen Löwen“ unterliegen die Hofer auf der Grünen Au deutlich mit 1:4. Schon in der 6. Minute klingelt’s zum ersten Mal im Hofer Kasten, nur drei Minuten später kann Cem Ekinci per Kopf nach Ascherl-Freistoßflanke allerdings ausgleichen.

Spielerisch ist der Tabellenführer jedoch überlegen, in der 16. Minute gehen die Gäste dann auch durch einen verwandelten Foulelfmeter in Führung.

Bitter dann 3:1 für 1860:

Nach einer Ecke für Hof in der 45. Spielminute fahren die Löwen einen blitzschnellen Konter, den Maier erfolgreich vollendet.

Kurz nach dem Seitenwechsel sind die Hofer Bayern nach einer Gelb-roten Karte für Daniel Felgenhauer in Unterzahl, verkaufen sich aber weiter teuer.

Die Gäste verlegen sich aufs Kontern, und das hat schließlich in der 80. Minute Erfolg:

Der ehemalige Bayreuther Chris Wolf schiebt zum 4:1-Endstand ein.

Schon am Dienstag geht’s für Hof mit einem Heimspiel weiter:

Um 18 Uhr gastiert Viktoria Aschaffenburg auf der Grünen Au.