Tag Archiv: Hirschaid

© Bundespolizei

Hirschaid: 80-Jähriger setzt sich gegen Räuberin zur Wehr

Mit einer vermeintlichen Waffe samt Drohungen versuchte eine Frau am Freitagnachmittag (13. September) einen Senior am Kanal in Hirschaid (Landkreis Bamberg) auszurauben. Der rüstige 80-Jährige ließ sich von der Unbekannten aber nicht einschüchtern und entging somit einem Raub.

Weiterlesen

© TVO

Hirschaid: Polizei zieht positive Bilanz für die Kirchweih 2019!

Die Polizei zieht für die St.-Vitus-Kirchweih in Hirschaid im Landkreis Bamberg für das Jahr 2019 eine positive Bilanz. Trotz Menschenmassen sei die Kirchweih sehr friedlich abgelaufen. Zudem bewährte sich das erstellte Sicherheitskonzept von 2018 erneut.

Weiterlesen

© Polizei

SEK-Einsatz in Hirschaid: Internationale Razzien gegen Waffenhändler!

Am Dienstagmorgen (20. August) kam es in Hirschaid im Landkreis Bamberg zu einem SEK-Einsatz. Offenbar war die Aktion Teil eines internationalen Großeinsatzes mit circa 1.000 Polizeikräften. Im Fokus standen Waffenhändler. Die Polizei möchte derzeit gegenüber der Presse keine konkreten Einsatzorte bestätigen. Im Fokus der Ermittlungen steht die Internetplattform "xplosives.net“.

Großeinsatz in neun Bundesländern

Diese Website soll detaillierte Informationen zur Herstellung von Sprengstoff bereitstellen und auch einen Handel mit entsprechenden Grundstoffen betreiben. Der Großeinsatz wurde gleichzeitig in neun Bundesländern durchgeführt. Gleichzeitig fanden in weiteren europäischen Ländern Razzien statt, unter anderem in Litauen und in Kroatien. Bei den Durchsuchungen wurden diverse Schusswaffen, Betäubungsmittel, Sprengstoffe und 130 Kilogramm Grundstoffe zur Herstellung von Sprengmitteln sichergestellt.

100.000 Euro Schaden im Landkreis Bamberg: Zwei Männer begehen zahlreiche Sachbeschädigungen!

Nachdem in der Nacht von Samstag auf Sonntag (4. August) in den Ortsbereichen Hirschaid und Altendorf (Landkreis Bamberg) ganze Straßenzüge durch Farbschmierereien verwüstet wurden, konnten jetzt zwei dringend Tatverdächtige festgenommen werden. Die beiden Männer, 18 und 19 Jahre alt, haben die Taten bereits gestanden. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Vollsperrung bei Hirschaid: Baumaßnahmen an Kreisstraße BA27

Im Bereich zwischen dem westlichen Ast der Anschlussstelle Hirschaid (Landkreis Bamberg) und dem Kreisverkehr Hirschaid wird derzeit die Fahrbahn der Kreisstraße BA27 erneuert. Für die Durchführung der Asphaltierungsarbeiten wird eine Vollsperrung in diesem Bereich in der nächsten Woche notwendig werden. Die Sperrung beginnt am Mittwoch (7. August) und dauert bis Freitag (9. August). Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hirschaid: Trinkwasser ist wieder in Ordnung

Das Leitungswasser in Hirschaid ist wieder in Ordnung und kann ohne Einschränkungen benutzt werden. Das gab der Fachbereich Gesundheitswesen des Landratsamts Bamberg am Dienstagmorgen (2. Juli) bekannt. Kritischen Brunnen vom Netz genommen Der betroffene Brunnen, der für die Überschreitung des Uran-Grenzwerts verantwortlich war, wurde vom Netz genommen. Somit besteht nun keine Gesundheitsgefährdung mehr durch uranbelastetes Trinkwasser. Die betroffenen Ortsteile Sassanfahrt, Köttmannsdorf, Rothensand, Klein- und Großbuchfeld, Juliushof, Röbersdorf, Erlach können dementsprechend das Trinkwasser wieder wie gewohnt nutzen.  
© TVO / Symbolbild

Nach versuchter Tötung bei Hirschaid: Die Polizei sucht weiter Zeugen

Die Kriminalpolizei Bamberg sucht nach der Attacke eines 25-jährigen Mannes an Christi Himmelfahrt (30. Mai) an einem Pendlerparkplatz nahe Hirschaid (Landkreis Bamberg) weitere Zeugen. Zwei Radfahrer als wichtige Zeugen des Vorfalls gesucht Inzwischen sind bei den Ermittlern einige Zeugenhinweise zu den Übergriffen des Mannes eingegangen, der von einem Bierkeller kam und auf dem Fuß- und Radweg Richtung der Ortsmitte von Hirschaid unterwegs war. Die Kriminalbeamten suchen jetzt noch entscheidende Hinweise von zwei weiteren Fahrradfahrern, die kurz vor dem massiven Übergriff auf den 39-Jährigen ebenfalls von dem Tatverdächtigen attackiert wurden. 39-Jährigen mit Füßen gegen den Kopf getreten Wie berichtet, war der alkoholisierte Mann am Vatertag gegen 21:15 Uhr auf mehrere Fußgänger und Fahrradfahrer losgegangen. Eines seiner Opfer, einem 39-jährigen Radfahrer, verpasste der Betrunkene sogar Fußtritte gegen den Kopf, weshalb Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft auch wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermitteln. Seitdem sitzt der 25-Jährige in Untersuchungshaft.  

Die beiden Radfahrer und mögliche weitere Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 zu melden.

© Bundespolizei

Versuchte Tötung auf Pendlerparkplatz: 25-Jähriger in Hirschaid festgenommen

Wegen eines versuchten Tötungsdeliktes und gefährlicher Körperverletzung ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg gegen einen 25-jährigen Mann, der am späten Donnerstagabend (30. Mai) auf einem Pendlerparkplatz nahe Hirschaid (Landkreis Bamberg), mehrere Personen attackierte. Mittlerweile befindet er sich in Untersuchungshaft. Die Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg suchen weitere Zeugen. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

A73 / Hirschaid: Unbekannter bewirft Wagen von Autobahnbrücke aus

Viel Glück hatte der Fahrer eines Pkw am Mittwoch (15. Mai) auf der A73 bei Hirschaid (Landkreis Bamberg), als ein Unbekannter einen schweren Gegenstand von der Autobahn warf. Da das Wurfgeschoss die Scheibe nur knapp nicht durchschlug, kam der 53-jährige Fahrer mit dem Schrecken davon. Weiterlesen

A73/Altendorf: Jugendlicher wirft Stein auf Windschutzscheibe

Glück im Unglück hatten eine 47-Jährige und eine 40-Jährige als sie am Freitagnachmittag (26. April) mit dem Auto auf der A73 unterwegs waren. Ein Jugendlicher hatte einen Stein von einer Brücke über der A73 bei Altendorf  (Landkreis Bamberg) auf die Windschutzscheibe des Fahrzeugs geworfen. Da der Stein die Scheibe nicht durchschlug, kamen die beiden mit dem Schrecken davon.

Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Großeinsatz in Hirschaid: 90 Rettungskräfte löschen Feuer in Gebäudekomplex

Rund 80.000 Euro Sachschaden entstand am frühen Mittwochmorgen (10. April) beim Brand des Anbaus eines Wohnanwesens im Hirschaider Ortsteil Röbersdorf (Landkreis Bamberg). Glücklicherweise wurde bei dem Feuer, das gegen 1:30 Uhr in der Hauptstraße ausbrach, niemand verletzt.

Feuer zerstört eine Werkstatt und ein Fahrzeug

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen brannte es in einem Nebengebäude mit angrenzender Garage. Die Feuerwehr hatte die Flammen rasch unter Kontrolle, konnte allerdings nicht mehr verhindern, dass der Gebäudekomplex, in dem sich auch eine Werkstatt befindet, stark beschädigt wurde. Auch ein in der Garage abgestelltes Auto fiel den Flammen zum Opfer. Die Bewohner des Anwesens kamen mit dem Schrecken davon.

Brandursache derzeit noch unklar

Insgesamt waren rund 90 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Brandort. Nach ersten Maßnahmen durch die Polizei Bamberg-Land übernahm der Kriminaldauerdienst aus Bamberg die weiteren Ermittlungen zur bislang noch ungeklärten Brandursache.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Unkommentiertes Videomaterial vom Brandort
Hirschaid: 80.000 Euro Schaden nach Gebäudebrand!
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Landkreis Bamberg: Wer klaut die Zigarettenautomaten?

Seit Anfang März wurden im Landkreis Bamberg in drei Fällen Zigarettenautomaten durch Unbekannte von ihrem Standort entfernt und kurz danach aufgebrochen. Die Täter entnahmen Zigaretten und das Bargeld aus den Automaten. Der entstandene Schaden lag jeweils im vierstelligen Bereich. Weiterlesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9