Tag Archiv: Karten

Wagner Festspiele Bayreuth 2018: Online-Kartenverkauf startet am Sonntag

Das virtuelle Schlange stehen geht wieder los. Ab Sonntag (18. März) um 14.00 Uhr können online Karten für die diesjährigen Wagner Festspiele in Bayreuth bestellt werden. Angeboten werden, wie schon im vergangenen Jahr, alle Aufführungen der aktuellen Spielzeit.

Weiterlesen

© Veranstaltungsservice Bamberg GmbH / Delia Baum

Coburg: Cro singt 2016 unplugged auf dem Schlossplatz

Der Musiker Cro geht 2016 mit seiner MTV Unplugged Platte und großem Orchester einmalig auf große Open Air Tour und stattet auch Coburg im kommenden Jahr einen Besuch ab. Der Rapper tritt am 14. August 2016 auf dem Schlossplatz der Vestestadt auf.

Weiterlesen

© Ostrowsky Marketing

Bamberg: 5. Fashion Night mit vielen Highlights

In der Oddset Lounge der Brose Arena in Bamberg steigt am Freitag, 27. März, die fünfte Fashion Night. Der Vorverkauf für das Event läuft bereits. Schirmherren sind Oberbürgermeister Andreas Starke und Klaus Stieringer, der Chef des Bamberger Stadtmarketings.

Weiterlesen

Bayreuth: Polizei warnt – Gefälschte Festspielkarten im Umlauf

Die Bayreuther Polizei warnt vor gefälschten Eintrittskarten für die Richard-Wagner-Festspiele, die in den vergangenen Tagen in Briefkästen von einigen Bayreuther Bürgern aufgetaucht sind. Die Anwohner rund um den Festspielhügel staunten nicht schlecht, als sie in ihren Briefkästen vermeintliche Festspielkarten zusammen mit einem fingierten Anschreiben der Festspielleitung entdeckten, in dem der Name Richard Wagners verunglimpft wird. Diese Karten laden zu einem Besuch der Festspieleröffnung im Juli mit freier Platzwahl in das Festspielhaus ein und sind den originalen Karten nachgeahmt. Tatsächlich stammen diese Einladungskarten allerdings nicht von offizieller Stelle.

Kripo hat Ermittlungen aufgenommen

Die Kriminalpolizei Bayreuth hat mittlerweile die Ermittlungen zu den Herstellern und Verbreitern der Fälschungen übernommen und warnt vor weiteren Einladungen, die sich womöglich noch im Umlauf befinden. Die gefälschten Eintrittskarten unterscheiden sich bei genauen Betrachten von den offiziellen Einladungen. Zum einen sind die Originale mit einem Werbeaufdruck auf der Rückseite versehen und die Qualität des verwendeten Papiers ist deutlich besser. Bei den Fälschungen ist zusätzlich ein sogenannter QR-Code angebracht , über den weitere Informationen abgerufen werden können. Sachdienliche Hinweise zu den Fälschern und/oder Verbreitern der Einladungen nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.

 


 

 

Themenwoche „Bamberger Gespräche“: „ICE vs. Weltkulturerbe?“

Premiere bei TV Oberfranken: Am Dienstag, den 5. März 2013, finden ab 19.00 Uhr zum ersten Mal die „Bamberger Gespräche“ statt. Thema der Diskussionsrunde im Spiegelsaal der Harmoniesäle von Bamberg wird sein: „Bahn, Politik und Stadtentwicklung – gibt es einen Königsweg für Bamberg?“ Im Rahmen dieser Veranstaltung gibt es bei uns ab Dienstag, den 26. Februar, die Themenwoche „Bamberger Gespräche“. Jeden Tag werden wir „hinter die Kulissen“ dieser Problematik blicken und Sie über die Causa „Weltkulturerbe vs. ICE?“ informieren.


HIER ERFAHREN SIE ALLES WEITERE ZU DEN „BAMBERGER GESPRÄCHEN“!

 

Hier sehen Sie unsere Beiträge der Themenwoche:

Am Freitag blicken wir voraus auf die TVO Premiere am kommenden Dienstag. Dann gibt es um 19.00 Uhr im Spiegelsaal der Harmoniesäle in Bamberg die Premiere der Podiumsdiskussion „Bamberger Gespräche“. Andreas Heuberger berichtet über die Vorbereitungen dieser Veranstaltung. Sollten Sie nicht LIVE vor Ort sein können, die Talkrunde übertragen wir Ihnen in der Erstausstrahlung am Mittwoch, den 06. März ab 18.30 Uhr.

 

Am Donnerstag gingen wir der Frage nach, wie wichtig der Weltkulturerbe-Status für den Tourismus in der Domstadt ist. Bamberg erzielte 2012 einen Rekord bei den Übernachtungen. Rund 565.000 Übernachtungen wurden verzeichnet. Gründe waren hier unter anderem das Domjubiläum und die Landesgartenschau. Sollten diese Zahlen wegbrechen, wenn die Stadt den Titel “Weltkulturerbe” verliert?

 

Am Mittwoch berichten wir über die „Sichtachsenstudie“ in der kontrovers geführten Diskussion zum Lärmschutz für die Anwohner der Stadt. Kritiker der Lärmschutzwände fürchten, dass der Blick auf die Altstadt durch meterhohe Betonwände verbaut wird. Der Status „Weltkulturerbe“ könnte somit gefährdet werden. Wie belastbar ist dieses Papier?  Andreas Heuberger ist mit dem Bamberger Stadtbaureferenten einige Stationen der Studie abgegangen.

 

Am Dienstag berichteten wir über Bamberger Bürger, die sich einen ausreichenden Lärmschutz wünschen, um vor einem übermäßigem Krach durch ständig vorbeifahrende Güterzüge geschützt zu werden. Für viele Anwohner hätte solch eine Maßnahme längst erfolgen müssen. Die Betroffenen fühlen sich von den Verantwortlichen im Stich gelassen. Wir berichten ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ über den Unmut zahlreicher Bamberger.

 

Unser Trailer für die Sendung: