Tag Archiv: Kulmbach

© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 02. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (11.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 zwischen Bamberg und Ebensfeld
  • Dienstag (12.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg und Bamberg
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (11.01.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Bayreuth
  • Dienstag (12.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B85 zwischen Bayreuth und Kulmbach
  • Mittwoch (13.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B22 zwischen kemnath und Bayreuth

 

Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (11.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg und Sonneberg
  • Dienstag (12.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Kronach und Coburg
  • Mittwoch (13.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Kronach und Hof
  • Donnerstag (14.01.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Coburg
  • Freitag (15.01.): Geschwindigkeitskontrollen im Bereich Redwitz an der Rodach
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (11.01.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Thüringen und Gefrees
  • Montag (11.01.): Kontrollen hinsichtlich Verbot elektronischer Geräte und Insassensicherung im Bereich Münchberg
  • Dienstag (12.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Bad Berneck und Marktredwitz
  • Dienstag (12.01.): Insassensicherung und Verbot elektronischer Geräte im Bereich Naila
  • Dienstag (12.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B85 zwischen Bayreuth und Kulmbach
  • Mittwoch (13.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B289 zwischen Rehau und Kulmbach
  • Mittwoch (13.01.): Alkoholkontrollen im Bereich Kirchenlamitz
  • Mittwoch (13.01.): Drogenkontrollen im Bereich Kirchenlamitz
  • Donnerstag (14.01.): Abstandskontrollen zwischen Gefrees und Thüringen
  • Donnerstag (14.01.): Laserkontrollen auf der B173 zwischen Hof und Kronach
  • Freitag (15.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Hof und Kronach
  • Freitag (15.01.): Laserkontrollen in Selb
  • Samstag (16.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der HO21 zwischen Münchberg und Stammbach
  • Samstag (16.01.): Alkoholkontrollen im Bereich Münchberg
  • Samstag (16.01.): Drogenkontrollen im Bereich Münchberg

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© TVO / Archiv

Corona-Pandemie: Situation am Klinikum Fichtelgebirge angespannt!

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermeldete am Freitag (08. Januar) für den Landkreis Wunsiedel den höchsten 7-Tage-Inzidenzwert für ganz Bayern. Dieser liegt aktuell im Landkreis bei 341,3 (RKI & Landratsamt: 333,1). Vor diesem Hintergrund rechnet das Klinikum Fichtelgebirge mit den Standorten Marktredwitz und Selb damit, dass die Zahl der Corona-Erkrankungen weiter steigt. Wie das Klinikum mitteilte, werden derzeit vor Ort mehr Covid-19-Patienten betreut als in den Hochphasen der ersten Welle. Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Kulmbach: 80-Jährige verschreckt Einbrecher!

Auf frischer Tat überraschte am Montagmittag (04. Januar) eine Seniorin im Kulmbacher Stadtteil Petzmannsberg einen Einbrecher, der in ihr Wohnhaus eingestiegen war. Der Täter entkam trotz einer sofortigen Fahndung der Polizei. Die Kripo Bayreuth ermittelt.

Weiterlesen

© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Arbeitslosenzahl steigt im Dezember weiter an

Die Corona-Krise schlug sich im abgelaufenen Monat auf den Arbeitsmarkt in Oberfranken nieder. Die Zahl der Arbeitslosen stieg im Dezember 2020 um 427 Personen an. Im Vergleich zum November erhöhte sich die Arbeitslosenquote damit um 0,1 Prozentpunkte auf 3,8 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wuchs die Quote um 0,6 Prozentpunkte.
Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 01. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (04.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 zwischen Bamberg & Ebensfeld 
  • Dienstag (05.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg & Bamberg
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (04.01.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Bayreuth
  • Dienstag (05.01.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Pegnitz
  • Mittwoch (06.01.): Geschwindigkeitskontrolle auf der B470 zwischen Muggendorf & Pegnitz 
  • Donnerstag (07.01.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees & Hormersdorf
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Keine Blitzer für die kommende Woche gemeldet
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Dienstag (05.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Kreisstraße WUN1 zwischen Weißenstadt & Marktleuthen
  • Donnerstag (07.01.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B2 zwischen Hof & Töpen

 

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© PI Stadtsteinach

Ködnitz: Schwerverletzte (27) befreit sich nach Unfall selbstständig aus Wrack

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagvormittag (29. Dezember) bei Ködnitz im Landkreis Kulmbach. Eine 27 Jahre alte Frau verlor die Kontrolle über ihr Auto und überschlug sich am Anschluss, so die Polizei am Mittwoch. Sie kam verletzt in eine Klinik.

27-Jährige wird in ihrem Wagen eingeklemmt

Gegen 9:45 Uhr war die 27-Jährige aus dem Kulmbacher Landkreis von Fölschnitz kommend in Richtung Ködnitz unterwegs. Aus bislang unklarer Ursache, kam sie vor einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab und überschlug sich. Sie wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Noch vor Eintreffen der Rettungskräfte befreite sie sich selbstständig aus dem total beschädigten Pkw.

Vollsperrung der Staatstraße für Bergungsarbeiten

Für die Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Unfallstelle komplett ab. Die Feuerwehren leiteten den Verkehr weiträumig um. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von 10.000 Euro.

© PI Stadtsteinach
© © BioNTech SE 2020, all rights reserved

Impfstart in weiten Teilen Oberfrankens verschoben: Panne in der Kühlkette!

Der Impfstart für die sieben Landkreise Coburg, Lichtenfels, Kronach, Kulmbach, Bayreuth, Hof, Wunsiedel und Forchheim verzögert sich. Grund: Bei der Auslieferung der ersten Charge des Impfstoffes für die Impfzentren sind Probleme bei der Nachvollziehbarkeit der Kühlkette aufgetaucht. Beim Auslesen der Temperaturlogger, die in den zentral beschafften Kühlboxen beigelegt wurden, sind Zweifel an der Einhaltung der Kühlkette für den Impfstoff aufgekommen, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung der Landräte am Sonntag (27. Dezember). Die Kühlboxen für den Transport wurden durch die bayerische Landesregierung zur Verfügung gestellt.

Nächste Impfstoff-Lieferung wird Montag / Dienstag erwartet

Wie ein Sprecher des Landratsamtes Lichtenfels auf Nachfrage von TVO mitteilte, handelt es sich oberfrankenweit bei der Lieferung um rund 1.000 Impfdosen, die heute zum ursprünglich geplanten Impfstart nicht zum Einsatz kommen konnten. Die nächste Lieferung des Impfstoffes wird am kommenden Dienstag (29. Dezember) erwartet. Bei einer möglichen Lieferung am morgigen Montag, wird der Impfstart vorgezogen.

Sicherheit der Patienten hat oberste Priorität

In einer Telefonkonferenz mit den betroffenen Landräten von Coburg, Lichtenfels, Kronach, Kulmbach, Bayreuth, Hof und Wunsiedel gemeinsam mit der Regierungspräsidentin von Oberfranken, Heidrun Piwernetz, wurde das weitere Vorgehen besprochen und sind der Auffassung, dass die Sicherheit für die Patienten oberste Priorität hat.

„Sollte es nur den geringsten Anhaltspunkt geben, dass der Impfstoff nicht zu 100 % den Qualitätskriterien entsprechen, wird diese Charge auch nicht verimpft. Die Bevölkerung vertraut darauf, dass sie einwandfreien Impfstoff gegen das Corona Virus erhält und deswegen kann es keine andere Lösung geben“

(Christian Meißner, Vorsitzender des Bezirksverbandes Oberfranken des Bayerischen Landkreistages)

Bei der Impfung gehe es nicht um Schnelligkeit

„Wir müssen einen hohen Qualitätsanspruch gerade und insbesondere beim Impfstoff zu 100% erfüllen. Es geht bei der Impfung gegen das Corona-Virus nicht darum, wer am schnellsten, die meisten Impfdosen verimpft. Sicherheit und gewissenhafte Arbeit zum Wohle der Bevölkerung hat hier allerhöchste Priorität!“

(Oliver Bär, Landrat)

Der Aktuell-Beitrag vom 28. Dezember
Corona-Krise: Panne beim Impfstart in Oberfranken
© Symbolbild

Kulmbach: Waghalsige Verfolgungsjagd durch die Fußgängerzone

Am Montagvormittag (21. Dezember) kam es im Innenstadtbereich in Kulmbach zur einer Verfolgungsjagd mit einem weiß/schwarzen Motorroller. Der offensichtlich frisierte Roller wurde mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit erwischt, jedoch missachtete der 17-jährige Fahrer jegliche Anhaltesignale der Polizeibeamte.

Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 52. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (21.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 zwischen Ebensfeld und Bamberg
  • Dienstag (22.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A70 zwischen Bamberg und Stadelhofen
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (21.12.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Hormersdorf und Gefrees
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (21.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Kreisstraße CO11 zwischen Neustadt bei CO und Sonnefeld
  • Dienstag (22.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Bamberg und Coburg
  • Mittwoch (23.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Naila und Lichtenfels
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (21.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B2 zwischen der Landesgrenze Thüringen und Hof
  • Montag (21.12.): Alkoholkontrollen im Bereich Hof
  • Montag (21.12.): Drogenkontrollen im Bereich Hof
  • Montag (21.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A9 zwischen Anschlussstelle Hormersdorf und Anschlussstelle Gefrees
  • Dienstag (22.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Kreisstraße HO7 zwischen Leupoldsgrün und Konradsreuth
  • Dienstag (22.12.): Laserkontrollen in Thierstein
  • Mittwoch (23.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A9 zwisichen der Landesgrenze Thüringen und Gefrees
  • Mittwoch (23.12.): Überwachung des Überholverbots, B 289, Höhe Wulmersreuth, Weißdorf

 

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© News5 / Fricke

Unfalltragödie bei Kulmbach: Autofahrer stirbt nach Kollision mit Lkw

UPDATE (20:07 Uhr):

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße B85 verstarb zwischen Kulmbach und der A70-Anschlussstelle Neudrossenfeld ein Autofahrer an der Unfallstelle. Sein Beifahrer erlitt schwere Verletzungen. Ihr Wagen prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Lkw.

Unfall bei einem Überholvorgang

Wie die Polizei am Abend berichtete, fuhr gegen 16:00 Uhr der 31-jährige Autofahrer auf der B85 in Richtung Neudrossenfeld. Als der 31-Jährige mit seinem Mercedes einen vor ihm fahrenden Lastwagen überholte, prallte er mit der Fahrerseite gegen einen entgegenkommenden Lkw. Der Unfallverursacher erlitt bei dem Zusammenstoß tödliche Verletzungen. Sein Beifahrer (22) kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 25-jährige Fahrer des Lastwagens, gegen den der Mercedes prallte, erlitt einen Schock und musste ebenfalls ärztlich versorgt werden.

Großeinsatz an der Unfallstelle

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth agierte ein Sachverständiger an die Unfallstelle und unterstütze die Polizei bei der Unfallaufnahme. 75 Einsatzkräfte der Feuerwehren Neudrossenfeld, Lindau, Leuchau, Brücklein, Schwingen, Waldau und Kulmbach waren im Einsatz, ebenso 15 Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks, mehrere Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und zwei Notärzte.

B85 bis in den Abend gesperrt

Aufgrund der Unfallaufnahme, der Bergung der Fahrzeuge und der Reinigung der Straße war die B85 bis in die Abendstunden gesperrt. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von rund 40.000 Euro.

 

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

EILMELDUNG (16:27 Uhr):

Wie die Polizei soeben berichtet, hat sich auf der Bundesstraße B85 am Mittwochnachmittag (16. Dezember) ein schwerer Unfall ereignet. Die Unfallstelle befindet sich zwischen Kulmbach und der A70-Anschlussstelle auf Höhe des Neudrossenfelder Ortsteils Rohr. Nach einem ersten Bericht der Polizei kam es zu einer Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw. Hierbei wurden zwei Personen schwer verletzt. Rettungskräfte sind an der Unfallstelle bereits tätig. Die B85 ist in diesem Bereich derzeit komplett gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr am späten Nachmittag.

© News5/Holzheimer

Ködnitz: Fahrzeuginsassen bei Frontalzusammenstoß verletzt

Am Samstagnachmittag (12. Dezember) kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2182 zwischen Ködnitz und Fölschnitz (Landkreis Kulmbach). Zwei Leichtverletzte und hoher Sachschaden waren die Folge eines Frontalzusammenstoßes zweier Pkw.

 Auto gerät ins Schleudern 
 
Ein 26-Jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Kulmbach befuhr die Staatsstraße mit seinem Passat in Fahrtrichtung Fölschnitz. Auf nasser Fahrbahn und kurvenreicher Strecke verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam im Bankett ins Schleudern und prallte frontal mit einem entgegenkommenden BMW zusammen. Der 49-jährige Fahrer aus dem Landkreis Bayreuth konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Sein schwerer SUV  landete durch die Wucht des Aufpralls in der Leitplanke. Ein großflächiges Trümmerfeld bedeckte die Fahrbahn.  
 
Beide Fahrer verletzt
 
Beide Fahrer konnten sich aus eigener Kraft, nur leicht verletzt, aus den Wracks befreien. Mitarbeiter des Rettungsdienstes brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Beide beteiligten Fahrzeuge waren total beschädigt und nicht mehr fahrbereit. Wegen der Unfallaufnahme durch die Stadtsteinacher Polizei und zur Bergung der Fahrzeugwracks musste die Staatsstraße, mit Unterstützung der Feuerwehr Fölschnitz, für mehrere Stunden gesperrt werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei Stadtsteinach  die ist der 26-Jährige mit seinem Passat auf der  kurvenreichen und nassen Fahrbahn viel zu schnell unterwegs gewesen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen und der Leitplanke beläuft sich auf etwa 45.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle:
© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer

ERSTMELDUNG 

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Samstag (12. Dezember) auf der St2182 zwischen Ködnitz und Fölschnitz (Landkreis Kulmbach). Laut ersten Angaben der Nachrichtenagentur News5, fuhr der Fahrer eines blauen VW in Richtung Ködnitz, als er ins Schlingern geriet. Ein ihm entgegenkommender BMW versuchte noch auszuweichen und fuhr weit nach rechts, jedoch kollidierten die beiden Autos frontal miteinander. Zwei Insassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Schaden liegt bei rund 45.000 Euro.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 51. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (14.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2190 zwischen Bamberg und Scheßlitz
  • Dienstag (15.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Bamberg und Coburg
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (14.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A9 zwischen Hormersdorf und Gefrees
  • Donnerstag (17.12.): Abstandskontrollen auf der Staatsstraße 2171 zwischen Weidenberg und Immenreuth
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (14.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Naila und Lichtenfels
  • Dienstag (15.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Neustadt bei Coburg und Bamberg
  • Mittwoch (16.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Schweinfurt und Kronach
  • Donnerstag (17.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2208 zwischen Wörlsdorf und Redwitz an der Rodach
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (14.12.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet von Marktredwitz
  • Montag (14.12.): Gurt- und Handykontrollen im Bereich Kirchenlamitz
  • Montag (14.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A9 zwischen Hoermersdorf und Gefrees
  • Dienstag (15.12.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und der Landesgrenze Thüringen
  • Dienstag (15.12.): Kontrollen auf Alkohol- und Drogenkonsum im Bereich Hof
  • Mittwoch (16.12.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen der Landesgrenze Thüringen und Gefrees
  • Mittwoch (16.12.): Laserkontrollen im Raum Thiersheim
  • Donnerstag (17.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Hof und Kronach
  • Donnerstag (17.12.): Gurt- und Handykontrollen im Raum Münchberg
  • Freitag (18.12.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2195 zwischen Helmbrechts und Presseck
  • Freitag (18.12.): Gurt- und Handykontrollen im Bereich Naila / Selbitz
  • Samstag (19.12.): Kontrollen auf Alkohol- und Drogenkonsum im Bereich Wunsiedel
  • Samstag (19.12.): Lkw-Kontrollen auf den hochfränkischen Autobahnen

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© PI Stadtsteinach

Himmelkron: 18 Tonnen Restmüll fangen Feuer

Aus bislang unklarer Ursache geriet die Restmüll-Ladung von mehreren Tonnen eines Lkw am Mittwochnachmittag (09. Dezember) in Brand. Der Lkw-Fahrer legte am Autohof in Himmelkron (Landkreis Kulmbach) eine Pause ein und bemerkte währenddessen, dass aus seinem Auflieger Rauch und Brandgeruch aufstieg.

Außenwand des Sattelanhängers stark erhitzt 

Nachdem auch bereits die Außenwand des Sattelanhängers stark erhitzt war, verständigte der Fahrer die Feuerwehr. Aus unerklärlichen Gründen geriet die Ladung, die aus 18 Tonnen Restmüll bestand, in Brand. Die Einsatzkräfte entluden vor Ort den Anhänger und löschten den Müll ab. Laut Polizei entstand kein Schaden.

© PI Stadtsteinach
© Pixabay / Symbolbild

Millionensumme für Oberfranken: Bayern fördert den Ausbau der Kinderbetreuung

Der Kita-Ausbau in Bayern geht weiter voran. Dies zeigen jetzt neue Fördermaßnahmen der bayerischen Staatsregierung. Der Freistaat unterstützt auch in Oberfranken mehrere Städte und Gemeinden beim Ausbau von Betreuungsplätzen für Kinder bis zur Einschulung. Die Kommunen, die im Rahmen des Sonderinvestitionsprogramms gefördert werden, erhalten einen Aufschlag von bis zu 35 Prozentpunkten auf die reguläre Förderung. Weiterlesen
12345