Tag Archiv: Kulmbach

© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 15. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (06.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2244 in Egglofsheim
  • Dienstag (07.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2260 in Pretzfeld
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (06.04.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und Hormersdorf
  • Donnerstag (09.04.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Bayreuth
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (06.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Schweinfurt und Coburg
  • Dienstag (07.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2206 zwischen Fürth a. Berg und Rödental
  • Mittwoch (08.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 zwischen Bamberg und Coburg
  • Donnerstag (09.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg und Bamberg
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (06.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Hof und Kronach
  • Donnerstag (09.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und Landesgrenze Thüringen

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© News5 / Bauernfeind

Explosion & Feuer in Kulmbach: 100 Einsatzkräfte bekämpfen Firmenbrand

UPDATE (Mittwoch, 13:45 Uhr):

Nach dem Feuer in einer Firma für Nahrungsmittelherstellung am Dienstagabend in Kulmbach liegen der Kriminalpolizei erste Ermittlungsergebnisse vor. Das Feuer brach gegen 20:15 Uhr aus und griff rasch auf weitere Gebäudeteile über. Alle Anwesenden konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieben unverletzt. Die Ermittlungen der Brandfahnder ergaben, dass die Ursache des Feuers auf eine technische Ursache in der Produktionsanlage zurückzuführen sein dürfte. Nach einer weiteren Bewertung des Brandortes geht man inzwischen von einem Sachschaden im unteren einstelligen Millionenbereich aus.

Kulmbach: Großbrand verursacht Millionenschaden

UPDATE (Mittwoch, 08:45 Uhr):

Gegen 20:15 Uhr am Dienstagabend (31. März) ging bei der Integrierten Leitstelle Bayreuth/Kulmbach die Mitteilung über eine Explosion mit anschließendem Brand in einer Firma für Nahrungsmittelherstellung in der Lichtenfelser Straße. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks, des Rettungsdienstes und der Polizei eintrafen, stellten sie ein Feuer mit einer starken Rauchentwicklung im Bereich der Produktionsanlagen fest.

Über 100 Rettungskräfte im Einsatz

Die Mitarbeiter der Firma konnten sich den Angaben der Polizei zufolge alle rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Flammen griffen rasch auf das vierstöckige Gebäude und auch dessen Dach sowie weitere Gebäudeteile über. Den über 100 Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es, das Feuer in den späten Abendstunden unter Kontrolle zu bringen. Die weiteren Löscharbeiten werden bis in die Morgenstunden andauern.

 

© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind

Schaden im hohen sechsstelligen Eurobereich

Nach ersten Maßnahmen durch Beamte der Polizeiinspektion Kulmbach haben Kriminalbeamte aus Bayreuth die Ermittlungen zur bislang noch unbekannten Ursache aufgenommen. Der durch das Feuer entstandene Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Einschätzung der Ermittler auf einen hohen sechsstelligen Eurobereich.


Videos vom Brandort
Kulmbach: 100 Einsatzkräfte kämpfen nach Explosion gegen Großbrand
Kulmbach: Glücklicherweise keine Verletzten nach Explosion & Großbrand
Kulmbach: Augenzeugenvideo zeigt Großbrand nach Explosion in Firma

EILMELDUNG (Dienstag, 21:01 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilt, brennt am Dienstagabend (31. März) in der Lichtenfelser Straße von Kulmbach ein Firmengebäude. Derzeit kommt es zu einer starken Rauchentwicklung. Anwohner sollten bitte Fenster und Türen geschlossen halten. Laut einer ersten Polizeimeldung gibt es derzeit keine Verletzten. Die Einsatzkräfte sind am Brandort bereits tätig.

© Christopher Pittrof
© Pixabay / Symbolbild

Mögliche Wahlverfälschung in Kulmbach: Landratsamt informiert über weiteres Vorgehen

Der Landkreis Kulmbach informierte am Montagnachmittag (30. März) über den aktuellen Verlauf, hinsichtlich einer möglichen Prüfung der Oberbürgermeister-Stichwahl in Kulmbach. Über der Stadt hängt der Verdacht der Wahlfälschung. Am vergangenen Mittwoch (25. März) ging bei den Ermittlern der Hinweis ein, dass durch zwei Mitarbeiter des Rathauses Briefwahlunterlagen vernichtet worden sein sollen. Wir berichteten. Weiterlesen

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 14. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (30.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 bei Forchheim
  • Dienstag (31.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der St2264 zwischen Neuses und Hallerndorf
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Dienstag (31.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Bad Berneck und Rugendorf
  • Donnerstag (02.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der St2191 zwischen Weismain und Hollfeld
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (30.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B289 zwischen Lichtenfels und Coburg
  • Dienstag (31.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg und Bamberg
  • Mittwoch (01.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der St2708 zwischen Neustadt bei Coburg und Kronach
  • Donnerstag (02.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Kronach und Lichtenfels
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (30.03.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und der Landesgrenze Thüringen
  • Mittwoch (01.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B289 zwischen Rehau und Kulmbach

 

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© BAYERISCHER BRAUERBUND e.V.

Wegen Corona: Absage der Wahl der 11. Bayerischen Bierkönigin

In Anbetracht der aktuellen Corona-Pandemie hat sich der Bayerische Brauerbund entschlossen, in diesem Jahr keine neue Bierkönigin zu wählen. Damit reagieren die Verantwortlichen auf die Absagen zahlreicher Brauereifeste und Veranstaltungen im In- und Ausland, bei denen die Bierkönigin das Bayerische Bier und die heimischen Brauereien hätte vertreten sollen. Finalistinnen treten 2021 wieder an Die sieben Kandidatinnen, die sich bereits beim Casting am 04. März für das Finale am Wahlabend qualifiziert hatten, sollen nächstes Jahr dann die Gelegenheit bekommen, im Finale gegeneinander anzutreten. Unter ihnen ist die 28-jährige Kulmbacherin Katja Staufer (Foto oben / Dritte von rechts). Die amtierende 10. Bierkönigin Vroni Ettstaller wird bis zur Wahl der Nachfolgerin im Mai 2021 im Amt bleiben. Titel wird seit 19 Jahren verliehen Seit 2001 wird die Wahl der Bayerischen Bierkönigin vom Bayerischen Brauerbund organisiert. Die Wahl entscheidet sich durch Stimmen des Online-Votings, die Jurystimmen und durch die Saalabstimmung am Wahlabend. Der Wahlabend war dieses Jahr für den 14. Mai geplant – das Online-Voting sollte am 7. April starten.    

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 13. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (23.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg & Bamberg
  • Dienstag (24.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2191 Eichenhüll
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (23.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2403 im Stadtgebiet Pegnitz
  • Dienstag (24.03.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees & Hormersdorf
  • Donnerstag (26.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2181 Fichtelberg & Bayreuth
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (23.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg & Bamberg
  • Dienstag (24.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B85 zwischen Kronach & Kulmbach
  • Mittwoch (25.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Coburg & Schweinfurt
  • Donnerstag (26.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 zwischen Coburg & Bamberg
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Dienstag (24.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B15 zwischen Hof & Leupoldsgrün
  • Mittwoch (25.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B289 zwischen Hof & Töpen

 

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© Pixabay / Collage

B85: Bau eines Geh- und Radweges bei Lösau

Nach der Winterpause werden die Arbeiten zur Errichtung eines Geh- und Radweges zwischen Lösau (KU) und der Landkreisgrenze zu Kronach ab dem 23. März in Bereich der Bundesstraße B85 fortgeführt. Später soll noch die Fahrbahndecke der B85 in Lösau erneuert werden. Weiterlesen

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 12. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (16.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B22 zwischen Bamberg und Ebrach
  • Dienstag (17.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg und Bamberg
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (16.03.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Hormersdorf und Gefrees
  • Mittwoch (18.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B22 zwischen Hollfeld und Bayreuth
  • Donnerstag (19.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B289 zwischen Untersteinach und Burgkunstadt
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (16.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2209 zwischen Tettau und Ziegelhütte
  • Dienstag (17.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Kreisstraße LIF9 zwischen Sonnefeld und Michelau
  • Mittwoch (18.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B289 zwischen Untersiemau und Burgkunstadt
  • Donnerstag (19.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Lichtenfels und Naila
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (16.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B15 zwischen Hof und Leupoldsgrün
  • Dienstag (17.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen der Grenze zu Tschechien und Bad Berneck

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Kulmbach: Unbekannter sticht auf 44-Jährigen ein

Wie die Polizei am Freitagmorgen (13. März) mitteilte, wurde in der Nacht zum Dienstag (10. März) ein 44-Jähriger beim Spaziergang in Kulmbach von einem bislang Unbekannten unvermittelt angegriffen. Die Polizei sucht derzeit nach Zeugenhinweise. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Hochwasserwarnungen für Oberfranken: Anhaltende Regenfälle sorgen für steigende Flusspegel

Dauerregen führt seit Dienstagmorgen (10. März) für steigende Flusspegel in Oberfranken. Betroffen sind vor allem der westliche und nördliche Teil von Oberfranken. Am Mittwoch kommt es im Sendegebiet zu weiteren Regenfällen, die vor allem im Norden und Osten von Oberfranken auftreten. In den Weststaulagen der Mittelgebirge sind 10 mm Regen, in Spitzen 20 mm Niederschlag nicht ausgeschlossen. Somit können zur Wochenmitte auch die Pegel im östlichen Oberfranken anschwellen, während sie im westlichen Oberfranken auf hohem Niveau verharren.


Hochwasserwarnungen der Wasserwirtschaftsämter

Die Wasserwirtschaftsämter Hof und Kronach haben für folgende Landkreise Hochwasserwarnungen herausgegeben:

Warnung vor Überschwemmungen für bebaute Gebiete:

  • Landkreis Bamberg
  • Landkreis Coburg

(UPDATE: Die Warnung wurde verlängert bis zum Freitagvormittag, 13. März)

 

Warnung vor Ausuferungen und Überschwemmungen:

  • Landkreis Fochheim
  • Landkreis Kulmbac

(UPDATE: Die Warnung wurde verlängert bis zum Freitagmittag, 13. März)


Aktuelle Pegelstände in Oberfranken (Stand: Donnerstag, 13:45 Uhr)

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 1 überschritten:

  • Untersteinach / Untere Steinach (KU): 205 cm / Mst. 2 ab 230 cm
  • Rieblich / Rodach (KC): 221 cm / Mst. 2 ab 230 cm
  • Neukenroth / Haßlach (KC): 238 cm / Mst. 2 ab 250 cm
  • Steinberg / Kronach (KC): 219 cm / Mst. 2 ab 240 cm
  • Erlabrück / Rodach (KC): 237 cm / Mst. 2 ab 240 cm
  • Mainleus / Main (KU): 251 cm / Mst. 2 ab 290 cm
  • Unterlangenstadt / Rodach (LIF): 340 cm / Mst. 2 ab 350 cm
  • Coburg / Itz (CO): 307 cm / Mst. 2 ab 350 cm
  • Kemmern / Main (BA): 451 cm / Mst. 2 ab 480 cm

 

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 2 überschritten:

  • Laufermühle / Aisch (FO): 443 cm / Mst. 3 ab 480 cm
  • Seepegel Froschgrundsee: 350,38 m NN / -
  • Schwürbitz / Main (LIF): 405 cm / Mst. 3 ab 450 cm

 

Folgende Flüsse haben die Meldestufe 3 überschritten:

  • Schenkenau / Itz (CO): 412 cm / Mst. 4 ab 470 cm
  • Fürth am Berg / Steinach (CO): 276 cm / Mst. 4 ab 310 cm

Eure Hochwasserbilder- und videos könnt Ihr uns schicken via

 

(FORTLAUFENDE AKTUALISIERUNGEN: Hochwassernachrichtendienst Bayern)

 

*Informationen der Wasserwirtschaftsämter

  • Meldestufe 1: Stellenweise kleinere Ausuferungen
  • Meldestufe 2: Land- und forstwirtschaftliche Flächen überflutet oder leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestraßen
  • Meldestufe 3: Einzelne bebaute Grundstücke oder Keller überflutet oder Sperrung überörtlicher Verkehrsverbindungen oder vereinzelter Einsatz der Wasser- oder Dammwehr erforderlich
  • Meldestufe 4: Bebaute Gebiete in größerem Umfang überflutet oder Einsatz der Wasser- oder Dammwehr in großem Umfang erforderlich

Gundelsdorf (KC): Hochwasser der Haßlach lässt Brücke einstürzen

Seit dem Dienstagmorgen (10. März) regnet es in einigen Teilen von Oberfranken fast ohne Unterlass. Hochwasser, auch an kleinen Flüssen, ist derzeit die Folge dieses Regengebietes. In Gundelsdorf (KC) rissen die Wassermassen am Mittwochmorgen (11. März) sogar eine ganze Brücke mit sich, die über den Fluss Haßlach verläuft.

 

Gundelsdorf: Fluten der Haßlach reißen Fußgängerbrücke ein
Brückeneinsturz in Gundelsdorf: "Aus diesen Fluten wäre keiner so schnell rausgekommen!"
Aktueller Wetterbericht vom 10. März 2020
Die Wetteraussichten vom 11. März 2020

Kommunalwahl 2020: Informationen zur Wahl

Kommunalwahlen in Oberfranken am 15. März

Am Sonntag finden oberfrankenweit insgesamt 203 Bürgermeisterwahlen und sechs Landratswahlen statt. Diese unterteilen sich wie folgt:

Stadt & Landkreis Bamberg:

  • Landratswahl
  • 1x Oberbürgermeisterwahl: Bamberg (kreisfrei)
  • 35x Bürgermeisterwahlen

Stadt & Landkreis Bayreuth:

  • Landratswahl
  • 1x Oberbürgermeisterwahl: Bayreuth (kreisfrei)
  • 32x Bürgermeisterwahlen

Stadt & Landkreis Coburg:

  • 2x Oberbürgermeisterwahlen: Coburg (kreisfrei), Neustadt bei Coburg
  • 13x Bürgermeisterwahlen

Landkreis Forchheim:

  • Landratswahl
  • 1x Oberbürgermeisterwahl: Forchheim
  • 28x Bürgermeisterwahlen

Stadt & Landkreis Hof:

  • Landratswahl
  • 1x Oberbürgermeisterwahl: Hof (kreisfrei)
  • 26x Bürgermeisterwahlen

Landkreis Kronach:

  • 15x Bürgermeisterwahlen

Landkreis Kulmbach:

  • Landratswahl
  • 1x Oberbürgermeisterwahl: Kulmbach
  • 21x Bürgermeisterwahlen

Landkreis Lichtenfels:

  • 10x Bürgermeisterwahlen

Stadt & Landkreis Wunsiedel:

  • Landratswahl
  • 2x Oberbürgermeisterwahlen: Marktredwitz, Selb
  • 14x Bürgermeisterwahlen

Wahl von Landräten und Bürgermeistern

Die Kommunalwahlen fanden in Bayern von 1948 bis 1960 alle vier Jahre statt. Seit 1960 finden sie alle sechs Jahre statt. Die Wahl der Landräte und die der berufsmäßigen ersten Bürgermeister wird allerdings bereits seit 1952 im sechsjährigen Turnus im Freistaat durchgeführt. Bei den allgemeinen Kommunalwahlen werden die Gemeinde- bzw. Stadträte, die Kreistage, die ehrenamtlichen ersten Bürgermeister und - soweit das Ende ihrer Amtszeit mit dem Ablauf der Wahlzeit des Gemeinderats bzw. des Kreistags zusammenfällt - auch die berufsmäßigen ersten Bürgermeister und die Landräte gewählt. Scheidet ein ehrenamtlicher erster Bürgermeister während der Wahlzeit des Gemeinderats aus dem Amt, so wird der neue Bürgermeister grundsätzlich nur für den Rest der Wahlzeit des Gemeinderats gewählt. Wenn ein berufsmäßiger erster Bürgermeister oder ein Landrat während der Wahlzeit ausscheidet, findet die Neuwahl grundsätzlich ebenfalls nur für den Rest der Wahlzeit des Gemeinderats oder des Kreistags statt, es sei denn, die Amtszeit würde weniger als vier Jahre betragen. Sowohl für ehrenamtliche als auch für berufsmäßige erste Bürgermeister und Landräte gilt jedoch, dass die Amtszeit, sofern diese innerhalb der letzten beiden Jahre der Wahlzeit des Gemeinderats beziehungsweise des Kreistags beginnt, erst mit Ablauf der folgenden Wahlzeit des Gemeinderats bzw. Kreistags endet.


Anzahl der Gemeinde- und Stadtratsmitglieder

  • Gemeinden mit bis zu 1.000 Einwohnern: 8 Gemeinderatsmitglieder
  • Gemeinden mit 1.001 bis zu 2.000 Einwohnern: 12 Gemeinderatsmitglieder
  • Gemeinden mit 2.001 bis zu 3.000 Einwohnern: 14 Gemeinderatsmitglieder
  • Gemeinden mit 3.001 bis zu 5.000 Einwohnern: 16 Gemeinderatsmitglieder
  • Gemeinden mit 5.001 bis zu 10.000 Einwohnern: 20 Gemeinderatsmitglieder
  • Gemeinden mit 10.001 bis zu 20.000 Einwohnern: 24 Gemeinderatsmitglieder
  • Gemeinden mit 20.001 bis zu 30.000 Einwohnern: 30 Gemeinderatsmitglieder
  • Gemeinden mit 30.001 bis zu 50.000 Einwohnern: 40 Gemeinderatsmitglieder
  • Gemeinden mit 50.001 bis zu 100.000 Einwohnern: 44 Gemeinderatsmitglieder
  • Gemeinden mit 100.001 bis zu 200.000 Einwohnern: 50 Gemeinderatsmitglieder
  • Gemeinden mit 200.001 bis zu 500.000 Einwohnern: 60 Gemeinderatsmitglieder
  • Stadt Nürnberg: 8 Gemeinderatsmitglieder: 70 Gemeinderatsmitglieder
  • Stadt München: 8 Gemeinderatsmitglieder: 80 Gemeinderatsmitglieder

Anzahl der Kreisräte

  • Landkreise mit bis zu 75.000 Einwohnern: 50 Kreisräte
  • Landkreise mit 75.001 bis zu 150.000 Einwohnern: 60 Kreisräte
  • Landkreise mit 150.001 und mehr Einwohnern: 70 Kreisräte

Sinkt die Einwohnerzahl in einem Landkreis unter eine der oben genannten Einwohnergrenzen, so ist die Zahl der Kreisräte erst in der übernächsten Wahlzeit auf die gesetzlich vorgeschriebene Zahl zu verringern.


Gemeinsame Wahlvorschläge

Hierunter werden in der Wahlstatistik Wahlvorschläge von mindestens zwei Vorschlagsträgern verstanden, von denen mindestens einer eine politische Partei ist. Gemeinsame Wahlvorschläge können demnach von mehreren politischen Parteien allein oder von einer oder mehreren politischen Parteien und einer oder mehreren Wählergruppen eingereicht werden. Man spricht von gemeinsamen Wahlvorschlägen auch dann, wenn keine politische Partei daran beteiligt ist. In der Wahlstatistik sind solche Wahlvorschläge unter Wählergruppen miterfasst.


Gewichtete Stimmenergebnisse

Da den Wählern in den einzelnen Gemeinden und Landkreisen eine unterschiedlich große Anzahl an Stimmen zur Verfügung steht, wird für die Zusammenfassung der Einzelergebnisse ein sogenanntes "Gewichtetes Ergebnis" errechnet. Dabei werden die gültigen Stimmzettel im Verhältnis der Stimmenzahlen der einzelnen Parteien für jede Gemeinde beziehungsweise  jeden Landkreis aufgeteilt.

Dadurch wird erreicht, dass die absoluten Zahlen von Gemeinden / Landkreisen verschiedener Größenklassen, in denen der Wähler eine unterschiedlich große Zahl an Stimmen zu vergeben hat, miteinander vergleichbar werden und dass bei der Summierung der Gemeinde- beziehungsweise Kreisergebnisse ebenfalls die unterschiedliche Stimmenzahl der Wähler ausgeschaltet ist.

Bekanntlich hat der Wähler bei den Gemeinderats- und Kreistagswahlen so viele Stimmen zu vergeben, wie Gemeinderatsmitglieder oder Kreisräte zu wählen sind. Die Zahl der zu wählenden Gemeinderatsmitglieder und Kreisräte richtet sich nach der Einwohnerzahl der Gemeinde / des Kreises. Durch das verschieden große Stimmenbündel verlieren die tatsächlichen Stimmenzahlen den Vergleichswert.

Bezieht man aber für jede Gemeinde / für jeden Kreis (Kreistagswahl) das jeweilige Stimmenverhältnis der Wahlvorschläge auf die abgegebenen gültigen Stimmzettel, so erhält man gewichtete Stimmenzahlen, die einen echten Vergleich mit anderen Wahlergebnissen zulassen und die dann auch zu sinnvollen Gesamtergebnissen bestimmter Gebietseinheiten zusammengeführt werden können.


Kumulieren (Häufeln) / Panaschieren / Listen- und Personenwahl / Verhältniswahl

Kumulieren

Bei der Wahl der Gemeinderäte und der Kreistage kann der Wähler einem Bewerber bis zu drei Stimmen geben (Häufeln). Die Gesamtzahl der Stimmen darf hierbei nicht überschritten werden.

Panaschieren

Von Panaschieren wird gesprochen, wenn der Wähler seine Stimmen auf die Bewerber verschiedener Wahlvorschläge verteilt.

Listen- und Personenwahl

Der Wähler hat die Möglichkeit, einen Wahlvorschlag unverändert anzunehmen (Listenwahl) oder die Stimmen einzelnen Bewerbern (Personenwahl) zu geben (siehe Kumulieren und Panaschieren). Bei der Listenwahl erhält jeder einzelne Bewerber des betreffenden Wahlvorschlags eine Stimme, bei Mehrfachbenennung bis zu drei.

Mehrheitswahl

Von einer Mehrheitswahl wird gesprochen, wenn kein Wahlvorschlag (echte Mehrheitswahl) oder nur ein Wahlvorschlag (unechte Mehrheitswahl) vorliegt. Bei der echten Mehrheitswahl hat der Wähler die Namen wählbarer Personen handschriftlich auf den Stimmzettel zu schreiben. Bei der unechten Mehrheitswahl kann der Wähler den vorliegenden Wahlvorschlag unverändert annehmen oder diesen durch Hinzufügen oder Streichen von Namen verändern. Der Wahlberechtigte hat bei der Mehrheitswahl doppelt so viele Stimmen, wie Gemeinderatsmitglieder zu wählen sind. Das Recht der Stimmenhäufelung (siehe Kumulieren) ist ausgeschlossen.

Verhältniswahl

Eine Verhältniswahl findet statt, wenn zwei oder mehr Wahlvorschläge vorliegen.


Sitzeverteilung

Nachdem bei den allgemeinen Gemeinde- und Landkreiswahlen bis einschließlich 2008 die Berechnung der Sitzeverteilung nach dem "d’Hondt’schen Höchstzahlverfahren" erfolgte und bei den Wahlen 2014 das "Proporzverfahren nach Hare/Niemeyer" angewandt wurde, wird nunmehr das Verfahren nach "Sainte-Laguë/Schepers" eingesetzt. Bei diesem Höchstzahlverfahren werden die Stimmenzahlen durch ungerade Zahlen in aufsteigender Reihenfolge, beginnend mit der Zahl eins, geteilt und die Sitze dann in der Reihenfolge der größten sich ergebenden Höchstzahlen zugeordnet. Anschließend wird jedem Wahlvorschlag der Reihe nach so oft ein Sitz zugeteilt, wie er jeweils die höchste Teilungszahl aufweist. Bei gleichem Anspruch mehrerer Wahlvorschläge auf einen Sitz fällt dieser dem Wahlvorschlag zu, dessen in Betracht kommende sich bewerbende Person die größte Stimmenzahl aufweist. Sonst entscheidet das Los.

 


Wählergruppen

Bei Kommunalwahlen können sich außer politischen Parteien auch Wählergruppen zur Wahl stellen. Wählergruppen sind sonstige Vereinigungen oder Gruppen, deren Ziel es ist, sich nur an Gemeinde- oder Landkreiswahlen zu beteiligen. Die Wählergruppen werden oftmals kurz Rathausparteien genannt. Sie haben in vielen Gemeinden große Bedeutung.


Zahl der Stimmen je Wähler

Bei den Kommunalwahlen verfügt jeder Wähler über so viele Stimmen, wie in seinem Verwaltungsbezirk Mandatsträger zu wählen sind. In Gemeinden bis zu 3.000 Einwohnern kann die Zahl der Bewerber in den Wahlvorschlägen bis auf das Doppelte der zu wählenden ehrenamtlichen Gemeinderatsmitglieder erhöht werden. Damit erhöht sich auch die Zahl der Stimmen je Wähler entsprechend.

Die erheblichen zahlenmäßigen Stimmenunterschiede bei der Gemeinderatswahl (8 bis 80) sowie bei der Kreistagswahl (50 bis 70) werden zum Zweck der Vergleichbarkeit durch die Gewichtung der Wahlergebnisse (siehe Gewichtete Stimmenergebnisse) kompensiert.



TVO Spezial: Die Kommunalwahl 2020 - So macht man beim Wählen keinen Fehler!
TVO Spezial: Die Kommunalwahl 2020

Kommunalwahl 2020 in Oberfranken: Landkreis Kulmbach

Hier finden Sie am Abend der Stichwahl (Sonntag, 29. März) die gesammelten Ergebnisse aus dem Landkreis Kulmbach, das Ergebnis der Oberbürgermeisterwahl Kulmbach sowie weiterhin alle feststehenden Ergebnisse der Kommunalwahl vom 15. März 2019.

Stichwahlen gibt es in (siehe unten):

  • Kulmbach
  • Neudrossenfeld

 


Oberbürgermeister-Stichwahl in Kulmbach

Stichwahl-Kandidaten:

 

Endergebnis (19:02 Uhr):

  • Schramm, Henry (Wahlgemeinschaft Kulmbach CSU/FW/WGK/FDP): 49,2%
  • Lehmann, Ingo (SPD): 50,8%

 

Vorstellung der Kandidaten: siehe unten
(fettgedruckt: Bisheriger Amtsinhaber)

Ergebnis Kommunalwahl 2020

Landratswahl im Landkreis Kulmbach

Kandidaten für 2020:

 

Endergebnis 20:50 Uhr:

  • Weith, Theresa (SPD): 19,1%
  • Söllner, Klaus Peter (FW/WGK/CSU/FDP): 77,9%
  • Greim, Oswald (Die Linke): 3,0%

Wahlgewinner: Söllner, Klaus Peter (FW/WGK/CSU/FDP)

 

Vorstellung der Kandidaten: siehe unten
(fettgedruckt: Bisheriger Amtsinhaber)

Ergebnis Kommunalwahl 2020

Oberbürgermeisterwahl in Kulmbach

Kandidaten für 2020:

 

Endergebnis 19:51 Uhr:

  • Schramm, Henry (Wahlgemeinschaft Kulmbach CSU/FW/WGK/FDP): 45,5%
  • Keis-Lechner, Dagmar (Grüne): 14,1%
  • Hartmann, Hagen (AfD): 4,9%
  • Lehmann, Ingo (SPD): 35,5%

Stichwahl zwischen Schramm, Henry (Wahlgemeinschaft Kulmbach CSU/FW/WGK/FDP) und Lehmann, Ingo (SPD)

 

Vorstellung der Kandidaten: siehe unten
(fettgedruckt: Bisheriger Amtsinhaber)

Ergebnis Kommunalwahl 2020

Kreistag Kulmbach / Stadtrat Kulmbach

Wahl des Kreistages Kulmbach:

Ergebnis 2020 / Vergleich 2014:

  • CSU: 17 Sitze / 22 Sitze
  • FW: 10 Sitze / 13 Sitze
  • SPD: 9 Sitze / 15 Sitze
  • Grüne: 6 Sitze / 4 Sitze
  • AfD: 3 Sitze / - Sitze
  • WGK: 3 Sitze / 4 Sitze
  • FDP: 2 Sitze / 2 Sitze

 

Wahl des Stadtrats Kulmbach:

Ergebnis 2020 / Vergleich 2014:

  • CSU: 9 Sitze / 11 Sitze
  • SPD: 8 Sitze / 9 Sitze
  • WGK: 6 Sitze / 7 Sitze
  • Grüne: 4 Sitze / 2 Sitze
  • AfD: 2 Sitze / - Sitze
  • FDP: 1 Sitz / 1 Sitz

Weitere Wahlen am 15. März 2020

Grafengehaig

Wahlgewinner 2020
Burger, Werner (Dorfgem. überörtl. Wählergem.): 92,0% / Wahlbeteiligung: 64,3%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Burger, Werner (Dorfgem. überörtl. Wählergem.)
2014: Burger, Werner (Dorfgem. überörtl. Wählergem.): 97,4%

Guttenberg

Wahlgewinner 2020
Laaber, Philip (CSU): 79,0% / Wahlbeteiligung: 84,2%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Laaber, Philip (CSU) / Müller, Frank (SPD)
2014: Hain, Eugen (CSU): 96,2%


Harsdorf

Wahlgewinner 2020
Hübner, Günther (CSU): 95,1% / Wahlbeteiligung: 71,20%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Hübner, Günther (CSU)
2014: Hübner, Günther (CSU/Offene Liste): 95,4%

Himmelkron

Wahlgewinner 2020
Schneider, Gerhard (CSU/FWG): 72,1% / Wahlbeteiligung: 63,2%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Schneider, Gerhard (CSU/FWG) / Meile-Fritz, Steffi (Bürgerliste Zukunft Himmelkron)
2014: Schneider, Gerhard (CSU/Freie Wählergemeinschaft): 94,0%


Kasendorf

Wahlgewinner 2020
Groß, Norbert (CSU): 86,4% / Wahlbeteiligung: 67,2%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Groß, Norbert (CSU)
2014: Steinhäußer, Bernd (CSU/Offene Liste): 92,7%

Ködnitz

Wahlgewinnerin 2020
Sack, Anita (WG/FW/Wählergruppe Rangen): 75,4% / Wahlbeteiligung: 74,7%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Ott, Stefan (CSU) / Sack, Anita (WG/FW/Wählergruppe Rangen)
2014: Heckel-Michel, Stephan (CSU): 97,2%


Kupferberg

Wahlgewinner 2020
Michel, Harald (Unabhängige Kupferberger Wähler e.V.): 59,62% / Wahlbeteiligung: 70,4%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2016
Vorschlag: Schott, Karl (CSU) / Michel, Harald (Unabhängige Kupferberger Wähler e.V.)
2016: Kolenda, Alfred (UKW): 82,3%

Ludwigschorgast

Wahlgewinner 2020
Leithner-Bisani, Doris (CSU): 83,6% / Wahlbeteiligung: 73,2%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinnerin 2014
Vorschlag: Leithner-Bisani, Doris (CSU)
2014: Leithner-Bisani, Doris (CSU): 83,6%


Mainleus

Wahlgewinner 2020
Bosch, Robert (CSU): 77,1% / Wahlbeteiligung: 62,5%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2016
Vorschlag: Bosch, Robert (CSU) / Karg, Jürgen (SPD) / Oettinghaus, Marco (Werte Partei)
2016: Bosch, Robert (CSU): 56,7%

Marktleugast

Wahlgewinner 2020
Uome, Franz (CSU): 56,6% / Wahlbeteiligung: 68,5%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Uome, Franz (CSU) / Volk, Norbert (WG) / Meisel, Reiner (FW)
2014: Uome, Franz (CSU): 51,4%


Marktschorgast

Wahlgewinner 2020
Benker, Marc (CSU): 72,0% / Wahlbeteiligung: 74,7%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Benker, Marc (CSU) / Zeidler, Dieter (SPD)
2014: Tischhöfer, Hans (FW): 52,3%

Neudrossenfeld

Stichwahl - Wahlgewinner 2020
Hübner, Harald (CSU): 64,1% / Wahlbeteiligung: 80,1%

Wahl am 15.03.
Stichwahl zwischen: Hübner, Harald (CSU): 45,1% und Sommerer, Björn (Für unsere Gemeinde Neudrossenfeld): 29,6% / Wahlbeteiligung: 77,3%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Hübner, Harald (CSU) / Sommerer, Björn (Für unsere Gemeinde Neudrossenfeld) / Strobel, Rainer (FW)
2014: Hübner, Harald (CSU/Freie Wählerschaft): 50,3%


Neuenmarkt

Wahlgewinner 2020
Wunderlich, Alexander (CSU): 79,0% / Wahlbeteiligung: 69,3%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Wunderlich, Alexander (CSU) / Schirmer, Horst (Neuenmarkter Gemeinschaft e.V.)
2014: Decker, Siegfried (Neuenmarkter Gemeinschaft e.V.): 58,5%

Presseck

Wahlgewinner 2020
Ruppert, Christian (CSU): 61,7% / Wahlbeteiligung: --,-%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Ruppert, Christian (CSU) / Ruml, Ludwig (FWG) / Reuther, Mark (SPD)
2014: Beyer, Siegfried (CSU): 90,2%


Rugendorf

Wahlgewinner 2020
Theuer, Gerhard (Pro Rugendorf): 76,4% / Wahlbeteiligung: 76,8%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinnerin 2014
Vorschlag: Theuer, Gerhard (Pro Rugendorf) / Keller, Matthias (ÜWG)
2014: Holzmann, Ralf (Überparteiliche Wählergem.): 52,7%

Stadtsteinach

Wahlgewinner 2020
Wolfrum, Roland (SPD): 91,5% / Wahlbeteiligung: 64,2%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Wolfrum, Roland (SPD)
2014: Wolfrum, Roland (SPD): 68,3%


Thurnau

Wahlgewinner 2020
Bernreuther, Martin (CSU/FDP-UB): 91,4% / Wahlbeteiligung: 74,5%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Bernreuther, Martin (CSU/FDP-UB) / Pfaffenberger, Dunja (SPD)
2014: Bernreuther, Martin (CSU): 51,5%

Trebgast

Wahlgewinner 2020
Neumann, Herwig (CSU/Neue WG): 51,3% / Wahlbeteiligung: 81,1%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Neumann, Herwig (CSU/Neue WG) / Moos, Ingo (SPD/WG)
2014: Diersch, Werner (SPD/Wählergemeinschaft): 61,8%


Untersteinach

Wahlgewinner 2020
Schmiechen, Volker (SPD): 76,5% / Wahlbeteiligung: 74,9%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Schmiechen, Volker (SPD) / Bergmann, Helmut (FW-WGU e.V.) / Kleiber, Harald (Untersteinacher BG)
2014: Schmiechen, Volker (SPD): 55,0%

Wirsberg

Wahlgewinner 2020
Trier, Jochen (Parteilose Wählervereinigung Wirsberg e.V.): 56,7% / Wahlbeteiligung: 65,0%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Anselstetter, Hermann (SPD) / Trier, Jochen (Parteilose Wählervereinigung Wirsberg e.V.)
2014: Anselstetter, Hermann (SPD): 51,3%


Wonsees

Wahlgewinner 2020
Pöhner, Andreas (ÜWG): 96,7% / Wahlbeteiligung: 70,1%

Wahlvorschlag 2020 / Wahlgewinner 2014
Vorschlag: Pöhner, Andreas (ÜWG)
2014: Pöhner, Andreas (Überparteiliche Wählergem.): 93,0%


Kandidaten für die Landratswahl Kulmbach im Portrait

Dr.-Ing. Weith, Theresa (SPD):

  • Geboren: 1986 in Bayreuth
  • Verheiratet, eine Tochter
  • Akademische Rätin an der Uni Bayreuth
  • Im SPD-Kreisvorstand
  • Beisitzerin im SPD-Ortsverein Kulmbach
  • Homepage
  • Facebook

Söllner, Klaus Peter (FW/WGK/CSU/FDP):

  • Geboren: 1956 in Stadtsteinach
  • Verheiratet, kinderlos
  • Vorsitzender des Klinikum-Zweckverbands Kulmbach & der Genussregion Oberfranken
  • Seit 1996 Landrat
  • Bezirksrat
  • Homepage

Greim, Oswald (Die Linke):

  • Geboren: 1954 in Kupferberg
  • Verheiratet, ein Sohn, eine Enkeltochter
  • Katholischer Betriebsseelsorger i.R.
  • Parteimitglied seit 2005
  • Mitglied im Landesvorstand Bayern Die Linke seit 2013
  • Homepage
  • Facebook

Kandidaten für die Oberbürgermeister-Stichwahl Kulmbach im TVO Speed-Dating
Speed-Dating zur Kommunalwahl 2020: Oberbürgermeister Kulmbach - Kandidaten der Stichwahl

Kandidaten für die Landratswahl Kulmbach im TVO Speed-Dating
Speed-Dating zur Kommunalwahl 2020: Die Kandidaten für die Landratswahl Kulmbach

Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl Kulmbach im Portrait

Schramm, Henry (Wahlgemeinschaft Kulmbach CSU/FW/WGK/FDP):

  • Geboren: 1960 in Hohenberg / Marktleugast
  • Verheiratet, drei Kinder
  • Diplom Verwaltungswirt / Industriekaufmann
  • Oberbürgermeister
  • Bezirkstagspräsident
  • Homepage
  • Facebook

Keis-Lechner, Dagmar (Grüne):

  • Geboren: 1964 in Hückeswagen (NRW)
  • Verheiratet, vier Kinder
  • Umweltberaterin
  • Kreisrätin
  • Vizepräsidentin des Bezirkstages
  • Homepage
  • Facebook

Hartmann, Hagen (AfD):

  • Alter: 65 Jahre
  • Diplom-Betriebswirt
  • Unternehmer
  • Hobbymusiker
  • Stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbands Kulmbach
  • Homepage
  • Facebook

 

Lehmann, Ingo (SPD):

  • Geboren: 1971 in Kulmbach
  • Verheiratet, eine Stieftochter
  • Diplom-Wirtschaftsgeograf
  • Stadt- und Kreisrat
  • Vorsitzender der Kulmbacher SPD
  • Homepage
  • Facebook

Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl Kulmbach im TVO Speed-Dating
Speed-Dating zur Kommunalwahl 2020: Die Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl Kulmbach

Wichtige Ergebnisse der letzten Wahlen
Ergebnis Kommunalwahl 2014
Ergebnis OB-Wahl 2012 (Quelle: kulmbach.de)

Videos der Kommunalwahl 2020 für den Landkreis Kulmbach
Kommunalwahl 2020: Tag eins nach dem knappen Sieg für Ingo Lehmann in Kulmbach
Kommunalwahl 2020: Statement zur Oberbürgermeister-Stichwahl Kulmbach
Kommunalwahl 2020: Statement zur Oberbürgermeister-Stichwahl Kulmbach
Kommunalwahl 2020: Statement zur Oberbürgermeisterwahl Kulmbach
Kommunalwahl 2020: Statement zur Landratswahl Kulmbach
Stellungnahme von Klaus Peter Söllner (FW), Landrat Kulmbach
Kommunalwahl 2020: Statement zur Oberbürgermeisterwahl Kulmbach
Stellungnahme von Henry Schramm (CSU), Oberbürgermeister Kulmbach
© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 11. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (09.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Bundesstraße B4 zwischen Bamberg und Coburg
  • Dienstag (10.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2191 im Bereich Eichenhüll
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (09.03.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Kulmbach
  • Dienstag (10.03.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Hormersdorf und Gefrees
  • Donnerstag (12.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2183 zwischen Bindlach und Wirsberg
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (09.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Kreisstraße CO11 zwischen Neustadt bei CO und Neuensorg
  • Dienstag (10.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2205 zwischen Bad Rodach und Coburg
  • Mittwoch (11.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Kreisstraße KC25 zwischen Gundelsdorf und Friesen
  • Donnerstag (12.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Kronach und Schweinfurt
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (09.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2192 zwischen Hof und Regnitzlosau
  • Dienstag (10.03.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und die Landesgrenze Thüringen
  • Mittwoch (11.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Hof und Kronach
  • Donnerstag (12.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Plauen und Hof
  • Donnerstag (12.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2183 zwischen Bindlach und Wirsberg
  • Donnerstag (12.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2180 bei Weißenstadt, Torfmoorhölle
  • Freitag (13.03.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und die Landesgrenze Thüringen
  • Freitag (13.03.):Alkohol- und Drogenkontrollen im Bereich Hof
  • Samstag (14.03.):Alkohol- und Drogenkontrollen im Bereich Münchberg
  • Samstag (15.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2180 zwischen Gefrees und Weißenstadt

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© BAYERISCHER BRAUERBUND e.V.

Wahl der Bayerischen Bierkönigin 2020: Auch Oberfranken ist dabei!

Zum elften Mal wird die Wahl der Bayerischen Bierkönigin stattfinden. In einer internen Vorauswahl wurden 24 Kandidatinnen ausgesucht und zum Casting in das GOP Varieté-Theater nach München eingeladen. Die Jury wählte schließlich für die Wahl sieben Finalistinnen aus - darunter auch die Kulmbacherin Katja Staufer (28) / Foto oben, dritte von rechts. 

Bewerberinnen präsentieren sich einzeln auf der Bühne der Jury

Im GOP Varieté Theater präsentierten sich die Bewerberinnen einzeln vor der Jury. Die Entscheidung, welche sieben Kandidatinnen am 14. Mai auf der Bühne des Löwenbräukellers im Finale stehen, gab die Jury direkt im Anschluss an das Casting bekannt.

Zusammensetzung der Jury:

Die Jury des Castings setzte sich aus verschiedenen Bereichen zusammen: Ralf Barthelmes vom Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband für den Bereich Gastronomie, Moderatorin Karin Schubert als Vertreterin der Medien sowie Daniela Stradinger, Geschäftsführerin der Agentur dhc Werbung. Für die Brauer stimmte Präsident Georg Schneider, Weisses Bräuhaus G. Schneider & Sohn GmbH.

Die sieben Finalistinnen sind:

  • Staufer, Katja, 28 Jahre aus Kulmbach (Ofr.), geboren in Kronach (Ofr.)
  • Bader, Anna, 23 Jahre aus Schongau (Obb.), geboren in Schongau (Obb.)
  • Castigliana, Anna-Lina, 25 Jahre aus Bad Aibling (Obb.), geboren in Bad Aibling (Obb.)
  • Gary, Amanda, 27 Jahre Wolframs-Eschenbach (Mfr.), geboren in Ansbach (Mfr.)
  • Höld, Leonie, 21 Jahre aus Babenhausen (Schw.), geboren in Illertissen (Schw.)
  • Jäger, Sarah, 30 Jahre aus Schwandorf (Opf.), geboren in Schwandorf (Opf.)
  • Schwaiger, Katharina Sophia, 24 Jahre aus Schrobenhausen, geboren in Schrobenhausen (Obb.)
© BAYERISCHER BRAUERBUND e.V.© BAYERISCHER BRAUERBUND e.V.© BAYERISCHER BRAUERBUND e.V.
© Pixabay / Symbolbild

Guide Michelin 2020: Die Sterne bleiben in Oberfranken

Der Guide Michelin vergab am Dienstag (03. März) für das Jahr 2020 seine Sterne an Restaurants. Erfreuliche Nachricht für Oberfranken: es bleibt alle so wie es ist. Weiterlesen
1 2 3 4 5