Tag Archiv: lahm

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bad Staffelstein: 100.000 Euro Schaden nach Traktor-Brand!

Am Samstagnachmittag (21. September) kam es in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) im Ortsteil Serkendorf in Richtung Lahm zu einem Brand. Ein Traktor fing plötzlich Feuer. Dabei entstand eine Schadenssumme im sechsstelligen Bereich.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Wilhelmsthal: Wertvolle Statue aus Kapelle entwendet

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Montag (24. Juli) eine wertvolle Statue aus der Kapelle im Wilhelmsthaler Ortsteil Lahm (Landkreis Kronach). Die Kripo Coburg ermittelt und bittet auch um Hinweise aus der Bevölkerung.

„Goldene Skapuliermadonna“ entwendet

Zwischen 20:00 Uhr und 8:00 Uhr verschafften sich die Täter Zutritt zur versperrten Marienkapelle, nahmen die sogenannte „Goldene Skapuliermadonna“ an sich und ergriffen anschließend unerkannt die Flucht. Die Statue im Wert von mehreren tausend Euro ist vergoldet, circa 60 Zentimeter hoch und rund 25 Kilogramm schwer.

Kripo Coburg ermittelt

Die Kriminalpolizei Coburg die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen des Diebstahls.

  • Wem sind in der Nacht zum Montag im Ortsteil Lahm, insbesondere an der Marienkapelle, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer hat im Vorfeld verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen könnten?
  • Wer kann sonst Hinweise zur Tat geben?

Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 bei der Kripo Coburg zu melden.

© Pfarramt Lahm
© Freiwillige Feuerwehr Steinberg

Wilhelmsthal: 70.000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand

Funkenflug aus einem Holzofen führte am Mittwochmittag (28. Juni) offenbar zu einem Wohnhausbrand im Wilhelmsthaler Ortsteil Lahm (Landkreis Kronach). Bei dem Brand wurde eine Bewohnerin leicht verletzt, zudem entstand hoher Sachschaden. Die Kripo Coburg ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung und warnt davor, leicht entzündliche Materialien in der Nähe von Heizgeräten zu lagern.

Funken entzünden nahe gelagertes Holz

Gegen 11:45 Uhr bemerkte die 68-jährige Bewohnerin das Feuer, das vom Holzofen im Erdgeschoss ihres Einfamilienhauses ausging und bereits auf nah gelagerte Holz und andere brennbare Gegenstände übergegriffen hatte. Nachdem erste eigene Löschversuche scheiterten, wählte die Frau sofort den Notruf. Kurz darauf trafen Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren ein und brachten den Brand schnell unter Kontrolle.

Bewohnerin erleidet Rauchgasvergiftung

Bei dem Einsatz wurde die Feuerwehr sowohl von mehreren Beamte der Kronacher Polizei als auch Rettungskräften, welche die Hausbewohnerin mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus brachten, unterstützt. Durch die Flammen entstand an dem Anwesen hoher Sachschaden von geschätzten 70.000 Euro.

Ermittlungen laufen

Nach ersten Erkenntnissen der eingeschalteten Beamten der Kripo Coburg verursachte Funkenflug das Feuer an den unmittelbar in der Nähe gelagerten entzündlichen Gegenständen. Die Brandfahnder ermitteln nun wegen fahrlässiger Brandstiftung und warnen eindringlich davor, leicht brennbare Materialien in der Nähe von Heizungsanlagen zu lagern, insbesondere, wenn diese mit offenem Feuer betrieben werden.

© Freiwillige Feuerwehr Steinberg
© Freiwillige Feuerwehr Steinberg
© Freiwillige Feuerwehr Steinberg