Tag Archiv: München

Melanie Huml wird Sprecherin der oberfränkischen CSU-Landtagsabgeordneten

Die 38-jährige Staatssekretärin Melanie Huml aus Bamberg wurde von den oberfränkischen CSU-Landtagsabgeordneten einstimmig zu ihrer Sprecherin gewählt. „Das ist ein toller Vertrauensbeweis und ein klares Zeichen unserer gemeinsamen Überzeugung, dass wir Oberfranken weiter voranbringen wollen und geschlossen mehr erreichen können“, so Huml. Der bisherige Sprecher Heinrich Rudrof kandidierte nicht mehr für das Amt. Zu Humls Stellvertreter wurde Martin Schöffel aus Wunsiedel gewählt. Er möchte, gemeinsam mit Melanie Huml, Oberfranken auch in Zukunft eine starke Stimme im Bayerischen Landtag verleihen.

Die Region Oberfranken ist insgesamt mit neun CSU-Abgeordneten im Bayerischen Landtag vertreten. An der Seite von Melanie Huml und Martin Schöffel stehen damit außerdem Gudrun Brendel-Fischer, Jüger Baumgärtner, Jürgen W. Heike, Michael Hofmann, Alexander König, Luwig Freiherr von Lerchenfeld und Heinrich Rudrof. Sie vereinbarten sich regelmäßig zu treffen und zukunftsweisende Projekt gemeinsam voranzubringen.

 


 

 

München: Bayerische Landtag stellt Präsidium zusammen

Der Bayerische Landtag stellt am Montag (07. Oktober) in München sein neues Präsidium zusammen. Jede Fraktion stellt dabei einen Vizepräsidenten. Außer die CSU. Sie darf als stärkste Partei im Maximilianeum den Präsidenten stellen. Aller Voraussicht nach wird das wieder Barbara Stamm aus Unterfranken sein. Alle anderen Vizepräsidenten kommen aus Oberfranken Inge Aures (SPD), Peter Meyer (FW) und Ulrike Gote (Grüne) wurden von ihren Fraktionen vorgeschlagen. Über die Aufgaben eines Vizepräsidenten werden wir heute ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ berichten.

 


 

 

Bayerischer Verdienstorden: Günther Denzler und Ludwig Schick ausgezeichnet

Zwei bekannte Oberfranken haben heute Mittag in München den Bayerischen Verdienstorden erhalten. Ministerpräsident Horst Seehofer verlieh den Orden an den Bezirkstagspräsidenten Dr. Günther Denzler und an den Erzbischof von Bamberg Dr. Ludwig Schick. Mit dieser Ehrung soll das Engagement zur Verbesserung der Lebensqualität in Bayern geehrt werden. Insgesamt wurden 50 Persönlichkeiten ausgezeichnet. Der Verdienstorden wurde 1957 ins Leben gerufen um herausragende Vorbilder auf wirtschaftlichem, sozialem, künstlerischem oder wissenschaftlichen Gebiet zu würdigen.

 

 

 


 

 

Beamtenfachschule Hof: Bald keine „Schüler“ mehr aus München?

Seit 1975 wird die Ausbildung der Beamtinnen und Beamten der Allgemeinen Inneren Verwaltung von Staat und Kommunen an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege, Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung, in Hof durchgeführt. Das Studium und die Qualität der Ausbildung in Hof genießen seit drei Jahrzehnten hohes Ansehen und sind das Rückgrat der staatlichen und kommunalen Verwaltung in Bayern. Die Stadt München erwägt nun, angehende Beamte der Landeshauptstadt nicht mehr an der Beamtenfachschule in Hof ausbilden zu lassen. Nicht nur beim Bayerischen Beamtenbund, sondern auch beim Hofer Bürgermeister Dr. Harald Fichtner stößt dies auf Unverständnis. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Job-Affäre im Bayerischen Landtag: Alexander König (CSU) bezieht Stellung!

Drei oberfränkische Landtagsabgeordnete haben kurz vor Inkrafttreten des Beschäftigungsverbots naher Angehöriger noch entsprechende Arbeitsverträge abgeschlossen oder verlängert. Das geht aus einer Liste hervor, die Landtagspräsidentin Barbara Stamm am Dienstag veröffentlicht hat. Zu den insgesamt 16 Abgeordneten gehören unter anderem der Forchheimer Eduard Nöth (CSU),  Ex-MdL Heinz Köhler (SPD) aus Mitwitz und der Hofer CSU-Abgeordnete Alexander König. König hat sich heute gegenüber TVO zu den Vorwürfen geäußert. Frank Ebert hat sich mit ihm getroffen. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Amigo-Affäre in München: Bundesinnenminister Friedrich bezieht Stellung

Familiäre Bereicherung auf Kosten der Steuerzahler: Das ist die aktuelle Affäre, mit der sich derzeit die CSU auseinandersetzen muss. Nicht illegal, aber mit einem gehörigen Geschmäckle und in manchen Fällen ohne Fingerspitzengefühl. Fragt man die, die diese Praxis über Jahre so durchgeführt haben, trifft man tendenziell auf Schweigen. TVO hat das bei den oberfränkischen CSU-Landtagsabgeordneten Alexander König, Walter Nadler, Heinrich Rudroff und Eduard Nöth getan. Ohne Erfolg. Anders beim CSU-Bezirksvorsitzenden und Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich. Er hat am Wochenende Stellung bezogen. Mehr dazu ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

(Foto: © Henning Schacht)

Handwerksmesse: Oberfranken in München gut vertreten

Noch bis zu morgigen Dienstag (12. März) präsentieren sich in München rund 60 Gewerke  auf der Internationalen Handwerksmesse. Ihre Leistungen und Lösungen in diesem Bereich zeigen auch zahlreiche Unternehmen aus Oberfranken. Einen Oberfrankentag gab es bereits am letzten Freitag. 15 Handwerksbetriebe aus der Region wurden hier mit dem Design- und Erfinderpreis des oberfränkischen Handwerks 2013 ausgezeichnet. Wir waren mit unseren Kamera auf der Messe vertreten und geben ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ einen Einblick ins Handwerk.

12345