Tag Archiv: Partei

Landtagswahl 2018: Stimmkreis 408 (Wunsiedel, Kulmbach)

Das ist der Stimmkreis 408

Stadt Wunsiedel,

Landkreis Wunsiedel,

Stadt Kulmbach,

Landkreis Kulmbach,

Vom Landkreis Bayreuth

  • die Gemeinden Bad Berneck im Fichtelgebirge, Bischofsgrün, Fichtelberg, Gefrees, Mehlmeisel
Endergebnisse
ERSTSTIMME 2018 im Stimmkreis 408

Die Wahlkreisbewerber:

  • Martin Schöffel (CSU)
  • Inge Aures (SPD)
  • Rainer Ludwig (FREIE WÄHLER)
  • Wilfried Kukla (GRÜNE)
  • Michael Otte (FDP)
  • Oswald Greim (DIE LINKE)
  • Christiane Zeigler (BP)
  • Reinhahrd Englert (ÖDP)
  • Gerd Kögler (AfD)
  • Michaela Hüttner (mut)

Ergebnis 2018:

  • 37,5%
  • 19,9%
  • 12,7%
  • 9,2%
  • 3,6%
  • 2,5%
  • 1,4%
  • 0,7%
  • 11,7%
  • 0,8%

Ergebnis 2013:

  • 44,7%
  • 30,5%
  • Baumgärtner: 7,9%
  • Artmann: 4,6%
  • Nagel: 2,2%
  • Meist: 2,4%
  • Roppelt: 0,6%
  • Bittermann: 0,7%
  • -
  • -
GESAMTSTIMME 2018 im Stimmkreis 408

Die Parteien:

  • CSU
  • SPD
  • FREIE WÄHLER
  • GRÜNE
  • FDP
  • DIE LINKE
  • BP
  • ÖDP
  • PIRATEN
  • AfD
  • mut
  • Die PARTEI
  • Gesundheitsforschung
  • V-Partei³

Ergebnis 2018:

  • 39,3%
  • 17,2%
  • 11,7%
  • 10,0%
  • 3,5%
  • 2,6%
  • 1,1%
  • 0,7%
  • 0,3%
  • 11,8%
  • 0,9%
  • 0,5%
  • 0,1%
  • 0,2%

Ergebnis 2013:

  • 45,9%
  • 28,1%
  • 8,4%
  • 5,0%
  • 5,4%
  • 2,4%
  • 0,6%
  • 0,7%
  • 1,8%
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
Ergebnisse für den Stimmkreis 408 aus dem Jahr 2013
Weiterführende Informationen

Landtagswahl 2018: Stimmkreis 407 (Kronach, Lichtenfels)

Das ist der Stimmkreis 407

Stadt Kronach,

Landkreis Kronach,

Stadt Lichtenfels,

Landkreis Lichtenfels

Endergebnisse
ERSTSTIMME 2018 im Stimmkreis 407

Die Wahlkreisbewerber:

  • Jürgen Baumgärtner (CSU)
  • Dr. Ralf Pohl (SPD)
  • Michael Zwingmann (FREIE WÄHLER)
  • Edith Memmel (GRÜNE)
  • Harald Bischoff (FDP)
  • Detlef Knoblach (DIE LINKE)
  • Matthias Gerbig (BP)
  • Thomas Müller (ÖDP)
  • Peter Großrau (PIRATEN)
  • Detlef Rauh (AfD)

Ergebnis 2018:

  • 43,1 %
  • 13,6 %
  • 11,6 %
  • 10,6 %
  • 4,0 %
  • 2,4 %
  • 1,0 %
  • 1,8 %
  • 0,7 %
  • 11,2 %

Ergebnis 2013:

  • 48,3%
  • 24,2%
  • Herter: 8,6%
  • Wesolek: 4,0%
  • Cukrowski: 2,0%
  • Frosch: 1,5%
  • Sedlmeyer: 0,6%
  • 2,0%
  • Betz: 2,0%
  • -
GESAMTSTIMME 2018 im Stimmkreis 407

Die Parteien:

  • CSU
  • SPD
  • FREIE WÄHLER
  • GRÜNE
  • FDP
  • DIE LINKE
  • BP
  • ÖDP
  • PIRATEN
  • AfD
  • mut
  • Die PARTEI
  • Gesundheitsforschung
  • V-Partei³

Ergebnis 2018:

  • 44,0 %
  • 14,2 %
  • 10,9 %
  • 10,0 %
  • 3,5 %
  • 2,5 %
  • 0,8 %
  • 0,9 %
  • 0,7 %
  • 11,2 %
  • 0,3 %
  • 0,8 %
  • 0,2 %
  • 0,3 %

Ergebnis 2013:

  • 48,6%
  • 24,5%
  • 8,2%
  • 4,1%
  • 2,0%
  • 1,5%
  • 0,6%
  • 1,4%
  • 2,0%
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
Ergebnisse für den Stimmkreis 407 aus dem Jahr 2013
Weiterführende Informationen

Landtagswahl 2018: Stimmkreis 406 (Hof)

Das ist der Stimmkreis 406

Kreisfreie Stadt Hof,

Landkreis Hof

Endergebnisse
ERSTSTIMME 2018 im Stimmkreis 406

Die Wahlkreisbewerber:

  • Alexander König (CSU)
  • Klaus Adelt (SPD)
  • Hans Martin Grötsch (FREIE WÄHLER)
  • Philipp Brammer (GRÜNE)
  • Peter Senf (FDP)
  • Manuel Frisch (DIE LINKE)
  • Jürgen Wagner (BP)
  • Stephan Schmidt (ÖDP)
  • Michael Rödel (PIRATEN)
  • Prof. Dr. Michael Wüst (AfD)
  • Andreas Hartmann (Die PARTEI)
  • Werner Köhler (Gesundheitsforschung)

Ergebnis 2018:

  • 36,2%
  • 25,6%
  • 7,4%
  • 8,3%
  • 3,9%
  • 2,9%
  • 0,7%
  • 0,5%
  • 0,6%
  • 12,4%
  • 1,0%
  • 0,5%

Ergebnis 2013:

  • 40,0%
  • 33,6%
  • Heß: 6,6%
  • Schoerner: 4,6%
  • Joachim: 2,3%
  • Etzel: 2,8%
  • Kießling: 1,0%
  • Hiltner: 1,0%
  • Krudwig: 1,9%
  • -
  • -
  • -
GESAMTSTIMME 2018 im Stimmkreis 406

Die Parteien:

  • CSU
  • SPD
  • FREIE WÄHLER
  • GRÜNE
  • FDP
  • DIE LINKE
  • BP
  • ÖDP
  • PIRATEN
  • AfD
  • mut
  • Die PARTEI
  • Gesundheitsforschung
  • V-Partei³

Ergebnis 2018:

  • 38,3%
  • 21,5%
  • 8,8%
  • 8,8%
  • 3,6%
  • 2,8%
  • 0,7%
  • 0,5%
  • 0,8%
  • 12,3%
  • 0,1%
  • 1,0%
  • 0,5%
  • 0,1%

Ergebnis 2013:

  • 42,7%
  • 29,7%
  • 6,9%
  • 5,3%
  • 2,2%
  • 2,8%
  • 1,0%
  • 0,8%
  • 2,1%
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
Ergebnisse für den Stimmkreis 406 aus dem Jahr 2013
Weiterführende Informationen

Landtagswahl 2018: Stimmkreis 405 (Forchheim)

Das ist der Stimmkreis 405

Stadt Forchheim,

Landkreis Forchheim

Endergebnisse
ERSTSTIMME 2018 im Stimmkreis 405

Die Wahlkreisbewerber:

  • Michael Hofmann (CSU)
  • Dr. Atila Karabag (SPD)
  • Thorsten Glauber (FREIE WÄHLER)
  • Emmerich Huber (GRÜNE)
  • Sebastian Körber (FDP)
  • Wilfried Pätzke (DIE LINKE)
  • Torsten Voß (BP)
  • Manuela Forster (ÖDP)
  • Dominik Pflaum (AfD)

Ergebnis 2018:

  • 34,4 %
  • 6,6 %
  • 25,3 %
  • 14,2 %
  • 4,8 %
  • 2,8 %
  • 0,8 %
  • 0,9 %
  • 10,1 %

Ergebnis 2013:

  • 37,4%
  • Büttner: 14,7%
  • 26,4%
  • Waldmann: 8,9%
  • Schroll: 2,5%
  • Eickels: 1,8%
  • Hummel: 0,6%
  • Kuchenreuth.: 0,8%
  • -
GESAMTSTIMME 2018 im Stimmkreis 405

Die Parteien:

  • CSU
  • SPD
  • FREIE WÄHLER
  • GRÜNE
  • FDP
  • DIE LINKE
  • BP
  • ÖDP
  • PIRATEN
  • AfD
  • mut
  • Die PARTEI
  • Gesundheitsforschung
  • V-Partei³

Ergebnis 2018:

  • 36,7 %
  • 6,8 %
  • 20,4 %
  • 15,6 %
  • 4,6%
  • 2,7 %
  • 1,1 %
  • 0,9 %
  • 0,4 %
  • 10,1 %
  • 0,1 %
  • 0,4 %
  • 0,1 %
  • 0,1 %

Ergebnis 2013:

  • 40,4%
  • 15,3%
  • 21,6%
  • 9,4%
  • 2,8%
  • 1,8%
  • 0,8%
  • 0,8%
  • 1,9%
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
Ergebnisse für den Stimmkreis 405 aus dem Jahr 2013
Weiterführende Informationen

Landtagswahl 2018: Stimmkreis 404 (Coburg)

Das ist der Stimmkreis 404

Kreisfreie Stadt Coburg,

Landkreis Coburg

Endergebnisse
ERSTSTIMME 2018 für den Stimmkreis 404

Die Wahlkreisbewerber:

  • Martin Mittag (CSU)
  • Michael Busch (SPD)
  • Maria Preißler (FREIE WÄHLER)
  • Ina Sinterhauf (GRÜNE)
  • Dr. Ulrich Herbert (FDP)
  • Florian Bätz (DIE LINKE)
  • Frank Suck (BP)
  • Thomas Büchner (ÖDP)
  • Martin Böhm (AfD)

Ergebnis 2018:

  • 36,1 %
  • 22,3 %
  • 8,0 %
  • 13,9 %
  • 4,1 %
  • 3,1 %
  • 0,8 %
  • 1,6 %
  • 10,2 %

Ergebnis 2013:

  • Heike: 41,8%
  • Biedefeld: 27,2%
  • Lieb: 11,1%
  • Lauterbach: 7,4%
  • Peter: 2,3%
  • Hähnlein: 2,4%
  • Schneider: 0,7%
  • Klumpers: 1,3%
  • -
GESAMTSTIMME 2018 für den Stimmkreis 404

Die Parteien:

  • CSU
  • SPD
  • FREIE WÄHLER
  • GRÜNE
  • FDP
  • DIE LINKE
  • BP
  • ÖDP
  • PIRATEN
  • AfD
  • mut
  • Die PARTEI
  • Gesundheitsforschung
  • V-Partei³

Ergebnis 2018:

  • 37,0 %
  • 18,8 %
  • 8,3 %
  • 14,6 %
  • 4,2 %
  • 3,4 %
  • 0,8 %
  • 1,5 %
  • 0,2 %
  • 10,2 %
  • 0,1 %
  • 0,6 %
  • 0,1 %
  • 0,1 %

Ergebnis 2013:

  • 43,3%
  • 27,6%
  • 8,2%
  • 7,8%
  • 2,6%
  • 2,5%
  • 0,7%
  • 1,3%
  • 1,7%
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
Ergebnisse für den Stimmkreis 404 aus dem Jahr 2013
Weiterführende Informationen

Landtagswahl 2018: Stimmkreis 403 (Bayreuth)

Das ist der Stimmkreis 403

Kreisfreie Stadt Bayreuth,

Vom Landkreis Bayreuth

  • die Gemeinden: Ahorntal, Bindlach, Eckersdorf, Goldkronach, Heinersreuth, Pegnitz, Pottenstein, Speichersdorf, Waischenfeld, Warmensteinach
  • die Verwaltungsgemeinschaften Betzenstein (Betzenstein, Plech), Creußen (Creußen, Haag, Prebitz, Schnabelwaid), Hollfeld (Aufseß, Hollfeld, Plankenfels), Mistelbach (Gesees, Hummeltal, Mistelbach), Mistelgau (Glashütten, Mistelgau), Weidenberg (Emtmannsberg, Kirchenpingarten, Seybothenreuth, Weidenberg)
Endergebnisse
ERSTSTIMME 2018 im Stimmkreis 403

Die Wahlkreisbewerber:

  • Gudrun Brendel-Fischer (CSU)
  • Halil Tasdelen (SPD)
  • Florian Wiedemann (FREIE WÄHLER)
  • Tim Pargent (GRÜNE)
  • Luisa Funke-Barjak (FDP)
  • Sebastian Sommer (DIE LINKE)
  • Alfred Ehret (BP)
  • Bernd Koppe (ÖDP)
  • Thomas Rausch (AfD)
  • Christine Raithel (mut)
  • Julian Kreten (Die Partei)
  • Reinhard Frederking (V-Partei³)

Ergebnis 2018:

  • 40,8 %
  • 13,0%
  • 11,9%
  • 14,3%
  • 4,3%
  • 2,7%
  • 0,7%
  • 0,7%
  • 9,2%
  • 0,7%
  • 1,1%
  • 0,5%

Ergebnis 2013:

  • 42,7%
  • Rabenstein: 23,2%
  • Meyer: 10,8%
  • Gote: 8,4%
  • Hacker: 5,4%
  • Sabarth: 1,7%
  • Braun: 0,5%
  • Runge: 0,6%
  • -
  • -
  • -
  • -
GESAMTSTIMME 2018 im Stimmkreis 403

Die Parteien:

  • CSU
  • SPD
  • FREIE WÄHLER
  • GRÜNE
  • FDP
  • DIE LINKE
  • BP
  • ÖDP
  • PIRATEN
  • AfD
  • mut
  • Die PARTEI
  • Gesundheitsforschung
  • V-Partei³

Ergebnis 2018:

  • 41,0%
  • 12,5%
  • 11,1%
  • 14,8%
  • 4,9%
  • 2,7%
  • 0,7%
  • 0,7%
  • 0,2%
  • 9,0%
  • 0,6%
  • 1,1%
  • 0,1%
  • 0,6%

Ergebnis 2013:

  • 44,6%
  • 23,5%
  • 10,0%
  • 7,5%
  • 4,7%
  • 1,7%
  • 0,6%
  • 0,8%
  • 2,8%
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
Ergebnisse für den Stimmkreis 403 aus dem Jahr 2013
Weiterführende Informationen

Landtagswahl 2018: Stimmkreis 401 (Bamberg Land)

Das ist der Stimmkreis 401

Vom Landkreis Bamberg

  • die Gemeinden: Altendorf, Breitengüßbach, Buttenheim, Frensdorf, Heiligenstadt in Oberfranken, Hirschaid, Kemmern, Litzendorf, Memmelsdorf, Pettstadt, Pommersfelden, Rattelsdorf, Scheßlitz, Schlüsselfeld, Strullendorf, Zapfendorf
  • die Verwaltungsgemeinschaften: Baunach (Baunach, Gerach, Lauter, Reckendorf), Burgebrach (Burgebrach, Schönbrunn im Steigerwald), Ebrach (Burgwindheim, Ebrach), Steinfeld (Königsfeld, Stadelhofen, Wattendorf)
Endergebnisse
ERSTSTIMME 2018 im Stimmkreis 401

Die Wahlkreisbewerber:

  • Holger Dremel (CSU)
  • Uwe Metzner (SPD)
  • Verena Scheer (FREIE WÄHLER)
  • Georg Lunz (GRÜNE)
  • Martin Wünsche (FDP)
  • Andreas Tränkenschuh (DIE LINKE)
  • Gunther Sedlmeyer (BP)
  • Tobias Sieling (ÖDP)
  • Florian Köhler (AfD)

Ergebnis 2018:

  • 46,0%
  • 6,3%
  • 10,1%
  • 12,9%
  • 4,7%
  • 2,5%
  • 1,7%
  • 1,3%
  • 14,5%

Ergebnis 2013:

  • Rudrof: 55,3%
  • Schmid: 14,3%
  • Kestler: 7,5%
  • Sowa: 6,8%
  • Fritsch: 2,1%
  • Giel: 2,0%
  • Dempert: 1,8%
  • Eisler: 0,9%
  • -
GESAMTSTIMME 2018 im Stimmkreis 401

Die Parteien:

  • CSU
  • SPD
  • FREIE WÄHLER
  • GRÜNE
  • FDP
  • DIE LINKE
  • BP
  • ÖDP
  • PIRATEN
  • AfD
  • mut
  • Die PARTEI
  • Gesundheitsforschung
  • V-Partei³

Ergebnis 2018:

  • 48,1%
  • 6,1%
  • 9,0%
  • 12,1%
  • 4,5%
  • 2,4%
  • 1,6%
  • 1,1%
  • 0,3%
  • 14,0%
  • 0,2%
  • 0,4%
  • 0,1%
  • 0,1%

Ergebnis 2013:

  • 57,7%
  • 13,9%
  • 6,5%
  • 6,0%
  • 2,0%
  • 1,9%
  • 1,6%
  • 1,0%
  • 1,9%
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
Ergebnisse für den Stimmkreis 401 aus dem Jahr 2013
Weiterführende Informationen

CSU-Erbschaft geregelt: Seehofer verzichtet, Söder kandidiert

ERSTMELDUNG (09:50 UHR):

Bayern Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) verzichtet auf eine erneute Spitzenkandidatur bei der bevorstehenden Landtagswahl in Bayern. Das teilte Seehofer am Montagmorgen (4. Dezember) in München mit. Zu einer Kampfkandidatur gegen den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann kam es nicht. Die CSU-Landtagsfraktion wählte daraufhin einstimmig den jetzigen Finanz- und Heimatminister Markus Söder zum Spitzenkandidaten. Seehofer will aber weiterhin CSU-Chef bleiben. Dies ist auch Söders Wunsch, wie er auf der Pressekonferenz der CSU-Landtagsfraktion am Vormittag verkündete. Der Wechsel im Amts des Ministerpräsidenten soll im ersten Quartal 2018 umgesetzt werden. Dieser muss abschließend im Landtag abgesegnet werden. Die Wahl gilt allerdings als reine Formalie, da die CSU die absolute Mehrheit besitzt. Bereits am Sonntag (2. Dezember) wurden in München die Weichen gestellt. Seehofer hatte in der gestrigen Fraktionssitzung seine Zukunftspläne vorgestellt und sprach als Ergebnis der Sitzungen gestern und heute von einer innerparteilichen "Konsenslösung". Der Parteivorstand der CSU tagt jetzt in München.

Aktuell-Bericht vom Montag (4. Dezember 2017)
CSU: Seehofer macht Platz für Söder

München: CSU entscheidet über ihre Zukunft

Update (19:05 Uhr): Aktuell-Talk mit MdL Alexander König (CSU)
München: Die CSU auf der Suche nach Wegen aus der Krise
(Aktuell-Talk vom 23.11.2017)

UPDATE (Donnerstag, 14:01 Uhr):

Am frühen Nachmittag wurden in der Landeshauptstadt unterschiedliche Signale nach außen getragen. Zuerst berichtete der Bayerische Rundfunk ohne Angaben von Quellen, dass Horst Seehofer auf seinen Posten als bayerischen Ministerpräsident verzichten wolle. Finanz- und Heimatminister Markus Söder sollte demnach die Nachfolge antreten. Diese Entscheidung sei für den 4. Dezember, der nächsten Sitzung des Parteivorstandes, anberaumt gewesen.

CSU dementiert Seehofer-Rückzug

Die CSU dementierte allerdings umgehen diesen BR-Bericht. Laut einem Parteisprecher sei dies "total falsch". Seehofer will sich selbst nach dem Treffen des Parteivorstandes am Donnerstagabend zu Wort melden.

ERSTMELDUNG (Donnerstag, 12:10 Uhr):

Seit dem Mittag sitzt die Landtagsfraktion der CSU in München zusammen, um über ihre Zukunft zu entscheiden. Der Blick richtet sich vor allem auf die kommende Landtagswahl im nächsten Jahr. Damit stehen am heutigen Donnerstag (22. November) auch mögliche Personalentscheidungen an. Zwei elementare Fragen lauten dabei: Bleibt Horst Seehofer CSU-Chef und wie lautet dementsprechend der Spitzenkandidat für die Wahl im nächsten Herbst? Nach der Sitzung der Fraktion ist für den Abend ein Treffen des Parteivorstandes geplant. Im kleinen Kreis soll es dann weitere Beratungen geben.

Kritik nach Bundestagswahl

Nach dem schlechten Abschneiden bei der Bundestagswahl am 24. September wurden in den eigenen Reihen Stimmen laut, Horst Seehofer solle bei der nächsten Landtagswahl auf eine Spitzenkandidatur verzichten. Auch die Junge Union sprach sich gegen eine erneute Seehofer-Kandidatur aus.

Konsequenzen aus dem Wahl-Desaster: CSU-Landtagsfraktion tagt in München

UPDATE (19:20 Uhr):

Die Bundestagswahl hat in den Parteien für mächtigen Wirbel gesorgt – auch in der bayerischen CSU. Fast 10 Prozent büßten die Christsozialen in Bayern bei der Bundestagswahl im Vergleich zu 2013 ein. Die Konsequenz ist jetzt eine Personaldebatte um Parteichef und Ministerpräsident Horst Seehofer.

Keine Palastrevolte in der CSU: Seehofer erhält erst einmal Rückendeckung

Nachdem der Hofer CSU-Abgeordnete Alexander König öffentlich gegen Parteichef Seehofer geschossen hatte, gab es am heutigen Mittwoch (27. September) bei der Tagung der CSU-Landtagsfraktion in München die klare Antwort des Ministerpräsidenten. Ansonsten herrscht Unklarheit.

Personalie auf Mitte November vertagt

Die Personalie "Seehofer" wurde bis zum Parteitag Mitte November vertagt. Für die Koalitionsverhandlungen in Berlin erhielt der erste Mann im Freistaat erst einmal die Rückendeckung. Wir sprechen mit CSU-MdL Alexander König über den brisanten Tag bei der CSU-Landtagsfraktion in München!

ERSTMELDUNG (11:00 Uhr):

Das schlechte Abschneiden der Christsozialen bei der Bundestagswahl am Sonntag (24. September) ist am heutigen Mittwoch (27. September) das allumfassende Thema bei der Tagung der CSU-Landtagsfraktion in München. Zudem wächst seit der Wahlmisere an Stellen der Parteibasis der Unmut über Ministerpräsident Horst Seehofer. Mit Blick auf die Landtagswahl im kommenden Jahr fordert unter anderem der oberfränkischen Landtagsabgeordnete Alexander König ein Rückzug von Horst Seehofer. König plädiert für die Personalie Markus Söder.

Palastrevolte in der CSU?: Alexander König legt Seehofer den Rückzug nahe

In der CSU-Fraktion herrscht Sorge, dass nach dem Fall unter die 40 Prozent Marke am Sonntag auch die absolute Mehrheit im Landtag bei der kommenden Bayern-Wahl in einem Jahr in Gefahr ist. Einige Landtagsabgeordnete legten Ministerpräsident Seehofer bereits einen Rücktritt beziehungsweise den Verzicht zu Gunsten von Finanz- und Heimatminister Markus Söder nahe. Der Erste, der nach der CSU-Schlappe vom Sonntag öffentlich die Ablösung von Parteichef Horst Seehofer forderte, war der Hofer Landtagsabgeordnete Alexander König. Ob die lautstarke Personal-Diskussion nach dem heutigen Treffen schon ein Ergebnis zur Folge haben wird, ist ungewiss.

Bundestagswahl 2013: In Berlin wird eine Koalition gesucht…

Die Bundestagswahl ist beendet, der Wähler hat entschieden. Nun sind die Parteien gefragt, den Partner für die kommenden vier Jahre zu finden. Zur Auswahl steht eine große Koalition von Union und SPD. Auch Schwarz-Grün ist möglich. In den kommenden Wochen werden somit wohl viele, lange Gespräche in den Berliner Parteizentralen geführt. Wir fragen uns  – Was wünscht der Wähler, der Bürger auf der Straße. Wir sind der Frage nachgegangen und haben auch eine Umfrage hier auf tvo.de bzw. auf unserer Facebook-Seite geschaltet. Mehr dazu ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 

Hier geht es zu unserer Umfrage!

 

Hier geht es zu den Kommentaren auf Facebook!

 

Hier gibt es alle Infos zur Bundestagswahl 2013!

 

 


 

 

Schwarzach (Lkr. KU): Anwohner setzen sich gegen NPD zur Wehr

2011 ist sie in Schwarzach im Landkreis Kulmbach, 2012 ebenfalls und jetzt will sie wieder kommen. Die NPD. Übernächsten Samstag, am 15. Juni, wollen die Rechtsextremen erneut in dem kleinen Örtchen einfallen. Sie wollen einen Landesparteitag und ihren Bayerntag abhalten. Da das Ganze auf einer privaten Wiese statt finden soll und die Partei nicht verboten ist, kann das Landratsamt Kulmbach wenig dagegen tun. Trotzdem wollen die Schwarzacher die NPD nicht einfach gewähren lassen. Im Gegenteil sie bereiten sich auf eine große bunte Protestaktion vor.

 



 

 

Hofer SPD: Franz Müntefering zu Gast beim Jubiläum der Genossen

Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Aus dem Wunsch danach ist vor 150 Jahren der Grundstein für die Sozialdemokratische Partei Deutschland gelegt worden. Damit ist die SPD die älteste parlamentarisch vertretene Partei Deutschlands. Vor einer Woche ist das 150-jährige Jubiläum in Leipzig groß gefeiert worden – nun hat auch die Hofer SPD ihren Geburtstag begangen: Es ist der 140. Geburtstag. Ehrengast beim Festakt in die Hofer Bürgergesellschaft ist Franz Müntefering. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 



 

 

Rottenbach (Lkr. CO): Region wehrt sich gegen die NPD

Im Lautertaler Ortsteil Rottenbach im Landkreis Coburg will die rechtsextreme NPD Anfang April ihren Bundesparteitag abhalten. Auf einem Privatgrundstück soll die Veranstaltung am ersten Aprilwochenende abgehalten werden. Im Landkreis Coburg formiert sich gegen den Parteitag ein breiter Widerstand bei Politik und Bürgern. Ziel ist es, den Aufmarsch zu verhindern. Dazu unser Bericht ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

1 2