Tag Archiv: Revolver

© BWZ

Kontrolle bei Hof: Zoll findet geladenen Revolver & Crystal

Einen geladenen Revolver und Crystal stellten vor kurzem Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Selb des Hauptzollamts Regensburg im Rahmen der Kontrolle eines Wagens auf einer Autobahnrastanlage nahe Hof sicher.

Zoll durchsucht Fahrzeug

Auf Befragen der Zöllner, gaben die beiden Fahrzeuginsassen an, weder Waffen noch Drogen dabei zu haben. Da sich die zwei Personen während der Kontrolle jedoch sichtlich nervös verhielten, führten die Beamten Drogenwischtests durch, die bei beiden positiv auf Amphetamin reagierten. Bei der genaueren Inaugenscheinnahme des Fahrzeugs fanden sich im Fußraum auf der Beifahrerseite ein Plastiktütchen mit einer geringen Menge Crystal sowie griffbereit, in einer Tasche, ein geladener Revolver. Im Geldbeutel des Fahrers befand sich ein weiteres Plastiktütchen mit etwas Crystal.

Illegal eingereist und ohne Führerschein unterwegs

Da ein beim Fahrer durchgeführter Urintest ebenfalls positiv auf Amphetamin reagierte, wurde wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss, zuständigkeitshalber die Verkehrspolizei Hof hinzugezogen. In der Folge stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und außerdem illegal ins Bundesgebiet eingereist war. Die Zöllner stellten das Rauschgift sowie die Waffe sicher und leiteten entsprechende Strafverfahren ein. Nach Hinterlegung einer, durch die zuständige Staatsanwaltschaft Hof festgesetzten Sicherheitsleistung, konnten die beiden Personen ihre Fahrt fortsetzen. Die weiteren Ermittlungen übernahmen das Zollfahndungsamt München mit Dienstsitz Nürnberg sowie die Verkehrspolizeiinspektion Hof.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Stegaurach: Unbekannter bedroht Hausbesitzer mit Revolver

Ein bislang Unbekannter klingelte in der Nacht zum Sonntag (02. Februar) an einem Einfamilienhaus in der Straße „An den Weihern“ in Stegaurauch (Landkreis Bamberg) und bedrohte den Hausbesitzer offenbar mit einem schwarzen Revolver. Kurze Zeit später klingelte der Täter bei einem anderen Haus. Die Polizei sucht nun nach Zeugenhinweisen. Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bayreuth: Asylsuchender mit Revolver im Supermarkt

Einen bewaffneten Mann mussten Polizeibeamte am Samstagmittag (12. November) festnehmen. Der Mann hatte in der Friedrich-Ebert-Straße in Bayreuth aus noch ungeklärten Gründen mit einem Revolver und in Tarnkleidung einen Einkaufsmarkt betreten und war dann geflüchtet. Wenig später konnte der Mann festgenommen werden, allerdings leistete er massiven Widerstand. Gegen den 43-Jährigen wird nun ermittelt.

Weiterlesen

Rödental (Lkr. Coburg): Polizei findet Waffendepot

In der Nacht von Freitag auf Samstag wird eine Polizeistreife wegen einer Ruhestörung nach Rödental gerufen. Vor Ort erfahren die Beamten, dass ein 59-jähriger Mann mehrere Jugendliche mit einer Waffe bedroht hat. Sie suchen den Mann auf. Zu ihrer Überraschung finden die Polizisten in der Wohnung des Rödentalers zahlreiche Pistolen, Revolver und Gewehre. Sie stellen die Waffen und die dazugehörige Munition erst einmal sicher. Auf Nachfrage beim Landratsamt Coburg erfahren sie, dass der Waffennarr weder einen erforderlichen Waffenschein noch eine Waffenbesitzkarte hat.

 


 

 

Coburg: Mit Schreckschussrevolver in der Kneipe

Ein volltrunkener Gast „fuchtelte“ am Mittwochabend mehrmals mit einem Schreckschussrevolver in einer Kneipe im Steinweg herum. Dabei wollte er wohl niemanden bedrohen, sondern nur damit angeben, im Besitz eines „Colts“ zu sein. Beim Eintreffen der alarmierten Streife der Polizeiinspektion hatte sich der amtsbekannte Berufslose bereits entfernt. Allerdings  fanden ihn die Uniformierten nur wenige Häuser weiter in einer anderen Gaststätte. Die Schreckschusswaffe stellten die Beamten sicher. Der mit über 2 Promille stark alkoholisierte 45-Jährige  musste seinen  Rausch in einer Polizeizelle ausschlafen.