Tag Archiv: Theisau

© C.Popp/Feuerwehr Altenkunstadt

Radlader-Vollbrand: Bahnverkehr in Burgkunstadt gesperrt

Ein Radlader geriet am Dienstagabend (12. Mai) zwischen den beiden Ortsteilen von Burgkunstadt Mainklein und Theisau (Landkreis Lichtenfels) in Brand. Ein technischer Defekt löste das Feuer aus.

Technischer Defekt im Motorraum 

Die 21-Jährige war mit dem Radlader auf dem Fahrradweg in Richtung Theisau unterwegs. Auf halber Strecke geriet ihr Fahrzeug, wegen eines technischen Defektes im Motorraum, in Vollbrand. Verletzt wurde niemand.

© C.Popp/Feuerwehr Altenkunstadt© C.Popp/Feuerwehr Altenkunstadt

Bahnverkehr wird für den Einsatz gesperrt

Der Brandort befand sich in unmittelbarer Nähe zur Bahnstrecke, sodass der Bahnverkehr für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden musste. Das ausgebrannte Fahrzeug wurde vor Ort geborgen. An einem angrenzenden Holzzaun entstand ein Schaden von 500 Euro.

© Polizei

Unfall bei Burgkunstadt: 15.000 Euro Schaden!

Ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag (28. Januar) bei Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels). Im Zuge des Vorfalls auf der Bundesstraße B289 sucht in Polizei nun Zeugen.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Lichtenfels: Hohe Schäden bei Unfällen mit Rehen

Am Sonntag gegen 1.10 Uhr fuhr eine 26-jährige Frau mit ihrem Fiat im Landkreis Lichtenfels auf der Ortsverbindung von Trieb nach Obersdorf. Dabei erfasste sie ein Reh, das über die Straße lief. Das Reh wurde getötet. Am Pkw entstand rund 1.500 Euro Schaden. Am Samstag gegen 19.10 Uhr fuhr ein 51-Jähriger mit seinem Mercedes auf der B289 zwischen Theisau und Burgkunstadt, als plötzlich ein Reh die Straße über die Straße lief und ins Auto rannte. Das Reh rannte anschließend in einen nahegelegenen Wald. Der Schaden am Auto beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Burgkunstadt (Lkr. Lichtenfels): Tödlicher Verkehrsunfall am Mittwoch

Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch auf der Straße von Burgkunstadt nach Kirchlein im Landkreis Lichtenfels. Ein 40-Jähriger kam kurz nach 17.00 Uhr mit seinem Pkw Opel von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Hierbei zog sich eine 44-jährige Beifahrerin tödliche Verletzungen zu. Der Fahrer und ein 15-jähriger Mitfahrer kamen mit teils schweren Verletzungen in Krankenhäuser.

Auf Höhe der Abzweigung Theisau kam der Pkw-Lenker in einer Linkskurve aus noch ungeklärter Ursache von der Straße ab und stieß frontal gegen einen Baum. Die Beifahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den herbeigeeilten Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden. Sie erlag trotz schneller Hilfe durch einen Notarzt noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 2.500 Euro.

Eine Staatsanwältin ordnete die Sicherstellung des Unfallwagens und die Hinzuziehung eines Sachverständigen zur Klärung der Unfallursache an.