Tag Archiv: Waren

Kronach: Ermittlung gegen mutmaßliche Online-Betrüger

Die Kriminalpolizei Coburg und die Zentralstelle Cybercrime Bayern in Bamberg ermittelten in Kooperation mit der Polizei Kronach gegen ein Ehepaar aus Kronach. Die Eheleute stellte sich als mutmaßliche Online-Betrüger heraus. Mit Hilfe von fremden Personalien bestellten die Täter monatelang bei Onlinehändlern Waren, ohne die Rechnungen zu bezahlen. Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Waren im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen

Gegenstände im Wert von mehreren tausend Euro entwendete ein Unbekannter am Dienstagmorgen (23. Februar) aus einem Fahrzeug in Bayreuth. Der Wagen stand rund eine halbe Stunde auf dem Parkplatz eines Elektronikmarktes in der Bindlacher Straße. Die Kripo Bayreuth bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken (Symbolfoto / Archiv)

Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg): Fahrzeug voll mit Diebesgut!

Am Mittwoch (2. Dezember) wurde auf einem Autohof in der Nähe von Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg) von Schleierfahndern ein Opel mit Würzburger Kennzeichen angehalten und kontrolliert. Im Kofferraum befanden sich mehrere Plastiktüten und Rucksäcke prall gefüllt mit Tabakwaren, Spirituosen, Kosmetikartikeln und Elektrogeräten.

Weiterlesen

Kirchehrenbach (Lkr. Forchheim): Einbruch in Supermarkt!

Am frühen Donnerstagmorgen (18. September) gelang es Unbekannten, in einen Supermarkt in der Hauptstraße einzubrechen. Sie entwendeten Waren im Wert von 20.000 Euro und richteten außerdem einen Sachschaden im vierstelligen Bereich an. Die Bamberger Kripo ermittelt.

Weiterlesen

Nächstenhilfe Hof: Güter können endlich ausgeliefert werden

13 Monate lang waren die Hilfsgüter der Hofer Nächstenhilfe unter Verschluss – jetzt können sie doch an die Bedürftigen in der Ukraine ausgeliefert werden. Wie berichtet waren die vielen Sachspenden, die Ende 2012 mit einem großen Hilfskonvoi von Hof aus gestartet waren, an der ukrainischen Grenze vom Zoll gestoppt und beschlagnahmt worden. Die Bedürftigen, zum Großteil Kinderheime, durften sie nicht in Empfang nehmen. Der verantwortliche Pastor Waldemar Zelmer aus Hof aber hat nicht aufgegeben, letztendlich mit Erfolg. Die Hilfsgüter können nun doch verteilt werden. Und auch die Lagergebühren, die der ukrainische Zoll eigentlich erheben wollte, wurden der Hofer Nächstenhilfe erlassen. Pastor Zelmer und seine Helfer aus Hof wollen die Menschen in der Ukraine auch weiter unterstützen. Allerdings künftig mit Hilfsprojekten vor Ort und nicht mehr mit einem Hilfskonvoi.