Tag Archiv: Wirsberg

© Bundespolizei

Ekel-Alarm in der Regionalbahn bei Trebgast: 27-Jähriger uriniert in den Zug

Ekel-Einsatz für die Polizei am letzten Donnerstag (28. November): In einer agilis-Regionalbahn von Bayreuth nach Neuenmarkt / Wirsberg (Landkreis Kulmbach) urinierte ein 37-jähriger Fahrgast und rastete im Anschluss auch noch völlig aus. Die Bundespolizei ermittelt nun gegen den Mann wegen Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Beleidigung, Nötigung und Sachbeschädigung.

Weiterlesen

B303 bei Wirsberg: Pkw geht nach Kollision in Flammen auf!

Auf der Bundesstraße B303 bei Wirsberg (Landkreis Kulmbach) kam es am Mittwochabend (06. November) in beiden Richtungen zu Verkehrsbehinderungen. Ursächlich dafür war Verkehrsunfall an der Kreuzung zur Herbert-Kneitz-Straße. Bei der Kollision zweier Pkw fing ein Fahrzeug Feuer.

Weiterlesen

© News5 / FFW Himmelkron

Experten geben Bestätigung: Tornado bei Wirsberg / Neuenmarkt am Dienstag!

UPDATE (16:42 Uhr):

Erfahrene Sturmjäger aus Oberfranken sichteten am Mittwochvormittag das Gebiet zwischen den Ortschaften Wirsberg und Neuenmarkt, in dem die Trichterwolke am gestrigen Nachmittag gesichtet wurde. Um aus einer sogenannten "Funnelcloud" einen Tornado werden zu lassen, müsste ein Bodenkontakt stattgefunden haben. Nach kurzem Suchen wurde man vor Ort tatsächlich fündig. In einem Feld - westlich der Bundesstraße B303 - fand man eindeutige Spuren, die auf einen Bodenkontakt und somit auf einen Tornado am Dienstag schließen lassen. Laut Christopher Pittrof von "Stormchasing Oberfranken" war die vorgefundene "Schneise" bis zu 100 Meter breit. Diese setzte sich aus kleineren Spuren zusammen. Das Wetterphänomen hinterließ die ersten Hinweise am Nordrand des Feldes, wo die Spur am eindeutigsten zu erkennen war. Am Südrand des Feldes gab es die letzten nachweisbaren Schäden. Auf dem angrenzenden Nachbarfeld - durch einen Feldweg getrennt - konnte man zudem an zwei bis drei Stellen an der Feldkante noch leicht eingedrückte Halme erkennen. Der Tornado beschränkte sich laut Expertenmeinung also mehr oder weniger auf dieses eine Feld. Im weiteren Verlauf wurden keine weiteren Schäden mehr nachgewiesen.  In Absprache mit Experten der "Tornado Arbeitsgruppe Deutschland" schätzt man, dass es sich um einen Tornado der Stärke "F0/T1" handelte.

© Stormchasing Oberfranken / Christopher Pittrof© Stormchasing Oberfranken / Christopher Pittrof© Stormchasing Oberfranken / Christopher Pittrof© Stormchasing Oberfranken / Christopher Pittrof© Stormchasing Oberfranken / Christopher Pittrof© Stormchasing Oberfranken / Christopher Pittrof© Stormchasing Oberfranken / Christopher Pittrof

ERSTMELDUNG (10:46 Uhr):

Eine Trichterwolke wurde am Dienstagnachmittag (21. Mai) gegen 15:35 Uhr im Landkreis Kulmbach gesichtet. Die Aufnahmen zeigen die sogenannte "Funnelcloud" - von Himmelkron aus - in Richtung Wirsberg / Neuenmarkt! Über einen Bodenkontakt, der schlussendlich einen Tornado bestätigen würde, gab es am gestrigen Abend noch keine Hinweise. Wir berichteten am Dienstagabend bereits auf unserer Facebook-Seite darüber.

 

Bodenkontakt der Trichterwolke nicht ausgeschlossen

 

Die Kollegen von Stormchasing Oberfranken - Dem Unwetter auf der Spur sind am Mittwochvormittag (22. Mai) im Gebiet zwischen Neuenmarkt und Wirsberg unterwegs und versuchten Spuren oder Schäden im freien Feld zu sichten und zu dokumentieren, die auf einen möglichen Bodenkontakt der Trichterwolke am gestrigen Tag hindeuten können.

 

 

© Katja Sickl© Katja Sickl

Unterdessen filmte am gestrigen Dienstag die Feuerwehr Himmelkron die Trichterwolke über dem Gebiet von Wirsberg und Neuenmarkt. Dazu das Video (via News5).

Feuerwehr filmt Trichterwolke bei Wirsberg / Neuenmarkt
Möglicher Tornado bei Wirsberg?: Feuerwehr filmt Trichterwolke
© Polizeipräsidium Oberfranken

Bayreuth / Kulmbach: 19-Jähriger versucht um jeden Preis, an Ersatzdrogen zu gelangen

Um an Drogen zu gelangen, beging ein 19-Jähriger in den vergangenen Tagen mehrere Straftaten. Ein versuchter Einbruch in eine Apotheke im Bayreuth bildete hierbei den vorläufigen Höhepunkt, aber nicht das Ende seines Treibens. Am heutigen Donnerstag (02. Mai) erfolgte die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt. Weiterlesen

Wirsberg: Zweiter Michelin-Stern für Alexander Herrmann-Restaurant

Seit dem heutigen Dienstag (26. Februar) gibt es in Oberfranken ein 2-Sterne-Restaurant. Das Restaurant „Alexander Herrmann by Tobias Bätz“ in Wirsberg im Landkreis Kulmbach darf sich nun mit einem weiteren Stern schmücken. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Wirsberg: Bewaffneter Raubüberfall auf eine Apotheke

Schockmoment für einen Apotheker in Wirsberg (Landkreis Kulmbach). Ein bewaffneter Räuber forderte am Dienstag (05. Juni) rezeptpflichtige Medikamente ein. Dem bislang unbekannten Täter gelang die Flucht. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

© Deutsche Bahn / Symbolfoto / Archiv

Die Bahn baut: Schienenersatzverkehr zwischen Bayreuth und Neuenmarkt-Wirsberg

Bereits seit dem 21. März erneuert die Deutsche Bahn die Gleise zwischen den Bahnhöfen Bayreuth und Trebgast (Landkreis Kulmbach) auf einer Länge von rund 15 Kilometern. Die Baumaßnahme findet in zwei Abschnitten statt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Wirsberg: Holzbrett kokelt auf der Herdplatte

Am Samstagnachmittag (06. Januar) bemerkte eine Bewohnerin im Hopfengarten von Wirsberg (Landkreis Kulmbach) das Pfeifen eines Rauchmelders und anschließend einen Brandgeruch im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses. Da die Wohnungsinhaberin, eine 73-Jährige Frau, nicht Zuhause war, alarmierte sie die Feuerwehr.

Weiterlesen

Oberfranken: Zwei Michelin-Sterne für die Region

Er ist der wohl bekannteste Feinschmecker-Restaurantführer der Welt, der „Guide Michelin“ – und der hat jetzt in seiner frisch erschienenen neuesten Ausgabe für das Jahr 2018 auch seine zwei oberfränkischen Restaurants auf der Liste behalten.

Weiterlesen

© Reporter24

B303 / Wirsberg: Motorradfahrerin prallt gegen Lkw

Am späten Mittwochnachmittag (2. August) ereignete sich auf der Wirsberger Kreuzung der Bundesstraße B303 ein schwerer Unfall mit einer verletzten Motorradfahrerin (41). Aufgrund der Unfallaufnahme kam es vor Ort rund 90 Minuten zur erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Lkw-Fahrer übersieht Bikerin

Ein Lkw-Fahrer wollte an der Kreuzung - von Himmelkron kommend - nach links in Richtung Neuenmarkt (Landkreis Kulmbach) abbiegen. Hierbei übersah er eine entgegenkommende Motorradfahrerin aus dem  Landkreis Lichtenfels. Die 41-Jährige versuchte zwar noch zu bremsen, konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass sie mit ihrem Motorrad gegen den Auflieger des Sattelzuges prallte.

Schaden von 7.000 Euro

Hierbei zog sich die Bikerin erhebliche Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung kam sie per Rettungsdienst in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Gesamtschaden in Höhe von rund 7.000 Euro. Im Einsatz waren neben Polizei und Rettungsdienst auch die Feuerwehr Wirsberg mit insgesamt 15 Mann.

© Reporter24© Reporter24© Reporter24© Reporter24© Reporter24
© Reporter24

Wirsberg: Folge der A9-Sperrung – Lkw fährt sich fest

Das tragische Busunglück am Montagmorgen (3. Juli) auf der A9 bei Münchberg (Landkreis Hof) und die daraus folgende Vollsperrung der A9, hat nicht nur Auswirkungen auf den Verkehr auf der Autobahn. Ein Trucker blieb mit seinem Lkw in Wirsberg (landkreis Kulmbach) stecken, als er die Unfallstelle auf der A9 umfahren wollte.

Lkw kommt weder vor noch zurück

Ein Lkw-Fahrer fuhr am frühen Montagabend aufgrund der Vollsperrung der A9 auf dem Weg nach Himmelkron durch Wirsberg. Da die Brücke, welche er überqueren wollte für seinen Sattelzug jedoch zu klein war, setzte er zurück und blieb letztendlich zwischen Hauswand und Brückengeländer stecke. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Jedoch ist die Ortsdurchfahrt momentan (Stand: 17:30 Uhr) gesperrt.

 

© Reporter24
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Verkehrsunfall in Wirsberg: Rennradfahrer schwer verletzt

Am Sonntagvormittag (18. Juni) wurde ein Rennradfahrer durch den Zusammenprall mit einem Pkw bei Wirsberg (Landkreis Kulmbach) schwer verletzt. Gegen den Autofahrer wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Weiterlesen

© Markus Roider / Reporter 24

Verkehrsunfall in Wirsberg: Ab durch die Hecke

Ein ungewöhnliches Bild bot sich den Rettungskräften in Wirsberg (Landkreis Kulmbach) am Dienstagabend (23. Mai). Als sie an einer Unfallstelle ankamen, lag der Unfallwagen seitlich in einer Hecke.

 

Rückwärts in die Hecke gerollt

Ein 64-Jähriger fuhr mit seinem Pkw durch ein Wohngebiet in Wirsberg. mit in dem Wagen befanden sich die 54-jährige Ehefrau, die 17-jährige Tochter und der Familienhund. Laut Zeugenaussagen soll der Autofahrer sein Fahrzeug mehrmals am Berg abgewürgt haben und war dann rückwärts in eine angrenzende Gartenhecke gerollt. Dort kippte der Wagen dann auf die Beifahrerseite.

Mehrere Personen leicht verletzt

Bei dem Unfall wurde alle drei Personen leicht verletzt. Die Feuerwehr Wirsberg zog anschließend das beschädigte Auto wieder aus der Hecke.

© Markus Roider / Reporter 24© Markus Roider / Reporter 24© Markus Roider / Reporter 24
© TVO / Symbolbild

Verkehrsunfall in Wirsberg: 66-Jähriger missachtet rote Ampel

Drei verletzte Personen, sowie 20.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Montagnachmittag (22. Mai) auf der B303 bei Wirsberg (Landkreis Kulmbach). Unfallverursacher war ein 66 Jahre alter Mann, der trotz Rotlicht über eine Ampel fuhr.

Weiterlesen

1 2 3