© Lamilux

Hof: Gewinner des Digitalisierungspreises gekürt

Die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Hochschule Hof e.V. zeichnete am Mittwoch (22. November) den zweiten und dritten Platz des Preises „Digitaler Aufbruch der Lehre“ aus. Der Erstplatzierte wurde zuvor im Rahmen des Hofer Wirtschaftsforum am 13. November gekürt.

Förderung der Umsetzung von digitalen Innovationen in der Lehrpraxis

Ziel des Preises war es, Konzepte zu fördern, durch welche die an der Hochschule Hof betriebene Lehre zukünftig bestmöglich den Anforderungen der Digitalisierung in der Arbeitswelt gerecht wird. Prof. Valentin Plenk (1. Platz), Ingo Müller-Meuche (2. Platz) und Prof. Ina Günther (3. Platz) überzeugten die Jury mit ihren Konzepten zum Industrie 4.0 Labor, der SCRUM Vorlesung und digitalen Lehrmethoden. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis soll die Umsetzung von digitalen Innovationen in der Lehrpraxis fördern.

(v.l.n.r. Prof. Jürgen Lehmann, Dr. Dorothee Strunz, Prof. Ina Günther (Platz 3), Prof. Valentin Plenk (Platz 1), Ingo Müller-Meuche (Platz 2) und Prof. Dietmar Wolff.)



Anzeige