Tag Archiv: Creußen

© News5 / Holzheimer

Frontalzusammenstoß bei Creußen: Motorradfahrer wird in Klinik geflogen

ERSTMELDUNG (22. Juli / 10:15 Uhr):

Ein schwerer Zusammenstoß zwischen einem Pkw und Motorrad ereignete sich am Donnerstagnachmittag (22. Juli) auf der Staatsstraße 2184 zwischen Neuhof und Creußen im Landkreis Bayreuth. Hierbei kollidierten die Fahrzeuge frontal miteinander.

Unklar, wie schwer der Biker verletzt ist

Ersten Informationen zufolge wurde der Motorradfahrer per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Wie es zu dem Unfall kam und wie schwer verletzt der Biker ist, ist derzeit nicht bekannt. Für die Bergungsarbeiten wurde die Staatsstraße komplett gesperrt.

  • Weitere Informationen folgen
Bilder von der Einsatzstelle
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer

© News5

B2 bei Creußen: Dreirad-Fiat überschlägt sich beim Abbiegen

ERSTMELDUNG (Montag, 09:03 Uhr):

Zu einem Verkehrsunfall mit vier Verletzten kam es am Sonntagabend (11. Juli) auf der Bundesstraße B2 bei Creußen (Landkreis Bayreuth). Ersten Informationen nach war laut News5 der 17-jährige Fahrer eines dreirädrigen Fiat 500 zusammen mit seinen drei Insassen - von Creußen kommend - in Richtung Bayreuth unterwegs. Beim Linksabbiegen in den Creußener Ortsteil Boden überschlug sich das Gefährt aus bislang noch ungeklärter Ursache und kam in einem angrenzenden Graben zum Stehen. Alle vier Insassen wurden bei dem Unfall verletzt. Laut Agenturangaben kamen die Verletzten für weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus.

 

  • Ein offizieller Polizeibericht zu dem Unfall steht noch aus!
Bilder von der Unfallstelle
© News5© News5© News5© News5© News5
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

B2 / Creußen: Kollision dreier Pkw fordert zwei Schwerverletzte

Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen ereignete sich am Montagnachmittag (05. Juli) auf der B2 bei Creußen im Landkreis Bayreuth. Eine 31 Jahre alte Frau verursachte beim Abbiegen einen Frontalzusammenstoß. Zwei Menschen wurden verletzt. Der Schaden geht in die Zehntausende. Weiterlesen
© Christopher Pittrof

Wetter-Chaos geht weiter: Schweres Unwetter im Landkreis Bayreuth

UPDATE (Freitag 11:25 Uhr)

Am Donnerstagnachmittag (24. Juni) entlud sich erneut eine starke Gewitterzelle ab 14:00 Uhr in Oberfranken. Dieses Mal traf es besonders den Landkreis Bayreuth. Das Unwetter fing im Bereich von Creußen und Schnabelwaid an, wo eine Facebook-Userin ein Video aufnahm und uns schickte. Danach zog das Unwetter Richtung Speichersdorf. Die Zelle war laut den Sturmjägern von Stormchasing Oberfranken – Dem Unwetter auf der Spur insgesamt über sieben Stunden am Leben und löste sich gegen 18:15 Uhr in Tschechien auf, wo neben signifikanten Schäden leider auch zahlreiche Verletzte und sogar Tote zu beklagen sind.

Schweres Unwetter im Landkreis Bayreuth: Aufnahmen vom Wetter-Chaos in Creußen

UPDATE (Donnerstag 22:06 Uhr):

Laut den Sturmjägern von Stormchasing Oberfranken - Dem Unwetter auf der Spur hatte die Superzelle, die durch den Landkreis Bayreuth zog, ihre Entstehtung als Form eines Aufwindes gegen 11:00 Uhr am Donnerstagvormittag bei Erlangen. Gegen 12:45 Uhr lieferte die Zelle nördlich von Hiltpoltstein anschließend erstmals auffällige Radarmerkmale, auf die die Wetterexperten aufmerksam wurden. Um 13:25 Uhr war die Zelle knapp nördlich von Pegnitz unterwegs, ehe sie gegen 14:00 Uhr die Region um Speichersdorf traf. Die Zelle war insgesamt über sieben Stunden am Leben und löste sich gegen 18:15 Uhr in Tschechien auf, so die Sturmjäger abschließend.


EILMELDUNG (Donnerstag 16:30 Uhr):

Am Donnerstagnachmittag (24. Juni) entlud sich wohl erneut eine sehr starke Gewitterzelle ab 14:00 Uhr in Oberfranken. Dieses Mal traf es den Landkreis Bayreuth. Das Unwetter fing im Bereich von Creußen und Schnabelwaid an und zog dann in einer Linie in Richtung Speichersdorf. Nach unbestätigten Informationen traf die Gewitterzelle die Region schwer. Auf Instagram vermeldete die Feuerwehr Speichersdorf, dass aktuell mehrere Hochwasser-Einsätze im Gemeindegebiet laufen.

© News5

Großeinsatz in Creußen: Dachstuhlbrand fordert Einsatzkräfte

UPDATE (16:11 Uhr)

Zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren beschäftigt seit Dienstagmittag (26. Januar) ein Dachstuhlbrand im Ortsteil Gottsfeld. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Gegen 12:30 Uhr ging der Notruf über den Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses in der Straße „Zum Kaibach“ ein. Seitdem bekämpfen Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren die Flammen. Glücklicherweise erlitten bisher keine Personen Verletzungen. Der Sachschaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Die Beamten der Kripo Bayreuth gehen nach jetzigem Stand davon aus, dass der Brand während Renovierungsarbeiten im Haus ausgebrochen ist. Die Löscharbeiten dauern derzeit noch an. (Stand 15:30 Uhr).

ERSTMELDUNG (15:10 Uhr)

In Gottsfeld, einem Ortsteil von Creußen (Landkreis Bayreuth), ist am heutigen Dienstagmittag (26. Januar) ein Feuer in einem Wohnhaus ausgebrochen. Der Brand ist im Dachstuhl des Hauses entstanden. Die Brandursache ist noch unklar. Die Löscharbeiten dauern an. Laut ersten Informationen  der Polizei wurde bei dem Brand niemand verletzt.  
  • Mehr Informationen folgen! 
 
© News5/Holzheimer

Verkehrsunfall bei Creußen: Kleinkind & Fahrerin verletzt

ERSTMELDUNG (16:20 Uhr)

Am Samstagnachmittag (17. Oktober) ereignete sich auf der Straße zwischen Creußen und Großweiglareuth  (Landkreis Bayreuth) ein Verkehrsunfall. Eine Autofahrerin wollte einem Reh ausweichen und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Der Wagen kam von der Straße ab und landete auf der Seite im Straßengraben. Die Frau und ein drei Jahre altes Kind wurden laut ersten Informationen bei dem Verkehrsunfall zum Glück nur leicht verletzt.
  • Mehr Informationen folgen. 
© News5 / Holzheimer

Creußen: Autofahrer überschlägt sich auf der B2

ERSTMELDUNG (21. September, 16:39 Uhr):

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag (21. September) auf der B2 bei Ottmannsreuth im Landkreis Bayreuth. Ersten Informationen zufolge verlor aus bislang unklarer Ursache ein Autofahrer in Richtung Creußen die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Straße ab. Wie News5 mitteilte, überschlug sich der Fahrer mit seinem Auto und kam im Grünstreifen zum Stehen. Verletzt wurde er nicht. Weitere Informationen sind zum aktuellen Zeitpunkt (Stand: 16:39 Uhr) nicht bekannt.

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer

Creußen: Autofahrer kommt bei Unfall auf der B2 ums Leben

Tödliche Verletzungen erlitt am Dienstagmorgen (15. September) ein 51-jähriger Autofahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B2 bei Creußen (BT). Eine weitere Autofahrerin wurde leicht verletzt. Die B2 war mehrere Stunden gesperrt. Weiterlesen
© News5 / Holzheimer

Verletzter in Creußen: Mähdrescher geht in Flammen auf

ERSTMELDUNG (08. August, 12:00 Uhr):

Ein Mähdrescher geriet am Freitagabend (07. August) auf einem Feld bei Kleinweiglareuth (Landkreis Bayreuth) in Brand. Informationen einer Nachrichtenagentur zufolge, soll eine Person verletzt worden sein.

Technischer Defekt löst vermutlich Brand aus

Ein technischer Defekt war offenbar der Grund, weshalb der Mähdrescher das Brennen anfing. Wie News5 berichtete, steuerte der Landwirt die Maschine auf einen abgeernteten Acker. Dort brennte das Fahrzeug völlig aus. Die Einsatzkräfte mussten Schaum einsetzen, um den Mähdrescher zu löschen. Der Brandschaden soll sich auf rund 30.000 Euro belaufen.

  • Eine Polizeimeldung steht noch aus
Bilder von der Einsatzstelle:
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer

Verkehrsunfall auf der A9 bei Creußen: Zehn Fahrzeuge & ein Lkw stark beschädigt

Ein 44-jähriger Autofahrer verursachte mit seinem Anhängergespann am Freitagabend (31. Juli) einen schweren Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen auf der A9 bei Creußen (Landkreis Bayreuth). Ein Anhänger riss sich von einem Pkw los, Schleuderte über die Autobahn und beschädigte fast ein Dutzend Fahrzeuge. Weiterlesen

Unfallflucht in Creußen: Geländewagen fährt 16-jährige Radfahrerin an!

Bereits am Donnerstag (28. Mai) letzter Woche kam es in der Bahnhofstraße von Creußen (BT) zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einer 16-jährigen Radfahrerin, die bei der Kollision verletzt wurde. Der Unfallfahrer fuhr unterdessen weiter. Die Polizei Pegnitz sucht nun nach Zeugen des Unfalls, um den Verursacher ausfindig zu machen.

Weiterlesen
© bayern-reporter.com

Großfahndung im Landkreis Bayreuth: Polnischer Autodieb festgenommen!

Ein Großaufgebot von Polizeikräfte fahndete am Dienstagmorgen (05. November) nach einem Verkehrsteilnehmer, der auf der Autobahn A9 bei Hummeltal (Landkreis Bayreuth) einen Verkehrsunfall mit einem gestohlenen Kastenwagen verursachte und anschließend flüchtete. Einsatzkräfte konnten den Mann aus Polen wenig später festnehmen.

Unfall im Baustellenbereich

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der Mann - kurz nach 7.45 Uhr - mit dem Mercedes Viano auf der A9 in Richtung Norden im Baustellenbereich bei Hummeltal unterwegs. Dort beschädigte er mehrere Baustelleneinrichtungen im Wert von rund 1.000 Euro. Anschließend verließ der Fahrer den Transporter und flüchtete zu Fuß.

Kleintransporter in der Nähe von Stuttgart gestohlen

Eine Autofahrerin konnte als Zeugin der Polizei wichtige Hinweise zum Aussehen des Mannes geben. Polizeibeamte stellten unterdessen fest, dass der Mercedes wenige Stunden zuvor in der Nähe von Stuttgart gestohlen wurde.

© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com

Tatverdächtiger festgenommen

Ein Großaufgebot oberfränkischer Polizisten, inklusive eines Polizeihubschraubers, fahndete im Bereich Creußen (Landkreis Bayreuth) nach dem Fahrer. Gegen 9:30 Uhr konnten die Beamten den 24-jährigen Polen in der Nähe des Geseeser Ortsteils Spänfleck aufspüren und festnehmen.

Mehrere Verkehrsverstöße / Kleinkind verletzt

Da der Verdacht bestand, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand, wurden entsprechende Maßnahmen ergriffen. Der Tatverdächtige räumte nach seiner Verhaftung ein, am Steuer eingeschlafen zu sein. Recherchen brachten zudem ans Licht, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Eine Autofahrerin, die zum Unfallzeitpunkt auf der A9 hinter dem Mercedes fuhr, musste stark abbremsen, wodurch ihr Kleinkind im Kindersitz leicht verletzt wurde.

Kriminalpolizei ermittelt

Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen übergab die Verkehrspolizei den 24-Jährigen an die Kripo Bayreuth, die die Ermittlungen in Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizei Ludwigsburg nun fortführen.

Prebitz: Schwerverletzter Biker nach Zusammenstoß!

Am Donnerstagnachmittag (12. September) kam es in Prebitz (Landkreis Bayreuth) zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und einem Pkw. Ein 59-jährige Biker aus dem Landkreis Kemnath kollidierte hierbei mit einem entgegenfahrenden Pkw. Weiterlesen
© Bundespolizei

Unfall bei Starkregen auf der A9 bei Haag: 28.000 Euro Schaden!

Nach einem starken Regenschauer am Donnerstagabend (15. August) kam es auf der Autobahn A9 bei Creußen (Landkreis Bayreuth) – kurz vor dem Parkplatz Sophienberg – zu einem Verkehrsunfall. Ein 52-Jähriger aus Sachsen geriet dabei auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Weiterlesen
© TVO / Fricke

B2 / Pegnitz: Trucker verstirbt hinter seinem Steuer!

Hinter dem Steuer seines Lkw starb am Mittwochvormittag (12. Dezember) Trucker auf der Bundesstraße B2 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth). Der 59-Jährige hatte zuvor offenbar aufgrund von gesundheitlichen Problemen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Unfall zwischen Pegnitz und Creußen

Der Lastwagenfahrer war gegen 10:45 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Pegnitz und Creußen unterwegs. Auf Höhe der Guyancourt Brücke kam er nach rechts in das Bankett und streifte die Leitplanke entlang. Beim Eintreffen des Notarztes war der 59-Jährige aus Mittelfranken bereits nicht mehr ansprechbar. Der alarmierte Rettungsdienst brachte den Verunfallten in ein Krankenhaus. Dort starb der Mann trotz aller Bemühungen am frühen Mittwochnachmittag.

10.000 Euro Schaden

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Lkw-Bergung war die B2 in diesem Bereich bis circa 14:00 Uhr komplett gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
123