Tag Archiv: Dörfles-Esbach

Unfallflucht auf der A73 bei Dörfles-Esbach: Unbekannter verursacht 50.000 Euro Schaden

Der Fahrer eines noch unbekannten Kleinwagens verursachte am Sonntagnachmittag (29. September) auf der Autobahn A73 bei Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg) einen schweren Unfall. Vor der Anschlussstelle Neustadt bei Coburg zog, in Fahrtrichtung Süden fahrend, ein schwarzer Kleinwagen gegen 13:45 Uhr kurz vor dem Abzweigen der Ausfahrt plötzlich wieder zurück auf die Fahrbahn und verursachte dort einen Unfall zweier Fahrzeuge. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte sich der Kleinwagenfahrer von der Unfallstelle.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Dörfles-Esbach: Verletzte Jugendliche nach Crash mit Pkw!

Ein Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Moped ereignete sich am Donnerstagabend (19. September) in der Neustadter Straße in Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg). Hierbei übersah ein 17-Jähriger ein stehendes Auto. Zwei Personen wurden verletzt. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Versuchter Totschlag in Dörfles-Esbach: Tritt gegen den Kopf eines 20-Jährigen

Nachdem ein 20-Jähriger bei einer Rangelei auf einer Geburtstagsfeier in der Nacht zum Samstag (04. Mai) in Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg) zu Boden ging, trat ihm ein bislang Unbekannter mit dem Fuß gegen den Kopf. Jetzt ermittelt die Kripo Coburg wegen einer Gefährlichen Körperverletzungen und sucht nach Zeugenhinweisen.

Weiterlesen

Insolvenzverfahren von K&L eröffnet: Modehaus schließt seinen Standort in Hof

Nach der planmäßigen Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim Modehaus K&L am 01. Januar 2019 wird das Unternehmen im Zuge der Restrukturierung insgesamt 14 Filialen schließen. Betroffen ist davon auch das Haus in Hof. Die weiteren oberfränkischen Standorte Bayreuth und Dörfles-Esbach bleiben unberührt.

Weiterlesen

© Polizei

Dörfles-Esbach: „Bitte Motor abstellen“ definitiv zu wörtlich genommen!

Den an Fahrzeugführer gerichteten Hinweis bei einer geschlossenen Bahnschranke aus Gründen des Umweltschutzes doch bitte den "Motor abzustellen", nahm ein bislang unbekannter Umweltsünder in Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg) zu wörtlich. Er stellte einfach einen ausrangierten Motor an die Stelle.

Wer stellte den Motor an den Bahnübergang?

Wie die Gemeindeverwaltung der Polizei am Montag (17. Dezember) mitteilte, wurde am Bahnübergang in der Rosenauer Straße, unmittelbar bei dem Hinweisschild „Bei geschlossener Schranke bitte Motor abstellen“, ein ausrangierter VW-Motor abgestellt. Dem Unbekannten kam es vermutlich darauf an, sich die Kosten für eine sachgerechte Entsorgung zu sparen. Nun bleibt die Gemeinde auf den Kosten sitzen und muss für die Beseitigung des Schrotts aufkommen. Die Coburger Polizei sucht dennoch Zeugen, die gegebenenfalls Hinweise auf den Unbekannten liefern können, der den Motor vor Ort entsorgte. Die Telefonnummer hierfür lautet 09561 / 645-0.

© Polizei
©  Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Dörfles-Esbach: Sturzbetrunken beim Bäcker eingeschlafen!

Wie die Coburger Polizei am Mittwoch berichtete, fuhr am gestrigen Tag (04. Dezember) ein 41-Jähriger zu einer Bäckerei-Filiale in der Ziegelei in Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg). Eine Zeugin sah, wie der Mann sein Fahrzeug gegen 10:00 Uhr auf dem Parkplatz einparkte und im Anschluss zum Bäcker torkelte.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Coburg

Dörfles-Esbach: Zwei Verletzte nach Frontal-Crash

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagabend (15. Oktober) an der A73-Anschlussstelle Rödental (Landkreis Coburg). Hier kollidierten zwei Pkw im Kreuzungsbereich der Ausfahrt und der Kreisstraße. Kurios ist die Erklärung der Ursache für den Zusammenstoß. Beide Verkehrsteilnehmer gaben an, eine grüne Ampel zu haben.

Beide Verkehrsteilnehmer kollidieren im Kreuzungsbereich

Gegen 19:00 Uhr bog ein VW-Fahrer an der Anschlussstelle Rödental (Landkreis Coburg) von der A73 ab und wollte im Anschluss nach links in Richtung Coburg abbiegen. Zeitgleich befuhr der Renault-Fahrer die über die Autobahn führende Kreisstraße in Richtung Rödental. Im Kreuzungsbereich zu einer Kollision beider Fahrzeuge. Der Renault-Fahrer stieß hierbei mit seiner Front in die Fahrerseite des VW.

Beide Auto-Fahrer kommen verletzt in ein Krankenhaus

Beide Auto-Fahrer zogen sich durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen zu. Durch den alarmierten Rettungsdienst kamen beide Fahrer in verschiedene Krankenhäuser. Ein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde vor Ort abgeschleppt. Nach ersten Schätzungen der Polizei lag der Sachschaden bei mindestens 10.000 Euro.

© Polizeiinspektion Coburg

Wer hatte Grün - Polizei sucht Zeugen 

Bei der Unfallaufnahme gaben beide Autofahrer an, beim Überfahren der Kreuzung jeweils eine grüne Ampel gehabt zu haben. Die Polizei sucht nun Unfallzeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfallhergang geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 09561 /645 209 mit der Polizeiinspektion Coburg in Verbindung zu setzen.

© News5

Dörfles-Esbach: Brand eines Einfamilienhauses verursacht hohen Schaden

In den frühen Morgenstunden des Donnerstags (23. August) entstand in einem Einfamilienhaus in Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg) ein großer Brand. Der örtlichen Feuerwehr gelang es schnell, die bereits auf dem Dachstuhl gelangten Flammen erfolgreich zu bekämpfen.

Einfamilienhaus steht plötzlich in Brand

Laut der offiziellen Polizeimeldung, bemerkten die Bewohner des Anwesens kurz nach 3:00 Uhr das Feuer und verständigten sofort die Freiwillige Feuerwehr. Die Flammen breiteten sich im Bereich der Terrasse aus und setzte sofort den Balkon sowie den Dachstuhl in Brand.

Brand-Schaden wird im sechsstelligen Bereich geschätzt

Durch den Brand wurde niemand verletzt. Der aktuelle Sachschaden ist derzeit noch nicht bekannt. Allerdings liege dieser mit hoher Wahrscheinlichkeit im sechsstelligen Bereich. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Die Polizei vermeldete, dass die Ursache für das entflammen des Feuers derzeit noch nicht bekannt ist.

© News5© News5© News5© News5© News5© News5
Statement von Kommandant Peter Puff (Feuerwehr Dörfles-Esbach)
Dörfles Esbach: Einfamilienhaus-Brand verursacht hohen Schaden
© Freiwillige Feuerwehr Dörfles-Esbach

A73 / Dörfles-Esbach: Böschungsbrand an der Autobahn

Zu einem Böschungsbrand auf Höhe der A73-Anschlussstelle Rödental (Landkreis Coburg) wurden am gestrigen Mittwochnachmittag (04. Juli) die Einsatzkräfte um die Freiwillige Feuerwehr Dörfles-Esbach gerufen. Die Brandbekämpfung führte kurzzeitig zu Beeinträchtigung des Verkehrs auf der Autobahn.

Spaziergänger bemerken Rauchentwicklung

Spaziergänger am Esbacher See bemerkten gegen 14:00 Uhr das Feuer an der Böschung zur A73 und alarmierten daraufhin die Feuerwehr. Die örtlichen Feuerwehren rückten daraufhin mit rund 20 Einsatzkräften an. Innerhalb weniger Minuten löschten die Brandbekämpfer das Feuer und verhinderten damit eine weitere Ausbreitung.

Brandstiftung wird ausgeschlossen

Vermutlich führte die lang anhaltende Trockenperiode zu der Entzündung des vertrockneten Grases. Eine Brandstiftung, so die Polizei in ihrem Bericht, konnte als Ursache ausgeschlossen werden. Für die Dauer der Löscharbeiten sperrten Beamte der Verkehrspolizei Coburg die Ausfahrt der A73 in südliche Fahrtrichtung für rund 30 Minuten. Der Brandschaden wurde mit rund 500 Euro angegeben.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Dörfles-Esbach: Diebe knacken gut gefüllten Tresor

Mehrere tausend Euro erbeuteten Diebe am Wochenende in Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg), nachdem sie einen Tresor in einem Geschäftsgebäude im örtlichen Industriegebiet aufbrachen. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Dörfles-Esbach: Schlafender Taxigast löst Großeinsatz aus

Als Taxifahrer macht man ja einiges mit ungewöhnlichen Gästen mit, aber diesen Gast wird ein Coburger Taxifahrer so schnell wohl nicht vergessen. Der 25-Jähriger verfiel am Montagmorgen (15. Januar) im Taxi in einen wahren Dornröschenschlaf und rief damit Polizei, Notarzt und Rettungsdienst auf den Plan.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Dörfles-Esbach: Brand durch Waschmaschine

Am Sonntagnachmittag kam es in Dörfles-Esbach, im Landkreis Coburg, zu einem Brand in einer Dachgeschosswohnung. Wie die Polizei auf Anfrage bestätigt, bemerkte der Bewohner den Brand relativ spät, weil er nicht Zuhause war. Als er heim kam, versuchte er die Flammen an der Waschmaschine selbst zu löschen. Dabei erlitt er eine Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Feuerwehren konnten den Wohnungsbrand rasch unter Kontrolle bringen. Die Ursache des Feuers ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden in der Wohnung beträgt ca. 30. 000 Euro. Sie ist auch voerst nicht bewohnbar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Dörfles-Esbach: Panzerknacker treiben ihr Unwesen

Offenbar auf den Inhalt eines Geldautomaten an einem Supermarktgebäude in Dörfles-Esbach (Landkreis Coburg) hatten es bislang Unbekannte in den vergangenen zwei Wochen, vermutlich zur Nachtzeit, abgesehen. Ohne Beute suchten die Täter dann jedoch das Weite. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt und sucht Zeugen.

Weiterlesen

1 2 3