Tag Archiv: Dr. Günther Denzler

© AWO Kreisverband Bamberg

Sozialpreis 2018: Dr. Günther Denzler wird von den Bamberger Wohlfahrtsverbänden geehrt

Die Bamberger Wohlfahrtsverbände überreichten dem früheren Landrat und scheidenden Bezirkstagspräsidenten, Dr. Günther Denzler, den Sozialpreis 2018 für sein ehrenamtliches Engagement. Überreicht wurde ihm der Preis von Klaus Stieringer, kommissarischer Kreisvorsitzender und Werner Dippold, geschäftsführender Vorstand der AWO Bamberg. 

Bamberger Wohlfahrtsverbände würdigen Dr. Günther Denzlers soziales Engagement

Mit den Worten: „Der Sozialpreis 2018 der Bamberger Wohlfahrtsverbände ist ein Preis, mit dem ich nicht gerechnet hätte“, nahm Dr. Günther Denzler den Sozialpreis der Bamberger Wohlfahrtsverbände entgegen. Im Rahmen einer Feierstunde im AWO-Pflegezentrum Bamberg-Gartenstadt würdigten die Vertreterinnen und Vertreter von BRK, Caritas, Diakonie, SKF und AWO das soziale Engagement des früheren Landrates und scheidenden Bezirkstagspräsidenten. Den Preis nahm Dr. Günther Denzler auch im Namen seiner Kollegen und Kolleginnen entgegen, die ebenso alle wichtigen Entscheidungen mitgetroffen haben.

© AWO Kreisverband Bamberg

Bezirk und Wohlfahrtsverbände gehören nach Denzler zusammen

Denzler führte im Jahre 2009 die Sozialplanung ein. Er sei schon immer der Meinung gewesen, dass der Bezirk und die Wohlfahrtsverbände zusammengehören. „Wenn etwas realisiert werden soll, dann wird sich zunächst zusammengesetzt und geplant. Anschließend wird es umgesetzt. So gibt es keine Probleme mehr. Die Wohlfahrtsverbände und der Bezirk arbeiten in einer Art und Weise zusammen, die vorbildlich ist“, so Denzler.

© Landratsamt Bamberg

Bamberg: Kalb neuer Chef des Regionalen Planungsverbandes

Der Regionale Planungsverband Oberfranken-West ist für so genannte „raumbedeutsame“ Themen zuständig. Anhand eines Regionalplans regelt er die Nutzung von Grund und Boden sowie die Ausstattung des Raumes mit Einrichtungen der Daseinsvorsorge. In seiner heutigen Sitzung wählten die Mitglieder des Planungsverbandes Landrat Johann Kalb einstimmig zum neuen Vorsitzenden. Weiterlesen

Bamberg will über Regionalwerke den Ausbau erneuerbarer Energien fördern

Stadt und Landkreis Bamberg haben sich ehrgeizige Klimaziele gesetzt (Wir berichteten, HIER unser Beitrag). Auch die Regionalwerke Bamberg GmbH unter Vorsitz von Landrat Dr. Günther Denzler wird dazu ihren Beitrag leisten: In der Aufsichtsratssitzung am 09. Dezember wurde die Projektentwicklung der Windkraft-Vorrangfläche in der Nähe von Heiligenstadt-Brunn beschlossen.

In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Bamberg und Ebermannstadt sowie dem Markt Heiligenstadt soll dahingehend Anfang 2014 eine Projektgesellschaft mit Sitz in Heiligenstadt gegründet werden, die einen Windpark mit vier bis acht sogenannten Bürgerwindrädern planen und entwickeln soll. Bei Inbetriebnahme sollen über 60 Prozent der Anteile in Bürgerhand liegen, mindestens die Hälfte davon bei Bürgern im unmittelbaren Umfeld der Anlage.

 

Symbolbild – Quelle: Wikipedia


 

 

Jubiläum: Rainer Prischenk ist seit 25 Jahren im Dienst

Auf 25 Jahre im Öffentlichen Dienst kann Landwirtschaftsdirektor Rainer Prischenk aus Speichersdorf zurückschauen. Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler gratulierte im Rahmen einer kleinen Feierstunde zum Jubiläum. Nach dem Abschluss des Studiums der Agrarwissenschaften an der TU-München-Weihenstephan 1990 war Prischenk nach seiner Referendarzeit als Berater und Fachschullehrer an der Technikerschule und Höheren Landbauschule Triesdorf und dem AFLUE Ansbach tätig. 1995 führte ihn sein Weg nach Oberfranken an das Tierzuchtamt Bayreuth und AFLUE Bayreuth. Von dort wechselte er 2001 zum Bezirk Oberfranken und leitet seither die Landwirtschaftlichen Lehranstalten in Bayreuth. Die Einrichtung feiert in diesem Jahr ihr 150-jähriges Bestehen. „Wir haben in den letzten Jahren viel investiert und setzen neben moderner Land- und Gartenbautechnik  und guter fachlicher Praxis bei der Erzeugung hochwertiger Nahrungsmittel verstärkt auf den Ausbau der erneuerbaren Energien. Dies wird auch in Zukunft ein wichtiger Bereich der Agrarwirtschaft sein“, so Prischenk bei der Urkundenaushändigung.

 


 

 

Hof: Ehrenmedaille für TVO-Geschäftsführer Norbert Kießling

Donnerstag (05.09.13):
Die Überreichung der Ehrenmedaille an TVO-Geschäftsführer Norbert Kießling in unserem Beitrag:

 

 

Mittwoch (04.09.13):
Acht Ehrenmedaillen in Silber vergibt der Bezirk Oberfranken im Jahr 2013. Alle Preisträger haben sich in besonderem Maße um die Region Oberfranken verdient gemacht, so die Begründung des Bezirkstags. In diesem Jahr geht eine Ehrenmedaille an Norbert Kießling, den Geschäftsführer von TV Oberfranken. Der TV-Schaffende wurde am Mittwochnachmittag von Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler in der Hofer Münch-Ferber-Villa im Beisein von Politik- und Wirtschaftsprominenz der Region ausgezeichnet.

Bezirk Oberfranken würdigt das Schaffen von Norbert Kießling

Bei TV Oberfranken bringt Norbert Kießling seit 16 Jahren – 12 davon als Geschäftsführer – sein Wissen und seine Erfahrung für den regionalen Fernsehsender ein. Der Bezirk Oberfranken würdigte Norbert Kießling dafür, dass unter seiner Leitung TV Oberfranken immer wieder aktuelle und brisante Themen – vor allem aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich – aufgreift.

Am Donnerstag (05. September) sehen Sie ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ den feierlichen Festakt in der Münch-Ferber-Villa.

 

Großes Foto: TVO-Geschäftsführer Norbert Kießling (l.) bekommt von Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler (r.) die Ehrenmedaille überreicht.

 

 

Die weiteren Preisträger des Jahres 2013 sind: