Tag Archiv: Güterverkehrszentrum

© Stadt Hof

Güterverkehrszentrum Hof: Förderbescheid in Millionenhöhe übergeben

Das im Bau befindliche Güterverkehrszentrums Hof erhält eine weitere finanzielle Unterstützung durch den Freistaat Bayern. In München übergab am heutigen Mittwoch (29. November) der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann einen Förderbescheid in Höhe von 6,6 Millionen Euro.

Weiterlesen

Hof: Förderung für Zufahrt zum Güterverkehrszentrum

Die Regierung von Oberfranken hat der Stadt Hof 750.000 Euro für den Ausbau der Zufahrtsstraße zum Güterverkehrszentrum bewilligt. Die Planung für die Errichtung des Güterverkehrszentrums am Güterbahnhof betreibt die Stadt. Sie trägt eigentlich auch die Kosten für das Projekt. Die Bau- und Grunderwerbskosten für die geförderte Straßenbaumaßnahme belaufen sich auf rund 990.000 Euro. Die Zufahrtsstraße ist zusammen mit der Hans-Böckler-Straße ausgebaut worden. Der nun bewilligte Betrag von 750.000 Euro entspricht einem Fördersatz von knapp 80 Prozent. Das Geld stammt aus dem bayerischen Staatshaushalt und wird vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt.

 


 

 

Hof Hauptbahnhof: Umfangreiche Baumaßnahmen beginnen

 Am kommenden Montag, dem 14. Oktober, wird der Startschuss für die Arbeiten am Hauptbahnhof Hof gegeben.  Ein neues Güterverkehrszentrum soll gebaut werden. Zunächst müssen die asbesthaltigen Baustoffe von Baggern beseitigt werden, damit bereits die ersten Abbrucharbeiten beginnen können. Somit kann nun nach langen rechtlichen und organisatorische Diskussionen die Entwicklung des Güterverkehrszentrums in Hof beginnen.

Der technische Geschäftsführer der Güterverkehrszentrum Entwicklungsgesellschaft Hof GmbH & Co. KG und Wirtschaftsförderer der Stadt Hof Klaus-Jochen Weidner überschrieb am Dienstag, den 08. Oktober, den Auftrag in Höhe von 385.827 € an die Firma Lengenfelder Recycling in Lengenfeld im Vogtland. Das Geschehen wird mit einem Förderanteil von 80 % durch den Freistaat Bayern im Rahmen des Programms „Stadtumbau West“ mitfinanziert. Ab Kalenderwoche 42 beginnen die Abbruch- und Entfernungsarbeiten.