Tag Archiv: Hitze

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Bad Rodach: Unbekannter verschließt Bienenstock – tausende Tiere sterben

Einen schrecklichen Fund machte der Besitzer eines Bienenstocks im Bad Rodacher Stadtteil Oettingshausen (Landkreis Coburg) bereits am Donnerstag (17. Juni), wie die Polizei am heutigen Dienstag mitteilte. Der Bienenkasten wurde von einem Unbekannten verschlossen. Dadurch ist sein gesamtes Bienenvolk qualvoll verendet.

Weiterlesen

© Peter Stollberg, Regierung von Oberfranken

Waldbrandgefahr: Regierung von Oberfranken ordnet Luftbeobachtung an

Wegen des anhaltenden trockenen Wetters und der damit verbundenen hohen Waldbrandgefahr für besonders gefährdete Waldgebiete hat die Regierung von Oberfranken im Einvernehmen mit dem Amt für Landwirtschaft und Forsten Bayreuth vom Samstag (19. Juni 2021) bis Sonntag (20. Juni 2021) den Einsatz von Luftbeobachtern zur Durchführung von Beobachtungsflügen für den gesamten Regierungsbezirk angeordnet.

Weiterlesen

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Oberfranken: Hitzewarnung für Donnerstag und Freitag gemeldet!

Der Deutsche Wetterdienst warnt am Donnerstag (17. Juni) vor Hitze. Betroffen ist auch ganz Oberfranken mit der Stufe "Lila". Für einen Teil der Landkreise und Städte gilt die Warnung erst ab dem Freitag (18. Juni). Laut dem DWD gelangt über dem Baltikum heiße Suptropikluft nach Bayern. Die Temperaturen steigen am Donnerstag auf bis zu 32 Grad.

Für diese Städte und Landkreise gilt die Hitzewarnung ab dem Donnerstag:

  • Landkreis Kronach
  • Stadt und Landkreis Coburg
  • Landkreis Lichtenfels
  • Stadt und Landkreis Bamberg
  • Landkreis Forchheim

Für diese Städte und Landkreis gilt die Hitzewarnung ab Freitag:

  • Stadt und Landkreis Hof
  • Stadt und Landkreis Bayreuth
  • Landkreis Wunsiedel
  • Landkreis Kulmbach

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starken Wärmebelastungen. Teilweise am Donnerstag bis zu einer Höhe von 400 Metern und am Freitag von 800 Metern. Die Warnung gilt ab dem Donnerstag um 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Dieselben Uhrzeiten gelten auch nach aktuellen Stand (11:00 Uhr) für den Freitag.

Wann warnt der Deutsche Wetterdienst vor Hitze?

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor einer starken Wärmebelastung, wenn die gefühlte Temperatur an zwei Tagen in Folge über 32 Grad liegt und zusätzlich nur eine geringe nächtliche Abkühlung besteht. Vor einer extremen Wärmebelastung wird gewarnt, wenn die gefühlte Temperatur über 38 Grad liegt, so der DWD.

TVO-Wetter für die kommenden Tage in Oberfranken
TVO-Wetter für den 18. Juni und die nächsten Tage
© Pixabay / Symbolbild

Kurz vor Hitzekollaps in Bayreuth: Zeugin rettet kleinen Hund aus Auto!

Einer aufmerksamen Zeugin ist es zu verdanken, dass am Samstagnachmittag (08. August) ein kleiner Hund aus einem überhitzten Auto auf dem Klinikumparkplatz in Bayeuth gerettet werden konnte. Die Hundehalterin (53) zeigte sich den Beamten gegenüber uneinsichtig. Weiterlesen
© Peter Stollberg, Regierung von Oberfranken

Waldbrandgefahr: Oberfranken ordnet vorsorgliche Luftbeobachtung an

Aufgrund des anhaltend trockenen Wetters und der damit verbundenen erwarteten hohen Waldbrandgefahr für besonders gefährdete Waldgebiete hat die Regierung von Oberfranken von Samstag (8. August) bis Sonntag (9. August) die Durchführung von vorsorglichen Beobachtungsflügen angeordnet. Dabei wird die Wetterentwicklung täglich beobachtet und aktuell beurteilt. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Eingeschlossener Hund stirbt im Auto

Am Samstagabend (01. August) stirbt ein kleiner Mischlingshund, der über mehrere Stunden im verschlossenen Auto, das in einem Parkhaus in Bayreuth parkte, eingesperrt war. Während die Hundehalterin shoppen war, verendete der kleinen Hund im überhitzen Auto. Sie erwartet eine Anzeige.

Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Frau will Hund retten und wird dafür angegriffen

Eine besorgte Bürgerin meldete am Freitag (31. Juli) bei der Polizei einen Hund, der in einem Auto in Hof zurückgelassen wurde. Als die Hundehalterin von der Verständigung der Polizei Wind bekommt, wird diese handgreiflich.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Kein Eröffnungsfeuerwerk beim Volksfest

Es ist heiß und trocken in Oberfranken und das schon seit mehreren Tagen. Die Waldbrandgefahr ist sehr hoch.  In Teilen Oberfrankens herrscht am heutigen Donnerstag (25. Juli) sogar Warnstufe 5. Die Waldbrandgeafhr hat nun auch Auswirkungen auf ein oberfränkisches Volksfest am Wochenende. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hammer-Hitze in Oberfranken: So brennen Autofahrern die Sicherungen nicht durch

Der Sommer ist da! Ob langersehnt oder lästig, er bringt in jedem Fall einige Herausforderungen und Gefahren für alle Verkehrsteilnehmer mit sich. Denn mit den steigenden Temperaturen steigt auch die Unfallgefahr. Der ADAC gibt deshalb wichtige Tipps, um gut durch die heiße Jahreszeit zu kommen. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Landkreis Hof: Brände auf Feldern & Wiesen ausgebrochen

UPDATE (14:37 Uhr)

Rund 15.000 Euro Sachschaden entstanden beim Brand von landwirtschaftlicher Flächen am Mittwochnachmittag (24. Juli) im Bereich des Hofer Ortsteils Leimitz. Glücklicherweise gab es dabei keine Verletzten. Mehrere umliegende Feuerwehren waren im Einsatz. Die Hofer Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Feuer bei Feldernte

Gegen 16:45 Uhr bemerkte ein Landwirt, der mit einem Mähdrescher das Feld aberntete, dass sich Stroh entzündet hatte. Durch den vorherrschenden Wind griffen die Flammen schnell auf weiteres Stroh und auf eine angrenzende Feld über, so dass dem 48-jährigen Mann nichts anderes übrig blieb, als sich und seinen Mähdrescher in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren.

Feld wird Raub der Flammen

Trotz des schnellen Eintreffens der Einsatzkräfte aus den umliegenden Gemeinden, konnten die Frauen und Männer nicht verhindern, dass zirka 10 bis 15 Hektar der landwirtschaftlichen Flächen ein Raub der Flammen wurden. Das Technische Hilfswerk, die Stadt Hof sowie in der Nähe wohnende Landwirte unterstützten die Löscharbeiten, beispielsweise durch die Bereitstellung von Schwemmfässern.

Zwei Häuser evakuiert

Die Polizei evakuierte zudem die Anwohner zweier Wohnanwesen in der Donnbergstraße, da sich der Brand in diese Richtung ausbreitete. Die freiwilligen Feuerwehrleute verhinderten jedoch durch ihren tatkräftigen Einsatz einen möglichen Schaden an den Immobilien. Die Polizisten aus Hof leiteten ein Strafverfahren ein und prüfen, wie es zur Entstehung des Brandes kam.

 

Videos vom Brandort
Hof: 15 Hektar Feld werden ein Raub der Flammen
Hof: Feuerwehr bekämpft Brand auf Feld bei gestriger Extremhitze

UPDATE (Donnerstag 9:05 Uhr)

Zahlreiche Notrufe gingen am Mittwochnachmittag (24. Juli) bei der Feuerwehr ein, nachdem eine dunkle Rauchsäule am Himmel über Hof stand. Laut Angaben von News5 war vermutlich bei Mäharbeiten ein Stoppelfeld im Stadtteil Leimitz in Brand geraten. Insgesamt rückten 127 Rettungskräfte der Feuerwehr aus, um die Flammen unter Kontrolle zu bringen, ehe sie sich weiter ausbreiten konnten. Bei den Temperaturen von über 35 Grad galt es für die Einsatzleitung möglichst schnell Getränke zum Brandort zu bringen, um zu verhindern, dass die eingesetzten Kräfte dehydrieren. Gemeinsam mit Landwirten gelang es der Feuerwehr dann rasch das Feld abzulöschen. Insgesamt wurden rund 15 Hektar Feld ein Raub der Flammen.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
Weitere Brände am Mittwoch

ERSTMELDUNG (Mittwoch 17:53 Uhr)

Im Landkreis Hof sind am heutigen Mittwochnachmittag (24. Juli) mehrere Freiflächenbrände auf Feldern und Wiesen ausgebrochen. Einsatzkräfte sind bereits bei Leimitz und Schwarzenbach an der Saale vor Ort. Verletzt wurde bislang, laut ersten Informationen der Polizei, niemand. Allerdings musste die B289 im Bereich Schwarzenbach an der Saale gesperrt werden. Die Brandursachen sind noch unklar. Allerdings herrscht aufgrund der anhaltenden Hitze und Trockenheit eine erhöhte Waldbrandgefahr. (Wir berichteten.)

© News5 / Merzbach

Schlüsselfeld & Kersbach: Erneut Brände durch extreme Trockenheit!

Aufgrund der extremen Trockenheit kam es in Oberfranken erneut zu Flächenbränden. Am Mittwochnachmittag (11. Juli) mussten Einsatzkräfte zum Löschen eines Ackers bei Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg) ausrücken - (Fotos). In den Abendstunden entstand ein Feuer in einem Wald, unweit des Forchheimer Stadtteils Kersbach.

Flammen zerstören zwei Hektar Fläche

Schlimmeres verhindern konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr bei Schlüsselfeld, als sie am gestrigen Nachmittag alarmiert wurden. Etwa zwei Hektar eines Ackers waren hier in Brand geraten. Laut News5 konnte die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen auf einen angrenzenden Wald gerade noch verhindern.

40 Einsatzkräfte löschen Brandstellen

Gegen 21:30 Uhr wurde die örtliche Feuerwehr über einen Brand im Waldgebiet bei Kersbach informiert. Den rund 40 Einsatzkräften gelang es, die beiden kleinen Brandstellen rasch unter Kontrolle zu bringen. Es entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Die Kripo Bamberg schließt bei dem Feuer eine Brandstiftung nicht aus und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0951 / 91 29 - 491.

 

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Sommerkick: Diese #Hitzefussballer spielen auch bei 40 Grad!

Bei einem derartigen Sommerwetter sollte man sportliche Aktivitäten in der Regel über den Tag vermeiden. Diese Fußballer sind aber immun gegen Temperaturen von 40 Grad und können auch dann noch ihre Höchstleistungen bringen, denn sie sind die #Hitzefussballer! Dieser Hashtag trendet am heutigen Dienstag (25. Juni) bei Twitter, denn die User zeigen trotz Sahara-Hitze ihre Kreativität. Auch ein paar Bundesligisten machen bei der witzigen Hitze-Geschichte mit und benennen gleich die komplette Mannschaft um. Mehr dazu weiter unten auf dieser Seite...

 


Auch die Bundesliga-Teams benennen ihre Spieler um...

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Glutofen Oberfranken: Tipps für die Sahara-Tage

Am morgigen Mittwoch (26. Juni) könnte ein neuer Hitzerekord aufgestellt werden. Mit Temperaturen von über 40 Grad erwarten Experten den heißesten Tag seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in Deutschland. Wie berichtet, wird auch für Oberfranken eine brütende Hitze mit bis zu 38 Grad vorhergesagt. Der oberfränkische Hitzepol soll aller Voraussicht nach im Westen von Oberfranken liegen. Es gelten aktive Hitzewarnungen der Wetterdienste! Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Glutofen Oberfranken: Temperaturen von knapp 40 Grad werden erwartet

Deutschland könnte am kommenden Mittwoch (26. Juni) den heißesten Tag seit Beginn der Wetteraufzeichnungen mit Temperaturen von 40 Grad und darüber hinaus erleben. Auch für Oberfranken wird eine brütende Hitze mit bis zu 38 Grad vorhergesagt. Der oberfränkische Hitzepol wird aller Voraussicht nach im Westen von Oberfranken liegen. Es gelten aktive Hitzewarnungen der Wetterdienste!

Sahara-Hitze wird nach West- und Mitteleuropa geschaufelt

Verantwortlich für die wohl kommenden Rekordwerte ist laut DWD das Zusammenspiel von Tief "Nasir" mit dem Kern über dem Ostatlantik, welches heiße afrikanische Luft anzapft und nach West- und Mitteleuropa transportiert, wo die Luftmassen von Hoch "Ulla" über Mittel- und Nordeuropa und Schwerpunkt über Dänemark nochmals erhitzt werden. Die Folge werden wohl heißere Temperaturen sein, als wie sie aktuell in Südeuropa herrschen - so die derzeitigen Wettermodelle.

Wird der Allzeit-Rekord am Mittwoch geknackt

Aktuell liegt die Rekordtemperatur für einen Juni-Tag bei 38,2 Grad, gemessen 1947 in Frankfurt. Den Allzeit-Hitzerekord für Deutschland und gleichzeitig für Bayern hält Kitzingen (Unterfranken) mit 40,3 Grad. Hier wurden am 5. Juli 2015 und am 7. August 2015 vom Deutschen Wetterdienst Temperaturen von jeweils 40,3 Grad gemessen.

09.06.2014: Heißester Juni-Tag in Oberfranken bisher

Der heißeste Juni-Tag in Oberfranken war vielerorts der 09. Juni 2014. So wurden laut dem Wetterexperten Christian König an diesem Tag in Bamberg 35,5 Grad gemessen, in Coburg 34,0 Grad sowie in Hof 32,0 Grad.

Aktive Wetterwarnungen Oberfranken

Für Oberfranken besteht eine aktive Hitzewarnung (Quelle: unwetterzentrale.de). Diese ist für den Osten bis Donnerstag (27. Juni) 00:00 Uhr, für die Mitte und den Westen bis Freitag (28. Juni) 00:00 Uhr gültig.

Osten von Oberfranken:

  • Temperaturen am Dienstag von 31 bis 34 Grad
  • Temperaturen am Mittwoch von 33 bis 36 Grad

Mitte und Westen von Oberfranken:

  • Temperaturen am Montag bis zu 30 Grad
  • Temperaturen am Dienstag bis zu 35 Grad
  • Temperaturen am Mittwoch von 35 bis 38 Grad
  • Temperaturen am Donnerstag von 32 bis 35 Grad
Der Sahara-Hammer schlägt zu: Oberfranken wird zum Glutofen
Talk mit dem Weterexperten Christian König

Aktuelle Wetteraussichten

Hitzetipps: So kommt man durch die heißen Tage
Heiß, Heißer, Oberfranken: TVO gibt Tipps gegen die Hitze

Mega-Hitze in Wallenfels: Floßfahrt erneut abgesagt

Schon zum vierten Mal muss die Stadt Wallenfels ihre Floßfahrt absagen. Grund ist die anhaltende Trockenheit und der damit verbundene niedrige Wasserstand der Wilden Rodach. Mit der Absage des vierten Floßtermins stellt die Saison 2018 damit den Negativrekord aus dem Jahr 2015 ein, als ebenfalls vier Floßfahrten auf der Wilden Rodach abgesagt werden mussten.

Weiterlesen

123