Tag Archiv: Maxplatz

Bamberg: Hitlergruß auf dem Weihnachtsmarkt gezeigt

Ein stark betrunkener 34- Jähriger musste am gestrigen Freitagnachmittag (23. November) auf dem Bamberger Weihnachtsmarkt von Polizeibeamten in Gewahrsam genommen werden, nachdem er andere Besucher anpöbelte. Zudem zeigte er den Ordnungshütern den Hitlergruß.

Weiterlesen

© Stadt Bamberg

Bamberger Blütenpracht: Der Maxplatz blüht wieder

Der Sommerflor hat Einzug gehalten in die Innenstadt vom Bamberg. Das städtische Gartenamt der Domstadt hat auch in diesem Jahr den Maxplatz zum Erblühen gebracht. Mitarbeiter stellten 13 Pflanzkübel mit je einer jungen Blumenesche in Kugelform sowie 19 Blumenpyramiden auf. Mit den Pflanzungen wurde abgewartet, bis die Eisheiligen und damit mögliche Frostnächte vorüber waren.

Begrünungskonzept ist sehr beliebt

Zusammen mit der Tiefgaragen-Mauer-Begrünung und den Blumenkästen an den Rathausfenstern bilden die Pflanzkübel und Blumenpyramiden das Begrünungskonzept für den Maxplatz. Dieses hatte der Stadtrat vor sieben Jahren beschlossen. Seitdem ist es zu einem festen und sehr beliebten Bestandteil des Maxplatzes geworden.

Sechs Mitarbeiter im Einsatz

Sechs Mitarbeiter waren knapp vier Stunden mit zwei Radladern und zwei Lkw im Pflanzeinsatz. Die Bäumchen fallen heuer aber kleiner aus als in den Vorjahren. Wegen eines Pilzbefalls mussten die Trompetenbäume ausgewechselt werden. So zieren in diesem Jahr die Blumeneschen den Maxplatz.

© Stadt Bamberg

Bamberg: Kein Platz für Fremdenhass und Ausländerfeindlichkeit

Am Maxplatz in Bamberg protestierten am Samstag Vormittag bis zu eintausend Bürgerinnen und Bürger lautstark und friedlich gegen eine Versammlung der rechten Szene. Bamberg zeigt damit erneut eindrucksvoll Flagge gegen Ausländerfeindlichkeit und Fremdenhass. Nachdem eine Aktivistin der örtlichen rechten Szene zu einer Versammlung in der Bamberger Innenstadt aufgerufen hatte, fanden sich dort nur etwa 40 Teilnehmer ein. Weitaus mehr Zulauf erhielt der Protest der Bamberger Bürgerschaft. Die etwas eintausend Teilnehmer drückten unter dem Motto „Kein Mensch ist illegal – Bamberg wehrt sich gegen Nazis“ deutlich ihre Meinung aus. Verantwortliche von Stadt und Landkreis Bamberg, Kirchen und weiterer Institutionen beteiligten sich an dem Protest und zeigten dadurch eindrucksvoll, dass in Bamberg kein Platz für Fremdenhass und Ausländerfeindlichkeit ist. Um die 200 Einsatzkräfte der Polizei, mit Unterstützung der Bayerischen Bereitschaftspolizei und der Bundespolizei, hatten die Einsatzlage jederzeit unter Kontrolle. Es kam zu keinerlei nennenswerten Zwischenfällen.


 

Rehau (Lkr. Hof): Frau wird bei Unfall leicht verletzt

Leicht verletzt wird eine 35-jährige Frau bei einem Autounfall am Sonntagnachmittag am Maxplatz in Rehau im Landkreis Hof. Eine 25-jährige Mercedesfahrerin aus Hof übersieht an der Kreuzung Maxplatz/Gartenstraße die Vorfahrt der 35-jährigen Rehauerin, die mit ihrem VW Polo in Richtung Schillerplatz fährt. Der Zusammenstoß im Kreuzungsbereich ist so heftig, dass der Polo noch gegen den Pkw Skoda eines 57-Jährigen geschleudert wird, der dort verkehrsbedingt hält. Insgesamt entsteht durch den Unfall ein Schaden von ca. 15.000 Euro. Alle drei am Unfall beteiligten Autos müssen abgeschleppt werden.

 



 

 

Bamberg: Proteste gegen NPD-Kundgebung auf dem Maxplatz

Unser Beitrag in „Oberfranken Aktuell“ vom Dienstag, 10.09.2013:

 

(TV-Handy-Video)

 

Nach der Buspanne der NPD auf dem Weg zu ihrer Kundgebung in Bayreuth, soll die Deutschland-Tour der rechtsradikalen Partei heute zumindest in Bamberg Station machen. Auch hier sind bereits zahlreiche Gegenveranstaltungen verschiedener Parteien angekündigt. Außerdem ruft das „Bamberger Bündnis gegen Rechtsextremismus“ zum lautstarken Protest gegen die Kundgebung auf dem Maxplatz auf. Laut unseren Reportern sind eine Handvoll NPD-Personen vor Ort. Sie treffen auf rund 500 lautstarke Gegendemonstranten. Einen ausführlichen Bericht der Veranstaltungen sehen Sie ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.