Tag Archiv: Mode

© Designwerkstatt Coburg

Coburg: Designerin entwirft das schönste Dirndl 2019

Beim bayrischen Abend des Bundesverbandes der Innovationszentren in München wurde der Preis für das schönste Dirndl verliehen. Dieses Jahr ging die Auszeichnung nach Oberfranken. Siegreich war der Entwurf der Coburger Designerin Adelka Niels.

Dirndl überzeugt durch Extravaganz

Die Leiterin der Designwerkstatt Coburg, Katrin Ellmer, trug das preisgekrönte Dirndl des Labels "Designerpunks" von Adelka Niels. 2018 wurde das Coburger Mode-Startup gegründet. In München konnte man bei der Preisverleihung im vollsten Maße überzeugen. Das Kleidungsstück ist nämlich aus Polsterstoffen gefertigt und am Armausschnitt mit Federn bestickt.

Katrin Ellmer erzählt:

Es war sehr angenehm zu tragen und hat spürbar Aufmerksamkeit während des Abends erregt [...] Wir haben eine großartige Kreativwirtschaft vor Ort, die sich auch in München sehen lassen kann.

 

© Designwerkstatt Coburg

"Designerpunks" nun deutschlandweit bekannt

Die Designerin Adelke Niels überzeugt immer wieder mit ihren neuen, frischen Ideen. Sie versucht Tradition und das Moderne zu verbinden. Als sie von der Prämierung erfuhr, zeigte sie sich begeistert:

Als ich erfahren habe, dass wir zusammen mit Karin Ellmer tatsächlich den Preis gewonnen haben, konnte ich es zunächst gar nicht glauben.

Somit ist das Konzept des Labels "Designerpunk" eine weitere Erfolgsidee aus Coburg, die jetzt Fans in ganz Deutschland gefunden hat.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Thiersheim (Lkr. Wunsiedel): Pylone als Kopfschmuck

Einen neuen modischen Trend dürfte ein 17-jähriger aus Thiersheim (Landkreis Wunsiedel) am Wochenende nicht ausgelöst haben. In der Nacht auf Sonntag (21. Juni) zweckentfremdete der junge Mann eine Pylone, die vorher in einer Absperrung in der Hornschuchstraße aufgestellt war.

Weiterlesen

Coburg: Modehaus Wöhrl zieht Bilanz

Seit September 2012 betreibt das Modehaus Wöhrl eine Filiale in Coburg. In der Ketschengasse ist Wöhrl ansässig, 50 neue Arbeitsplätze wurden in der Stadt geschaffen. Coburg ist für das Nürnberger Unternehmen ein wichtiger Standort gewesen, um das Filialnetz in Oberfranken auszubauen und zu verdichten. Sechs Monate nach der Öffnung der neuen Filiale zogen die Verantwortlichen nun eine erste Bilanz. Wie diese ausfällt, erfahren Sie in „Oberfranken Aktuell“ ab 18.00 Uhr.