Tag Archiv: Öffnung

© News5 / Fricke / Symbolbild / Archiv

Wunsiedel: Inzidenz unter 50 – Diese Lockerungen gelten ab Freitag

Der Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge hat am Donnerstag (20. Mai) an fünf Tagen in Folge die 7-Tages-Inzidenz von 50 unterschritten. Aktuell liegt die Inzidenz laut RKI bei 30,3. Aus diesem Grund gelten ab Freitag (21. Mai) und ab Samstag (22. Mai) neue Regelungen.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

In Bamberg ist es soweit: Die Außengastronomie öffnet endlich wieder!

Am Montag (10. Mai) öffnet in Teilen Bayerns wieder die Außengastronomie. Im Freistaat sind es heute 14 Landkreise. In Oberfranken ist dies in Bamberg der Fall. Wir berichteten über die Lockerungen. Auch das Café Luitpold in der Domstadt darf auf seiner Terrasse endlich wieder Gäste bedienen. "Ein lang ersehnter Tag für uns, dass wir öffnen dürfen", freute sich Gastronom Jens Neumann am heutigen Morgen.

Willkommens-Getränk zum Auftakt am Montag

Um die Wiedereröffnung zu feiern, begrüßt das Café am Montag laut einem News5-Bericht jeden Gast mit einem kostenlosen Willkommensgetränk. Interessierte können sich vorab telefonisch einen Platz auf der Terrasse des Cafés reservieren. "Die Resonanz ist überwältigend", so Neumann über die Nachfrage zum Auftakt am Montag. Beim Besuch der Außengastronomie müssen jedoch die aktuellen bayerischen Corona-Regelungen, wie unter anderem ein negativer Corona-Schnelltest, eingehalten werden.

 

 

  • Mehr zur Öffnung der Außengastronomie am heutigen Montag in Bamberg ab 18:00 Uhr in Oberfranken Aktuell!
Interview mit Gastronom Jens Neumann
Außengastronomie in Bamberg öffnet: "Ein lang ersehnter Tag für uns, dass wir öffnen dürfen"
© Pixabay

Bayreuth: Schulen in der Stadt bleiben offen, im Landkreis geschlossen

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt im Landkreis Bayreuth über dem Wert von 100, deshalb wird gemäß der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in den Schulen im Landkreis in der kommenden Woche, vom 22 bis zum 26. März, Distanzunterricht durchgeführt. Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen erlaubt dagegen in der Stadt Bayreuth auch in der kommenden Woche eine fortgesetzte Öffnung der Schulen sowie der Kindertageseinrichtungen. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Stadt Bayreuth: Schulen & Kitas öffnen für Präsenz- oder Wechselunterricht

Die Entwicklung der 7-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen lässt in der Stadt Bayreuth eine Öffnung der Schulen ab Montag (8. März) wieder zu. Auch die Kindertageseinrichtungen in der Wagnerstadt können dann wieder öffnen. Trend sinkender Infektionszahlen stabilisiert sich Auf dieses Vorgehen haben sich die Verantwortlichen von Stadt, staatlichem Schulamt und Regierung von Oberfranken verständigt. Der 7-Tage-Inzidenzwert in der Stadt Bayreuth liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) am heutigen Freitag (5. März) bei 73,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Damit hat sich der Trend sinkender Infektionszahlen der vergangenen Tage stabilisiert. Ziel ist es, nicht nach wenigen Tagen vom Präsenz- beziehungsweise Wechselunterricht wieder in den Distanzunterricht zurückkehren zu müssen. Diese Schüler kehren in den Präsenz- oder Wechselunterricht zurück Präsenz- oder Wechselunterricht findet ab Montag (8. März) für die Jahrgangsstufen eins bis vier der Grundschulen und der Förderzentren einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen sowie für die weiteren Jahrgangsstufen der Förderzentren mit besonderen Förderschwerpunkten statt. Dies gilt auch für die Abschlussklassen der übrigen Schulen und für die Schulen für Kranke in Abstimmung mit den Kliniken. Die Abiturientinnen und Abiturienten sowie die Abschlussklassen der beruflichen Schulen sind bereits seit dem 22. Februar wieder im Präsenzunterricht. Kitas öffnen mit eingeschränktem Regelbetrieb Auch die Öffnung der Kindertageseinrichtungen im eingeschränkten Regelbetrieb auf der Basis entsprechender Schutz- und Hygienekonzepte ist ab Montag (8. März) wieder möglich. Die Betreuung der Kinder erfolgt in festen Gruppen. Auch hier ist wieder Präsenzunterricht möglich Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung können ab 8. März in Präsenzform stattfinden, soweit ein Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten wird. Die städtische Musikschule öffnet ebenfalls am Montag (8. März) wieder für den Präsenzunterricht.  

Schulen und Kitas im Landkreis Bayreuth bleiben geschlossen

7-Tage-Inzidenz weiterhin zu hoch Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Bayreuth lässt eine Öffnung von Kitas und Schulen allerdings nicht zu, so das Landratsamt am Freitag. Daher wird in den Schulen im Landkreis in der kommenden Woche (08. bis März) der Distanzunterricht fortgesetzt. Ausnahme bilden die Abiturientinnen und Abiturienten, für die 2021 Abschlussprüfungen anstehen, sowie für Schülerinnen und Schüler beruflicher Schulen. Hierbei gelten die Regelungen des Schulstandorts. Wer im Landkreis wohnt und Schülerin / Schüler einer Einrichtung in der Stadt ist, kann diese auch besuchen. Demnach findet in den Grundschulen sowie an den Jahrgangsstufen 1 bis 4 der Förderzentren, einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen, sowie an weiteren Jahrgangsstufen der Förderzentren in den Förderschwerpunkten emotionale und soziale Entwicklung, geistige Entwicklung, körperliche und motorische Entwicklung, Sehen und weiterer Förderbedarf sowie Hören und weiterer Förderbedarf und in den Abschlussklassen der weiterführenden Schulen Wechsel- beziehungsweise Präsenzunterricht mit einem Mindestabstand statt. Kitas nur mit Notbetreuung Die weiteren Jahrgangsstufen setzen in der kommenden Woche den Distanzunterricht fort. Die Kindertagesstätten im Landkreis Bayreuth bleiben in der kommenden Woche bei der Notbetreuung, sind also grundsätzlich geschlossen.  
© Pixabay / Symbolbild

Corona-Krise: Landkreis Bamberg hebt Ausgangssperre auf

Der Landkreis Bamberg hebt morgen am Samstag (20. Februar) ab 0 Uhr die Ausgangssperre auf. Diese Entscheidung traf am Freitag Landrat Johann Kalb, der der Leiter der Koordinierungsgruppe „Corona“ ist. Der Inzidenzwert lag für das Bamberger Land an sieben aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (kurz: RKI) beträgt die aktuelle (Stand: 19. Februar, 0 Uhr) 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis 77,5 die Domstadt 71,1. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Seit Freitagmittag: Grenze zu Tschechien ist geöffnet

Die Tschechische Republik hat seit Freitagmittag (05. Juni) um 12:00 Uhr seine Grenzen für Einreisende aus Deutschland, Österreich und Ungarn geöffnet. Dies hatte das Kabinett in Prag heute Morgen beschlossen. Wegen dem Coronavirus hatte Tschechien seit Mitte März seine Grenzen dicht gemacht.

Negativer Corona-Test muss nicht vorgelegt werden

"Wir müssen zur Normalität zurückkehren", so äußerte sich der Regierungschef Andrej Babis gegenüber dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Demnach sei das Vorweisen eines negativen Corona-Tests nicht mehr notwendig. Einreisende sollen aus den oben genannten Ländern wieder in der Tschechischen Republik Geld ausgeben.

Einführung eines abgestuften Ampel-Modells

Die Einführung eines abgestuften Ampel-Modells soll ab dem 15. Juni weitere Länder in Risikogruppen einteilen. So müssen Einreisende aus Frankreich, Spanien und Italien einen negativen Corona-Test vorlegen.

Bericht aus Oberfranken aktuell:
Selb/Asch: Tschechien öffnet die Grenze früher als geplant
© Pixabay / Symbolbild

Corona-Krise: Spielplätze, Zoos, Museen, Ausstellungen und Gedenkstätten sollen öffnen

Bundeskanzlerin Angela Merkel einigte sich am Donnerstag (30. April) mit den Ministerpräsidenten der Länder auf eine Wiedereröffnung der Spielplätze unter Auflagen, dies gab die Deutsche-Presse-Agentur in Berlin bekannt. Zudem sollen auch Museen, Zoos, Ausstellungen und Gedenkstätten wieder öffnen. Wie Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bereits am Dienstag (28. April) verkündete, seien auch unter Auflagen Gottesdienste aller Glaubensrichtungen ab Anfang Mai in Bayern wieder möglich. Wir berichteten. Weiterlesen