Tag Archiv: Plan

Eintracht Bamberg: Gläubigerversammlung nimmt Insolvenzplan an

Der zahlungsunfähige FC Eintracht Bamberg hat wieder eine finanzielle Zukunft. Am Donnerstag (27. Oktober) nahm die Gläubigerversammlung mit großer Mehrheit den Insolvenzplan an. Vorausgegangen war, dass ein Sponsor Geld bereitgestellt hatte, um einen Teil der Forderungen zu begleichen.

Weiterlesen

Trotz zwei Drittel Leerstand: Gelände des Zuliefererparks Hof wird erweitert

Der Zweckverband Automobilzuliefererpark HochFranken hat beschlossen, für etwa eine Million Euro weitere Grundstücksflächen neben dem derzeitigen Areal aufzukaufen. Im Moment wird zwar nur ein Drittel des bereits vorhandenen Geländes genutzt, trotzdem soll es erweitert werden – vor allem, weil die Kaufoption auf die gut acht Hektar Land sonst ausläuft. Zudem gebe es im Moment für Neubauten nur noch kleine Restflächen – nicht genug für große Firmenansiedlungen. Jetzt könne man hingegen wieder auf die Bedürfnisse der Interessenten zugeschnittene Grundstücke anbieten. Konkrete Pläne zur Bebauung gibt es nicht, bis sich Unternehmen dort ansiedeln möchten, werden die Flächen den bisherigen Besitzern zur landwirtschaftlichen Nutzung überlassen. Die Verantwortlichen betonen, dass das Geld in keinem Fall verloren ist, auch wenn man keine neuen Firmen anlocken kann:  Der Grundstückswert bleibt erhalten und man geht sogar von einer Wertsteigerung aus.

 


 

 

Loewe AG: Kronacher Konzern in Richtung Planinsolvenz

Neue Dramatik um den Unterhaltungskonzern Loewe in Kronach. Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, sei das Unternehmen zahlungsunfähig und legt im Laufe des Dienstags noch einen Insolvenzplan vor. Dieser Insolvenzplan in Eigenverantwortung ist nach TVO-Recherchen allerdings ein normaler Vorgang im Rahmen des dreimonatigen Schutzschirmverfahren, welches sich Loewe selbst auferlegt hat. In dem Verfahren wird ein Insolvenzplan zum Schuldenabbau vorgelegt. Über diese Planinsolvenz stimmen in der Folge die Loewe-Gläubiger binnen 14 Tagen mehrheitlich ab. Fällt diese Entscheidung positiv aus, ist die Sanierung erfolgreich beendet. Unbestätigten Informationen zufolge will der Loewe-Vorstand morgen im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung zum Stand der Dinge und zu den Investoren informieren. Schriftliche Kaufangebote liegen dem Kronacher Unternehmen mehrfach vor. Dies zeige, dass Loewe mit der strategischen Neuausrichtung vom TV-Gerätehersteller zum Premium-Anbieter für Smart-Home-Entertainment auf dem richtigen Weg ist. Jetzt wird Loewe mit potentiellen Investoren in die Endverhandlungen eintreten.

Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.