Tag Archiv: Pommersfelden

© News5 / Merzbach

BMW kollidieren miteinander: Staatsstraße bei Pommersfelden gesperrt

UPDATE (13:05 Uhr):

Wie die Polizei am Sonntagmittag mitteilte, geriet ein 62jähriger BMW-Fahrer am gestrigen Abend auf der Staatsstraße 2263 aus Unachtsamkeit bei Pommersfelden auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte er mit einem 77-jährigen BMW-Fahrer, der ihm entgegen kam. Hierbei wurden der 77-Jährige und dessen Beifahrerin (74) leicht verletzt. Per Rettungsdienst ging es für beide Verunfallten in ein Krankenhaus. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 30.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (11:03 Uhr):

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen kam es am Samstagabend (13. Februar) im Bereich des Ortsteils Limbach bei Pommersfelden (Landkreis Bamberg). Ersten Informationen zur Folge war der Fahrer eines schwarzen BMW auf der Staatsstraße 2263 zwischen Pommersfelden und Limbach aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden BMW zusammengestoßen. Während sich beide Insassen des silbernen Wagens leicht verletzten, blieb der Unfallverursacher unverletzt. Der Schaden wurde auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme war die Staatsstraße komplett gesperrt.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Enormer Schaden in Pommersfelden: Traktorfahrer (17) kollidiert mit Lkw

Wie die Polizei am Samstag (23. Januar) mitteilte, ereignete sich am gestrigen Freitag auf der Staatsstraße zwischen Pommersfelden und Limbach (Landkreis Bamberg) ein schwerer Zusammenstoß zwischen einem Traktor und Lkw. Aus Unachtsamkeit geriet der Traktorfahrer (17) auf die Gegenfahrbahn. Der Schaden bewegt sich im sechsstelligen Bereich. Weiterlesen
© Bundespolizei

Pommersfelden: Großkontrolle der Polizei auf der B505

Die Verkehrspolizei Bamberg sowie Operative Ergänzungsdienste des oberfränkischen Polizeipräsidiums führten am Freitagnachmittag (19. Juni) auf der Bundesstraße B505, kurz vor der Autobahn A3, eine mehrstündige Verkehrskontrolle durch. Die Spezialisten aus den Bereichen Fahndung und Schwerlastverkehr kontrollierten bei Pommersfelden (BA) Pkw und Lkw. Während bei den Truckern keine Verstöße festgestellt wurden, war die Überprüfung der Autofahrer ergiebiger.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Landkreise Bamberg & Forchheim: Wintereinbruch sorgt für Probleme auf den Straßen

Durch den Wintereinbruch am Donnerstagabend (27. Februar) kam es bei Wattendorf (Landkreis Bamberg) zu einem Pkw-Unfall mit einer eingeklemmten Autofahrerin. Auf der schneeglatten Staatsstraße 2204 kam der Pkw der 34-Jährigen gegen 19:30 Uhr zwischen Kümmersreuth (Landkreis Lichtenfels) und Wattendorf von der Fahrbahn ab. In einer Rechtskurve geriet sie nach links und stieß gegen einen Baum.

Autofahrerin bleibt zum Glück unverletzt

Der Pkw der Frau kam in der Folge auf der Beifahrerseite neben der Straße zum Liegen. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der Gesamtschaden betrug laut Polizei rund 10.500 Euro. Der Wagen hat nur noch einen Schrottwert.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Bäume stürzen bei Pommersfelden auf die Kreisstraße

Der angekündigte Wintereinbruch sorgte ab den gestrigen Abendstunden (27. Februar) für zahlreiche Verkehrsbehinderungen im westlichen Teil Oberfrankens. Der teils massive Schneefall verwandelte die Straßen binnen weniger Minuten in gefährliche Rutschbahnen. Durch den nassen und schweren Schnee stürzten Bäume um.

Unkommentierte Aufnahmen aus den Bereichen Pommersfelden und Heroldsbach

Auf der Kreisstraße BA22 bei Pommersfelden (Landkreis Bamberg) und auf der Bundesstraße B470 zwischen Adelsdorf (Mittelfranken) und dem Heroldsbacher Ortsteil Oesdorf (Landkreis Forchheim) stürzten auf Grund der enormen Schneelast zahlreiche Bäume auf die Straße. Etliche Feuerwehren der Region mussten ausrücken, um Bäume zu fällen oder auf die Seite zu räumen.

Landkreise Bamberg & Forchheim: Feuerwehren im winterlichen Dauereinsatz

Umstürzender Baum führt zu Lkw-Unfall bei Hirschaid

Unter der Neuschneelast stürzte am Donnerstagabend ein Baum auf die Bundesstraße B505 bei Hirschaid (Landkreis Bamberg). Durch dieses Hindernis musste ein 35-jähriger Trucker stark abbremsen und geriet dadurch ins Schleudern. Einen Zusammenstoß mit dem quer liegenden Baum konnte der Fahrer jedoch nicht mehr verhindern. Der Sachschaden an seinem Gespann betrug 20.000 Euro. Der hinter dem Unfall-Lkw fahrende 60-jährige Trucker eines Sattelzugs musste seinem Vordermann ausweichen und geriet dabei nach links in das aufgeweichte Bankett. Hier blieb das Gefährt stecken und musste herausgezogen werden.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg / Pommersfelden: Einbrecher steigen in zwei Wohnhäuser ein

Zu zwei Einbrüchen kam es am Montag (02. Dezember) im Raum Bamberg. Die Diebe hatten es in Pommersfelden und Wildensorg auf Wertgegenstände und Bargeld abgesehen. Die Kripo Bamberg ermittelt in beiden Fällen. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

B505: Unfall mit einem Toten & mehreren Verletzten zwischen Hirschaid & Pommersfelden

2. UPDATE:

Ursache für das Ausscheren des Mercedes-Fahers unklar

Die Polizei in Höchstadt an der Aisch veröffentlichte am Montag (14. Oktober) erste Erkenntnisse zur Unfallursache. Der 67-jährige Fahrer eines Mercedes war gegen 16:30 Uhr in den Gegenverkehr geraten und dort mit insgesamt drei weiteren Fahrzeugen kollidiert. Entgegen erster Informationen vom Unfalltag nimmt die Polizei derzeit nicht mehr an, dass der Mercedes-Fahrer zum Überholen ausscherte, bevor es zur Kollision mit dem Gegenverkehr kam. Dies geht aus unterschiedlichen Aussagen vor, die der Polizei zwischenzeitlich vorliegen. Die Ursache für das Ausscheren in den Gegenverkehr ist somit weiterhin unklar.

TVO-Kurznachrichten vom 14. Oktober 2019

Technischer Defekt oder medizinischer Notfall?

Die Beamten der Polizeiinspektion Höchstadt an der Aisch prüfen nun vorrangig, ob die Ursache für den Unfall in einem technischen Defekt oder einem medizinischen Problem des Mercedes-Fahrers zu suchen ist. Der 67-Jährige erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen. Er ist derzeit nicht vernehmungsfähig.

Gutachter ermittelt

Die beteiligten Fahrzeuge wurden bereits am Unfalltag sichergestellt. Ein Sachverständiger hat seine Untersuchungen aufgenommen. Er unterstützt die polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache mit einem Gutachten.

1. UPDATE:

Am Samstagnachmittag (12. Oktober) kam es auf der Bundesstraße B505 zwischen Hirschaid und Pommersfelden (Landkreis Bamberg) zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurden elf Personen schwer bis lebensgefährlich verletzt. Eine Person erlag bereits ihren Verletzungen.

Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen

Gegen 16:30 Uhr überholte ein mit drei Persosnen besetzter Mercedes im absoluten Überholverbot ein bislang unbekanntes Fahrzeug und kollidierte in der Folge zunächst mit einem entgegenkommenden Renault - ebenso mit drei Personen besetzt - und im Anschluss mit einem Nissan. In diesem befanden sich ein Ehepaar und deren fünf Kinder im Alter von 1 bis 12 Jahren. Ein weiteres entgegen kommendes Fahrzeug, ein Mercedes Sprinter, kollidierte ebenfalls mit dem Unfallverursacher. Bei dem Frontalzusammenstoß mit dem Nissan überschlug sich dieser und blieb auf der Seite liegen. Die teils eingeklemmten Personen mussten von der Freiwilligen Feuerwehr Hirschaid aus dem Fahrzeug befreit werden.

Nissan-Fahrer verstorben

Die teils lebensgefährlich verletzten Personen wurden mit drei Hubschraubern und mehreren Rettungswagen in verschiedene Kliniken eingeliefert. Der Fahrer (41 Jahre) des Nissan erlag später in der Klinik seinen schweren Verletzungen. Die Polizeiinspektion Höchstadt an der Aisch (Mittelfranken) wurde mit der Unfallaufnahme betraut. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur genauen Klärung der Unfallursache ein Gutachter hinzugezogen. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die B505 war für den Verkehr in beiden Richtungen bis 21:25 Uhr gesperrt.

Autofahrer gesucht

Die Polizeiinspektion Höchstadt bittet den Fahrer des bislang unbekannten Pkw, der vor dem Unfall von dem Mercedes-Fahrer (67) überholt wurde, sich unter der Telefonnummer 09193 / 639414 zu melden.

EILMELDUNG (Samstag, 18:09 Uhr):

Laut ersten Informationen kam es am Samstag (12. Oktober) auf der B505 zwischen Hirschaid und Pommersfelden (Landkreis Bamberg) zu einem schweren Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen. Mehrere Personen erlitten Verletzungen.

Person wird aus Fahrzeug befreit

Laut Agenturinformationen befinden sich mehrere Rettungswagen und zwei Rettungshubschrauber am Unfallort. Ein Sprinter und drei Autos sollen in den Unfall verwickelt sein. Aktuell wird eine Person noch von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit. Mehrere Personen erlitten Verletzungen, eine genaue Anzahl ist noch nicht bekannt. Die Unfallstelle erstreckt sich auf circa 200 Meter. Die B505 ist derzeit in beide Richtungen gesperrt, eine Umleitung ist eingerichtet.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Limbach: Crash zwischen Traktor & Motorrad

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen kam es am Samstagnachmittag (21. September) auf der Staatsstraße 2263 im Pommersfelder Ortsteil Limbach im Landkreis Bamberg. Ein Traktorfahrer (69) missachtete die Vorfahrt eines Motorradfahrers (51), woraufhin es zu einem Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Pommersfelden: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Auf der Kreisstraße BA22 bei Pommersfelden (Landkreis Bamberg) verunfallte am Donnerstagnachmittag (15. November) ein Motorradfahrer schwer. Der Biker stieß mit einem Auto zusammen. Der Schaden summierte sich auf einen fünfstelligen Betrag.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Ab durch die Mitte bei Steppach: Pkw rauscht über Verkehrsinsel

Eine leicht verletzte Person sowie etwa 20.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen (11. Juli) auf der Staatsstraße 2260 bei Pommersfelden (Landkreis Bamberg) ereignete.

Weiterlesen

© News5 / Herse

Nach Wohnhausbrand von Pommersfelden: Polizei sucht wichtigen Zeugen!

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg zur Ursache des Wohnhausbrandes in der Nacht zum Montag (26. März) in der Straße „Hintere Schlossmauer“ in Pommersfelden (Landkreis Bamberg) laufen auf Hochtouren. Die Brandermittler suchen in diesem Zusammenhang einen jungen Radfahrer, der möglicherweise wichtige Hinweise geben könnte.

© News5 / Herse
© News5 / Herse

Nachbarshund schlägt Alarm

Wie berichtet, brach im Bereich einer Holzlege am späten Sonntagabend (23:00 Uhr) das Feuer aus und breitete sich auf das direkt daneben befindliche Wohnhaus aus. Der Brand beschädigte das Gebäude derart stark, dass es derzeit nicht bewohnbar ist. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 250.000 Euro. Ein Nachbarshund sorgte dafür, dass sich die Hausbewohner rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten. Sie blieben unverletzt.

Polizei sucht einen jungen Radfahrer als Zeugen

Die Untersuchungen der Brandfahnder der Kriminalpolizei Bamberg sind im vollen Gange. Hierbei ergaben sich Hinweise auf einen jungen Mann, bei dem es sich um einen wichtigen Zeugen handeln könnte. Die Person kam kurz nach der Entdeckung des Feuers mit seinem Fahrrad am Haus vorbei, legte seinen mitgeführten Rucksack auf der Terrasse eines Nachbaranwesens ab und beteiligte sich an den Löschversuchen der Anwohner. Anschließend war der Radfahrer wieder verschwunden.

© News5 / Herse
© News5 / Herse

Beschreibung des Gesuchten

Die Zeugen beschreiben den Mann wie folgt:

  • etwa 20 Jahre alt
  • fuhr ein neuwertiges Mountainbike
  • führte einen Rucksack mit

Die Kripo Bamberg bittet, dass sich der Zeuge oder Personen, die Hinweise auf die Identität des Radfahrers geben können, sich bei der Kriminalpolizei Bamberg (Telefon: 0951 / 9129-491) melden.

© News5 / Herse
© News5 / Herse
© News5 / Herse

Pommersfelden: Lodernde Flammen zerstören Wohnhaus

In der Nacht zum Montag (26. März) wurde ein Wohnhaus in Pommersfelden (Landkreis Bamberg) ein Raub der Flammen. Das Haus wurde massiv beschädigt und ist derzeit unbewohnbar. Die Bewohner konnten sich glücklicherweise aus dem Haus retten. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Nachbarshund schlägt Alarm

Gegen 23:00 Uhr brach im Bereich eines am Einfamilienhaus angebauten Holzlager das Feuer aus. Ein Hund bemerkte vom Nachbaranwesen aus den Brand und schlug daraufhin an. Durch das Bellen wurde die Tierhalterin auf das Feuer aufmerksam und klingelte bei ihren Nachbarn, die sich anschließend ins Freie retten konnten und daher unverletzt blieben.

Flammen greifen auf Haus über

Trotz des schnellen Eingreifens der umgehend alarmierten Rettungskräfte griffen die Flammen auf die Garage und das Haus über. Letztlich zog der Brand das Gebäude derart in Mitleidenschaft, dass ein Schaden von mindestens 250.000 Euro entstand und das Anwesen momentan nicht bewohnbar ist. Die Ursache des Feuers ist momentan noch unbekannt und ist Gegenstand der aufgenommenen Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg.

© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse
© News5 / Merzbach

Pommersfelden: Schwere Sturmschäden im Ortsteil Wind

Sturmtief Burglind zog am Mittwoch (3. Januar) auch über Oberfranken hinweg. Im Pommerfeldener Ortsteil Wind (Landkreis Bamberg) hinterließ der Sturm eine Spur der Verwüstung. Die Aufräumarbeiten werden mindestens den ganzen Tag andauern. Eine Schadenshöhe ist noch nicht ermittelt. Personen wurden den ersten Angaben zufolge nicht verletzt.

Mehrere Gebäude wurden schwerst beschädigt, viele Dächer abgedeckt. Mehrere Bäume entwurzelte der Sturm. Sie stürzten entweder auf die Straße oder auf die Dächer der Gebäude.

Chaotische Zustände am Mittwochmorgen

Die Böen waren am Morgen so heftig, dass sie eine Scheune, in der Baumaschinen standen, zum Einstürzen brachte. Augenzeugen berichteten gegenüber News5, dass eine "Windhose" durch den Ort gezogen sei. Am Vormittag herrschten laut dem Bericht aufgrund der zahlreichen Schäden chaotische Zustände vor. Die örtlichen Feuerwehren, die mit einem Großaufgebot vor Ort sind, arbeiten sich derzeit Haus für Haus vor, um die Schäden zu beseitigen.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Video und Statements zum Sturmchaos in Pommersfelden / Wind
Pommersfelden / Wind: Spur der Verwüstung nach schwerem Unwetter
Sturmschäden in Pommersfelden / Wind: Bäume entwurzelt, Dächer abgedeckt
Pommersfelden: Unwetter bringt Scheune zum Einsturz
Aktuell-Bericht vom Mittwoch (03. Januar 2017)
Pommersfelden / Wind: Orkantief Burglind sorgt für Verwüstungen
Weitere Bilder aus Pommersfelden / Wind
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Pommersfelden: Autofahrer bricht am Lenkrad zusammen und verstirbt

Am Mittwochnachmittag (15. November) kam für einen Autofahrer im Ortsteil Stolzenroth von Pommersfelden (Landkreis Bamberg) jede Hilfe zu spät. Der Mann war zuvor hinter dem Steuer seines Wagens zusammengebrochen und verstarb anschließend.

Weiterlesen

12