Tag Archiv: Reizgas

© News5 / Merzbach

Bamberg: Großeinsatz am Bahnhof am Freitagabend

Am späten Freitagnachmittag (10. November) kam es gegen 17:45 Uhr in einem Drogeriemarkt am Bamberger Bahnhof zu einem Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Zunächst wurde ein Gasaustritt im Markt gemeldet. Wie sich aber herausstellte, erwarb ein bislang unbekannter Mann zwei Tierabwehrsprays. Offenbar sprühte der Täter das Reizgas zwischen Kasse und Ausgang auf den Boden.

Acht verletzte Personen

Laut Polizei wurde unmittelbar nach dem Kassenbereich eine leere Verpackung eines Sprays aufgefunden. Durch das Versprühen erlitten mehrere Personen Reizhusten und Kopfschmerzen. Vier Verletzte mussten zur weiteren Behandlung in das Klinikum eingeliefert werden. Weitere vier Verletzte konnten vor Ort vom Rettungsdienst behandelt und später entlassen werden.

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

Polizei sucht den Täter

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt ermittelt nun wegen einer gefährlichen Körperverletzung. Der Täter, der in Begleitung einer weiteren männlichen Person war, wurde wie folgt beschrieben:

  • circa 20-25 Jahre alt
  • 1,75 Meter groß
  • hellblonder Drei-Tage-Bart
  • dunkelblaue oder schwarze Kopfbedeckung
  • breite Schultern
  • sprach hochdeutsch mit fränkischem Akzent

Die Polizei sucht nach weiteren Geschädigten, welche sich im Tatzeitraum im dm-Drogeriemarkt aufgehalten haben und verletzt wurden. Außerdem werden Zeugen gesucht, welche die Tat oder den Täter beobachtet haben und Angaben dazu machen können. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg unter der Telefonnummer 0951 / 9129 - 210.

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach
© Pixabay / CC0 Public Domain / TVO / Collage

Bischberg: 17-Jähriger mit „SAW“-Maske unterwegs

Dieser Scherz ging sprichwörtlich in das Auge. Ein 17-Jähriger lief am Sonntag (4. Dezember), kurz nach Mitternacht, mit einer Horrormaske durch die Amselstraße von Bischberg (Landkreis Bamberg). Der Teenager wollte mit dieser Verkleidung, bekannt als "Billy the Puppet" aus den "SAW"-Horrorfilmen, einen gleichaltrigen Jugendlichen erschrecken. So seine Version gegenüber der Polizei. Dies misslang jedoch gehörig!

Aus "Spiel" wird Ernst!

Sein Gegenüber fühlte sich körperlich von dem Maskenträger attackiert. Zu seiner Verteidigung versprühte er daraufhin Reizgas. Dabei erlitt der eigentliche Angreifer eine Augenrötung. Die Folge: Laut Polizei werden beide Jugendliche wegen gefährlicher Körperverletzung beziehungsweise versuchter Körperverletzung angezeigt.

 

© Symbolbild / Archiv

Itzgrund (Lkr. Coburg): 21-Jähriger schießt mit Schreckschusswaffe

Am Neujahrstag gegen 1:00 Uhr schoss ein 21-jähriger mehrere Platz- und Reizgaspatronen in Richtung einer größeren Personengruppe in der Itzgrunder Hutstraße (Landkreis Coburg). Die alarmierten Polizeibeamten stellten vor Ort die Schreckschusswaffe sicher.

Weiterlesen