Tag Archiv: Sandstraße

© Stadt Bamberg / Anna Lienhardt

Obere Sandstraße Bamberg: Aufenthalt in Gaststätten-Innenhof untersagt

Die akute Einsturzgefahr des Gebäudes in der Oberen Sandstraße 20 zieht auch die Nachbargebäude in Mitleidenschaft. Darüber informierte am Mittwoch die Stadtverwaltung Bamberg: Wie bereits berichtet, stellte die Landesgewerbeanstalt Bayern (LGA) fest, dass aufgrund des baulich desolaten Zustands des Gebäudes Gefahr für Leib und Leben besteht. Der Musikclub Sound-n-Arts im Keller des Hauses musste daraufhin unverzüglich seinen Betrieb einstellen.

© Stadt Bamberg / Anna Lienhardt

Innenhof der Gaststätte „Stilbruch" für Gäste gesperrt

Zwischenzeitlich führte das THW Notsicherungsmaßnahmen an dem Gebäude durch. Das Anwesen umfasst jedoch neben dem einsturzgefährdeten Vorderhaus auch ein Mittelgebäude und ein Rückgebäude, welches sich bis zum Sandbad erstreckt.

Dies hat nun unmittelbare Auswirkungen auf den teilweise direkt angrenzenden Innenhof der Gaststätte „Stilbruch“. Dort dürfen sich aus Sicherheitsgründen keine Menschen mehr aufhalten, weil Teile des Wandputzes herabfallen könnten.

Dies ist auch bereits geschehen!

(Bauordnungsamtsleiter Robert Stenglein)

THW mit Notsicherungsmaßnahmen

Die Stadt Bamberg möchte Eingriffe in den Betrieb vor Ort so gering wie möglich halten, „die Sicherheit der Gäste und Beschäftigten hat aber Vorrang“, so Stenglein weiter. Inzwischen hat das Technische Hilfswerk am und im Vorderhaus Notsicherungsmaßnahmen durchgeführt, um das Gebäude zu stabilisieren.  Mittlerweile wurde damit begonnen, die Holzkonstruktion noch mit Platten zu verblenden.

Behörde stellt eine "Nutzungsuntersagung" aus

Bei der Begutachtung des gesamten Anwesens stellte sich heraus, dass auch von einer hohen Gebäudewand des Rückgebäudes eine Gefahr ausgeht. Der Prüfingenieur des Gebäudeeigentümers bestätigte die Einschätzung der Landesgewerbeanstalt, dass dort Teile des Außenputzes abfallen könnten. Die Mauer grenzt direkt an den Innenhof der Gaststätte „Stilbruch“. „Deswegen haben wir zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Gäste bauaufsichtlich eine Nutzungsuntersagung des Innenhofes zu Aufenthaltszwecken ausgesprochen“, erklärte Stenglein. Der Fluchtweg durch den Hof bis zum Leinritt bleibt weiterhin zugänglich. Die Nutzungsuntersagung bleibt solange bestehen, bis durch geeignete bauliche Maßnahmen eine sichere Benutzung des Innenhofes wieder möglich ist.

Aktuell-Bericht vom 09. August 2019
Sandstraße in Bamberg: Einsturzgefährdetes Gebäude muss gesichert werden!
© TVO / Symbolbild

Attacke in Bamberg: 24-Jähriger krankenhausreif geprügelt

Am frühen Samstagmorgen (15. September) kam es in der Oberen Sandstraße in Bamberg zu einer schweren Körperverletzung, wie die Polizei am heutigen Montag mitteilte. Ein 24 Jahre alter Mann wurde durch drei bislang unbekannte Männer massiv verletzt. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen

Bamberg: Frau behauptet gewürgt worden zu sein

Eine 49-jährige Frau hielt in Bamberg eine Streifenbesatzung am Samstagmorgen um 04.30 Uhr an und berichtete, dass sie gleich zweimal Opfer von Straftaten wurde. Vor 30 Minuten sei sie auf der oberen Brücke von einem „afrikanischen Mann“ geschlagen und gewürgt worden. Erst auf ihre Hilferufe hin kam ein Mann, um ihr zu helfen und der Täter flüchtete. Vor dieser Tat habe sie in einem Club in der Sandstraße getanzt und ihr sei während sie getanzt hatte die Handtasche von einem unbekannten Täter geklaut worden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise zu beiden Fällen.

© Frankenpost

Bamberg: Schiedsrichter angegriffen – Zeugen gesucht

Am letzten Freitag (15. August) wurde ein Schiedsrichter von unbekannten Männern auf offener Straße angegriffen und verletzt. Wir berichteten. Der 30-jährige Schiedsrichter wurde nun von der Polizei vernommen. Der Mann wurde zum Glück nicht schwerer verletzt, als er von mindestens drei jungen Männern in der Zeit zwischen 04:00 und 05:00 Uhr in der Bamberger Sandstraße angegriffen wurde. Weiterlesen