Tag Archiv: Ulm

© TVO

Basketball: Brose Baskets Bamberg holen sich den 8. Titel

Die Brose Baskets Bamberg haben sich am Sonntagnachmittag (12. Juni) zum alten und neuen deutschen Basketballmeister gekrönt. In der heimischen Arena siegten die Bamberger im dritten Spiel der Finalserie gegen ratiopharm Ulm mit 92:65 (38:37). Damit verloren die Bamberger keines ihrer PlayOff-Spiele. Jeweils mit 3:0 setzten sich die Oberfranken gegen Würzburg (Viertelfinale), München (Halbfinale) und jetzt gegen Ulm im Finale durch. Der Bamberger Darius Miller wurde zum wertvollsten Spieler (MVP) der Finalserie gewählt.

PlayOff-Serie Brose Baskets Bamberg 2015/2016

Siege in den PlayOffs 2015/2016

  • Bamberg vs. Würzburg 95:54
  • Würzburg vs. Bamberg 71:108
  • Bamberg vs. Würzburg 93:58
  • Bamberg vs. München 88:73
  • München vs. Bamberg 76:90
  • Bamberg vs. München 96:65
  • Bamberg vs. Ulm 101:82
  • Ulm vs. Bamberg 90:92 OT
  • Bamberg vs. Ulm 92:65

 

Deutscher Meister:

2005, 2007, 2010, 2011, 2012, 2013, 2015, 2016

 

ALLER BILDER AUCH AUF UNSERER FACEBOOK-SEITE!

© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO
Videos zur 8. Meisterschaft der Brose Baskets
Brose Baskets: Darius Miller zum Titelgewinn
Brose Baskets: Janis Strelnieks zum Titelgewinn
Brose Baskets: Patrick Heckmann zum Titelgewinn
Brose Baskets: Rolf Beyer zum Titelgewinn
Brose Baskets: Die Fans sind begeistert vom Titelgewinn
Bamberg: Brose Baskets zum 8. Mal Meister
TVO-Zusammenfassung vom Sonntag
Social Media Zone zum 8. Bamberger Titel
© Talk of Town. Wächter & Wächter

„Feuerwehr Oscar“ wird in Ulm verliehen: Team aus Oberfranken dabei

Am heutigen Freitag (22. Januar) wird in Ulm der Conrad-Dietrich-Magirus-Preis verliehen. Bei der Veranstaltung werden die besten Feuerwehrteams Deutschlands gekürt. Unter den zehn Finalisten ist auch eine Delegation aus Oberfranken dabei, das „Feuerwehrteam Katastrophenalarm Rauschenhammermühle.“

Weiterlesen

medi bayreuth: Deutliche Niederlage in Ulm

Am Ostermontag gewannen die Brose Baskets Bamberg mit 88:78 zu Haus ihr Spiel in der Beko BBL gegen Schlusslicht Rasta Vechta. Die Bamberger rangieren nach 31. Spieltagen weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz. Ohne Chance blieb dagegen am gestrigen Feiertag (21. April) medi bayreuth in Ulm. Für die Wagnerstädter gab es eine deutliche 74:92-Niederlage. Die Spielberichte gibt es ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.