Tag Archiv: Untreusee

© News5 / Fricke

Vermisster am Hofer Untreusee: Großeinsatz entpuppt sich als Fehlalarm

UPDATE (09:55 Uhr)

Ein Großaufgebot an Rettungskräften suchte am Mittwochabend (17. Juli) einen angeblich vermissten Mann im Hofer Untreusee. Gegen 22:13 Uhr sprach laut Angaben der Polizei ein 56-jährigen Hofer einen 65-jähriger Camper aus Paderborn an, dass sich sein Freund noch im Wasser befände und er Hilfe benötige. Der Mann war augenscheinlich auch im See baden. Daraufhin verständigte der Ältere die Rettungskräfte.

Rettungskräfte rücken mit Großaufgebot an

Innerhalb kürzester Zeit trafen die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hof, des BRK, ein Notarzt und mehrere Kräfte der benachbarten Wasserwachten aus Oberkotzau, Rehau, Franken und Hof am Untreusee ein. Im Rahmen der Rettungsaktion befanden sich vier Boote der Wasserwacht auf dem See und suchten nach dem Mann.

56-Jähriger Hofer war ziemlich betrunken

Die eintreffenden Polizeibeamten befragten daraufhin den Hofer eindringlich und stellten fest, dass er unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,9 Promille. Dies war vermutlich auch der Grund für die Meldung. Wie sich herausstellte, befand sich keine Person im See. Daraufhin wurde die großangelegte Rettungsaktion abgebrochen.

Untreusee Hof: Großalarm nach schlechtem Scherz?

ERSTMELDUNG (9:24 Uhr)

Am Untreusee kam es am Mittwochabend (17. Juli) zu einem Großeinsatz für die Feuerwehr und Wasserrettung. Ein Zeuge alarmierte laut Angaben von News5 die Rettungskräfte und meldete, er wäre mit einer zweiten Person schwimmen gewesen, habe aber nur alleine das Ufer wieder erreicht. Wo sein Schwimmgefährte sei, wüsste er nicht. Eine Stunde lang suchen die Rettungskräfte den See akribisch ab. Dann rückte der Anrufer News5 zufolge mit der Sprache heraus und gab zu, dass er eigentlich alleine unterwegs war und es keinen Vermissten gäbe. Der gesamte Einsatz war also ein übler Scherz.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Stadt Hof

Alarm am Hofer Untreusee: Badegast (55) am Mittwochabend vermisst

Am Untreusee kam es am Mittwochabend (26. Juni) zu einem größeren Rettungseinsatz. Ein 55-Jähriger ging zur Abkühlung ins Wasser und kam nicht mehr zurück. Seine Freunde schlugen nach einer Stunde Alarm. Freunde verständigen den Notruf Als der Mann nach über einer Stunde immer noch nicht wieder an seinem Platz war und auch seine persönlichen Sachen zurückließ, verständigten seine Freunde die Polizei. Wegen der Gesamtumstände musste diese von einem Badeunfall ausgehen. Sofort wurden auch noch Einsatzkräfte von Wasserwacht und Feuerwehr zur Suche des Vermissten alarmiert. Auch ein Polizeihubschrauber wurde angefordert. Vermisster holt seine Sache und fährt offenbar davon Als dann jedoch die persönlichen Sachen und der abgestellte Wagen des Badegastes plötzlich verschwunden waren, konnte schnell Entwarnung gegeben werden.  Eine Wohnungsüberprüfung ergab Gewissheit. Der 55-Jährige aus dem Landkreis Hof war laut den Angaben der Polizei wohlauf. Der vermeintliche Badeunfall war glücklicherweise ein falscher Alarm.
© TVO / Sandra Schulze

Hof: Betreten des zugefrorenen Untreusees verboten!

Das Betreten der Eisfläche des Untreusees (Landkreis Hof) ist grundsätzlich verboten. Da es sich um einen Stausee handelt, können sich unter dem Eis gefährliche Hohlräume bilden. Wasserstand kann variieren Wie die Stadt Hof auf ihrer Facebook-Seite erläutert, kann der Wasserstand des Sees immer wieder einmal wechseln kann. Dies führt dazu, dass sich gefährliche Hohlräume bilden, die von oben überhaupt nicht zu sehen sind. Das Eis darf deswegen zu keiner Zeit betreten werden. Und nach dem herrlichen Sonnenschein der letzten Tage taut die Eisschicht natürlich außerdem. Betreten des Eises ist lebensgefährlich Es ist nicht nur dumm, sonder vor allem lebensgefährlich den nur noch dünn zugefrorenen See zu betreten. Leider kam dies vor allem am Wochenende vermehrt vor. Überall tummelten sich Erwachsene und Kinder auf dem See.

Hof: Absolutes Rauch- und Grillverbot am Untreusee

Am Hofer Untreusee gilt aufgrund akuter Waldbrandgefahr ab sofort ein totales Feuer- und Grillverbot. Auch die offiziellen Grillstellen dürfen nicht mehr benutzt werden.

Wiesen und Wälder leicht entflammbar

Zudem ist das Rauchen auf Wegen und Liegeflächen untersagt. Wiesen und angrenzende Waldflächen sind aufgrund der anhaltenden Trockenheit derzeit leicht entflammbar. Verstöße gegen das Verbot werden mit nicht unerheblichen Bußgeldern bestraft. Die Stadt Hof informiert, wenn die Gefahr vorüber ist und das Verbot aufgehoben werden kann.

Verhaltenstipps vom Brandschutzexperten

Trockenheit in Oberfranken: So leicht entstehen Flurbrände
© Stadt Hof

Hof: Schmierfinken wüten am Untreusee!

Unbekannte Täter haben am Donnerstag (24. Mai) – vermutlich in den späten Abendstunden – ihr Unwesen mit Graffiti-Tags getrieben. Auf zahlreichen Holzbänken, die auf dem kilometerlangen Rundweg des Untreusees aufgestellt sind, die Tags „Sad“ und „BASE“ in unterschiedlicher Farbe aufgesprüht.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Keine Alkoholexzesse: Zu Himmelfahrt herrscht Alkoholverbot am Untreusee

Wie die Stadt Hof informiert, gilt wie in den vergangenen Jahren an Christi Himmelfahrt / Vatertag (10. Mai) ein striktes Alkoholverbot am gesamten Untreusee von Hof. Auch das Mitführen alkoholischer Getränke ist hierbei nicht erlaubt.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Hof: 28-Jähriger fährt mit seinem Auto in den Untreusee!

Kurz nach Mitternacht fuhr am heutigen Donnerstag (7. Dezember) ein 28-jähriger Mann mit seinem Pkw in den Hofer Untreusee! Eine alarmierte Streifenbesatzung rettete den Mann aus dem eiskalten Wasser. Das Auto versank im See.

Über einen Holzsteg in den See

Der Mann durchbrach mit dem Pkw ein Absperrtor und fuhr circa 20 Meter über die komplette Länge eines hölzernen Steges ins Wasser. Der Fahrer war mit über 1,6 Promille erheblich alkoholisiert.

Streit mit Freundin ging der Aktion voraus

Vorangegangen war laut Polizeibereich wohl ein Streit mit seiner Freundin. Er setzte sich danach in sein Auto und machte sich auf den Weg zum Untreusee. Sein Vorhaben kündigte er zuvor telefonisch gegenüber der Freundin an. Diese verständigte unverzüglich die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten konnten diese nur noch die Lichter des Fahrzeuges im Wasser erkennen. Der Fahrer hatte sich bereits aus dem Wagen begeben und hing an einer Boje.

 

Nächtlicher Einsatz in Hof: Retter bergen Auto aus dem Untreusee!
(unkommentiertes Video)

Polizist bringt den 28-Jährigen ans Ufer

Ein Polizeibeamter entdeckte den 28-Jährigen, der aufgrund der Unterkühlung sich selbst nicht mehr ans Ufer retten konnte. Der Polizist stieg selbst in das eiskalte Wasser und brachte den Mann an das rettende Ufer.

Auto aus dem See geborgen

Das Fahrzeug war zwischenzeitlich untergegangen. Das Auto wurde später durch Rettungskräfte von Feuerwehr, Wasserwacht und einem Abschleppunternehmen aus dem rund drei Meter tiefen Wasser geborgen.

Mann kommt mit Unterkühlungen in das Krankenhaus

Der unterkühlte Mann wurde mit dem Rettungsdienst in das Hofer Klinikum gebracht und wird dort derzeit medizinisch behandelt. Ihn erwarten nun strafrechtliche Konsequenzen aufgrund der Trunkenheitsfahrt.

Pkw-Fahrer fährt in Hofer Untreusee: Polizist rettet 28-Jährigen aus dem eisigen Wasser
(Statement von Polizei-Pressesprecher Mirko Mutterer)
Aktuell-Bericht vom Donnerstag (7. Dezember 2017)
Hof: 28-Jähriger fährt mit seinem Auto in den Untreusee
Polizeihauptmeister Tommy Müller zieht den 28-Jährigen aus dem Wasser
Rettung aus dem Eiswasser: PHM Tommy Müller zieht Autofahrer aus dem Hofer Untreusee
(Aktuell-Bericht vom 11.12.17)
© Stadt Hof

Hof: Holzbrücken am Untreusee-Biotop werden vorerst nicht erneuert

Mit einem Beschluss des Hofer Bauausschusses vom April diesen Jahres hatte die Stadt Hof die Erneuerung von zwei Holzbrücken am Biotop des Untreusees geplant. Diese Erneuerung des hölzernen Überbaus, die eigentlich für den Herbst 2017 vorgesehen war, muss nun zunächst zurückgestellt werden.

Weiterlesen

Hilfeschreie in Hof: Was geschah am Untreusee?

Am Dienstagmorgen (16. Mai), gegen 08.40 Uhr, ging bei der Polizei-Einsatzzentrale in Bayreuth ein Notruf ein. Eine bislang unbekannte Frau würde am Untreusee in Hof nach Hilfe rufen. Eine groß angelegte Suche nach der Frau verlief jedoch ergebnislos. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Weiterlesen

© Polizei / Symbolfoto / Archiv

Untreusee Hof: Hundekot wird zum Problem!

Die Hinterlassenschaften von Hunden am Untreusee stellen für viele Besucher des Hofer Naherholungszentrums ein Problem dar. Dies geht aus Beschwerden an das Rathaus hervor. Insbesondere Badegäste fühlen sich aufgrund der Hundehaufen, die neben dem Hauptweg zu finden sind, belästigt.

Weiterlesen

1 2