Tag Archiv: Verendet

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Ludwigsstadt: 20.000 Bienen verenden vermutlich durch Krankheit

Im Zeitraum vom 01. bis 31. Mai verstopften in der Lehestener Straße des Ludwigsstadter Ortsteil Ottendorf (Landkreis Kronach) Unbekannte die Einfluglöcher der Nistkästen mittels Dämmwolle. Dadurch verendeten rund 20.000 Bienen. So lautete am Sonntag (02. Juni) die erste Nachricht der Polizeiinspektion Ludwigsstadt. Nun stellt sich der Fall aber ganz anders da, da ein Imker-Kollege sich am Montag (03. Juni) bei der Polizei meldete.

Weiterlesen

© KFV Bayreuth

Bindlach: Großbrand in einer Schweinemastanlage

Bei dem Großbrand in einer Schweinemastanlage im Bindlacher Ortsteil Röthelbach (Landkreis Bayreuth) am Donnerstagabend (9. März) kamen nach einem letzten Stand der Polizei rund 300 Schweine ums Leben. Das Feuer verursachte einen Schaden von rund einer Million Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Brandfahnder gehen von einem technischen Defekt aus, der für das Feuer ausschlaggebend war.

Hier unsere Tageszusammenfassung der Ereignisse...

Bindlach: Hunderte tote Tiere bei Großbrand
(Aktuell-Bericht vom 10.03.17)

4. UPDATE (Freitag, 18:22 Uhr):

Im Landkreis Bayreuth hatten viele Feuerwehrler, THWler und viele freiwillige Helfer eine sehr kurze Nacht. Meterhoch schlugen die Flammen am späten Donnerstagabend (09. März) aus den Dächern eines Schweinemastbetriebes im Bindlacher Ortsteil Röthelbach (Landkreis Bayreuth). Tausende Tiere waren in Gefahr, die Rettungskräfte gingen vom Schlimmsten aus und befürchten anfangs weit über 1.000 tote Schweine. Zum Glück kam es anders: Die Zahl der Tiere, die den Flammen zum Opfer fielen, war am Ende deutlich geringer. Dennoch - der Brand hinterließ eine Szenerie der Verwüstung...

3. UPDATE (Freitag, 13:08 Uhr):

Nach dem Brand in dem Schweinemastbetrieb im Bindlacher Ortsteil Röthelbach gehen die Beamten der Kripo Bayreuth nach bisherigen Erkenntnissen von einer technischen Ursache im Bereich der Hackschnitzelanlage aus. Das ergaben die ersten Ermittlungen vor Ort. Inzwischen korrigierte die Polizei die Zahl der verendeten Schweine auf rund 300. Der Schaden wird laut Polizei derzeit mit rund einer Million Euro angegeben. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Christoph Röder mit einem ersten Bericht vom Brandort...

Bindlach: 1 Million Euro Schaden nach Brand in Schweinemastanlage
(TVO-Reporter Christoph Röder vor Ort)

2. UPDATE (Freitag, 06:05 Uhr):

Wie die Polizei am frühen Morgen mitteilte, verendeten bei dem Brand in einem Schweinemastbetrieb im Bindlacher Ortsteil Röthelbach am Donnerstagabend rund 1.000 Schweine. Personen wurden nicht verletzt. Eine Anwohnerin wählte gegen 22.30 Uhr den Notruf, nachdem sie das Feuer bei der Halle einer Hackschnitzelanlage bemerkt hatte. Trotz des schnellen Eintreffens zahlreicher Feuerwehreinsatzkräfte konnte nicht verhindert werden, dass sich die Flammen von der Halle auf die angebauten Schweinestallungen ausbreiteten. Die Gebäude brannten nahezu vollständig nieder. Dabei verendeten nach derzeitigen Erkenntnissen rund 1.000 Schweine.

Erstes Video aus der Nacht von den Löscharbeiten
(unkommentiert)

Übergriff der Flammen auf das Wohnanwesen verhindert

Den Einsatzkräften gelang es jedoch, ein Übergreifen des Feuers auf ein nahegelegenes Wohnanwesen zu verhindern. In der Folgezeit wurde der Brand unter Kontrolle gebracht. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach derzeitigen Schätzungen auf mindestens 500.000 Euro.

Über 200 Einsatzkräfte vor Ort

Insgesamt waren zweitweise über 200 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, des Technischen Hilfswerks Bayreuth, der Polizei sowie des Rettungsdienstes mit Mitarbeitern des Kriseninterventionsteams an der Brandstelle. Zudem kamen ein Veterinär und der Bürgermeister der Gemeinde vor Ort. Beamte des Kriminaldauerdienstes Bayreuth nahmen noch in der Nacht die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache auf.

1. UPDATE (Donnerstag, 23:50 Uhr):

Die Polizei teilte TVO per Telefon mit, dass der Brand aktuell noch nicht gelöscht ist. Laut Zeugenberichten brennt es lichterloh! Circa 70 Feuerwehrkräfte sind derzeit vor Ort im Einsatz, um die Flammen zu bekämpfen. Rettungskräfte von BRK sowie die Polizei sind ebenso vor Ort im Einsatz. Das Feuer brach gegen 22:30 Uhr in Röthelbach aus. Die Brandursache ist noch unklar. Die Bayreuther Kripo ist bereits vor Ort und macht sich ein Bild über die Lage. Wie es weiter heißt, wurden bislang keine Personen verletzt.

© KFV Bayreuth
© KFV Bayreuth

ERSTMELDUNG (Donnerstag, 23:31 Uhr):

Wie die Einsatzzentrale der Polizei soeben berichtet, kam es am späten Donnerstagabend (9. März) zu einem Großbrand in einer Schweinemastanlage im Bindlacher Ortsteil Röthelbach (Landkreis Bayreuth). Laut einer ersten Information der Polizei sind rund 2.000 Schweine verendet. Der Schaden wird derzeit auf circa 500.000 Euro beziffert. Die Einsatzkräfte sind mit einem Großaufgebot v

© News5 / Merzbach

Lichtenfels / Reundorf: 20 Rinder bei Brand verendet

Bei dem Brand eines landwirtschaftliches Anwesens im Lichtenfelser Stadtteil Reundorf starben in der Nacht zum Montag 20 Rinder. An der Mastviehanlage, in der sich circa 35 Tiere befanden, entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 200.000 Euro. Die Brandursache ist noch ungeklärt.

Weiterlesen