Tag Archiv: Verkehrschaos

© TVO

Neue Ampelanlage auf der B15: Autofahrer sehen bei Hof-West ROT!

Sie soll der Sicherheit dienen, brachte aber Verkehrsteilnehmer um ihre Nerven und führte bei ihrer Inbetriebnahme zu einem Verkehrschaos. Die Rede ist von der Ampelanlage auf der B15, direkt an der Anschlussstelle Hof-West der Autobahn A9. Diese wurde für 400.000 Euro errichtet, um für eine höhere Sicherheit an diesem Verkehrsknotenpunkt zu sorgen. Das Staatliche Bauamt Bayreuth und die Autobahndirektion Nordbayern, die die Anlage errichten ließen, bekamen zum Auftakt allerdings den Frust vieler Autofahrer zu spüren. Diese äußerten sich vor allem bei Facebook eher negativ über das "Bauwerk". (Siehe unten!)

Verkehrschaos am Freitag

Die Inbetriebnahme der Anlage fiel am Freitagvormittag (23. November) sprichwörtlich ins Wasser beziehungsweise stürzte den Verkehr buchstäblich in ein Chaos. Die Technik der Anlage versagte zum Auftakt und so kam es zu langen Stauungen auf der B15, die bis zur Abfahrt Wölbattendorf reichten. Mittlerweile läuft nach der Behebung des Fehlers der Verkehr an der Anschlussstelle zur A9 wieder normaler.

© Privat via Facebook

Verkehrsteilnehmer bezweifeln den Sinn der Anlage

Während sich über die Medien aber nun gestritten wird, welche Behörden und Politiker für die Signalanlage waren und wer nicht beziehungsweise wer nur einen Begleitkommentar hierfür abgab, plagen die Verkehrsteilnehmer indes ganz andere Probleme und Fragen. Viele bezweifeln die Sinnhaftigkeit der Ampel. Als Beispiele werden unter anderem die Straßenbedingungen im Winter und ein möglicher Rückstau auf die Autobahn beim Abfahren von der A9 bei einem hohen Verkehrsaufkommen genannt.

© TVO© TVO

Sicherheit auf der B15 soll erhöht werden

Vorrangiges Ziel der Behörden und der Polizei ist es, die Bundesstraße B15 sicherer zu machen. In der Vergangenheit kam es hier zu mehreren tödlichen Unfällen. Neben der Reduzierung der Geschwindigkeit auf 80 km/h soll nun auch die Ampelanlage für mehr Sicherheit auf dieser Straße sorgen. Zudem ist der Ausbau der Bundesstraße in den kommenden Jahren für eine Millionensumme geplant.

Bewährt sich die Ampel in der Zukunft?

Derzeit glauben die meisten Fahrzeuglenker nicht, dass sich die Signalanlage in der Zukunft bewähren wird. Ginge es nach ihnen, wäre unter anderem ein Kreisverkehr eine sinnvolle Alternative gewesen. Ein finales Urteil lässt sich in dieser Causa nach nur einer Woche noch nicht fassen. Vielleicht müssen Auto- und Lkw-Fahrer auch erst einmal mit der neuen Ampel warm werden. 

User-Kommentare auf Facebook zur Inbetriebnahme der neuen B15-Ampel

Bin mal gespannt auf den ersten Schnee. So gut, wie dort Nachts und Früh geräumt ist, kommt dort kein LKW mehr los. Richtung Autobahn.

Super Idee... Sieht man bei der Ausfahrt Himmelkron. Bei Stau Richtung Berlin ist die Ausfahrt auf die B303 regelmäßig überfüllt wegen der Ampel! Heißt, die Autos und LKW die den Stau umfahren wollen, stehen auf dem Abbremsstreifen auf der Autobahn weil die Ampelanlage den fließenden Verkehr BEHINDERT.

Baut doch gleich ne Ampel direkt an der Autobahn um den Verkehr sicherer zu machen. Ach ja und Tempo 30 Schilder bitte nicht vergessen.

Frisch geschneit, Straße nicht griffig und die ersten schweren LKW müssen mehrmals in der Steigung anfahren. Wir werden sehen.

Jahrzehntelang ging es ohne. Jetzt braucht es sie für angeblich mehr Sicherheit. Vielleicht sollte man ein paar Leuten die Führerscheine entziehen, oder die Einreise nach Deutschland verwehren, dann wäre auch mehr Sicherheit und die würde nicht soviel kosten.

Frankreich besitzt mit über 30.000 Kreisverkehren die meisten der Welt. Wann lernen deutsche Straßenplaner, dass diese Art der Verkehrsregelung günstig und effektiv und in der Folge auch sicher für die Verkehrsteilnehmer ist!?!?!?

Die eine Ampel bei dem Pendlerparkplatz macht vielleicht Sinn, die andere ist Schwachsinn.

Da haben Dummstudierte geplant und wieder mal eure Steuergelder verbraten Es läuft in Deutschenland.

Ich bin echt dafür, das Leute die so einen Bullshit verzapfen auch zur Verantwortung gezogen werden. Es soll der Sicherheit dienen??? Verflucht freu ich mich schon auf die ersten LKW im Schnee. Das wird ein Spaß.

© TVO
© TVO
© TVO

A9 / Hormersdorf & Plech: Lkw prallt rückwärts gegen Sattelzug

Viel Geduld benötigte man am Montagmorgen (23. Oktober) auf der A9 zwischen Plech (Landkreis Bayreuth) und Hormersdorf in Mittelfranken. Ein Verkehrsunfall zwischen zwei Lkw und ein Folgeunfall am Stauende führten am Morgen zum einem Verkehrschaos. Die Bilanz der beiden Unfälle: Keine Verletzten, ein kilometerlanger Stau und rund 170.000 Euro Sachschaden.

Weiterlesen

© Axel Hartmann / Deutsche Bahn

Bamberg / Forchheim: Harte Zeiten für Pendler

Auf der Bahnstrecke zwischen Bamberg und Erlangen geht bis zum 28. August erst einmal gar nichts mehr. In den kommenden Tagen werden in dem Bereich unter anderem Gleisbauarbeiten für den viergleisigen Ausbau der ICE- Strecke Nürnberg- Berlin durchgeführt und dafür muss die Strecke gesperrt werden.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Buttenheim: Lkw kippt um – 14 Tonnen Joghurt liegen auf der Fahrbahn

UPDATE (17:14 Uhr):

Die Polizei fasste am Nachmittag das Unfallgeschehen vom Morgen auf der Autobahn A73 zwischen Bamberg-Süd und Buttenheim zusammen, als ein Lkw in diesem Bereich umkippte und die komplette Fahrbahn blockierte. Hierbei entstand ein Sachschaden von rund 300.000 Euro. Der Trucker erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen. Andere Verkehrsteilnehmer kamen nicht zu Schaden.

Der 34-jährige Lkw-Fahrer kam laut Polizeiangaben gegen 5:00 Uhr mit seinem Gespann aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab, lenkte anschließend wieder in die Gegenrichtung und kippte dabei mit seinem Gefährt um. Der mit 14 Tonnen Lebensmitteln beladene Sattelzug blieb anschließend quer über beiden Fahrspuren liegen.

Zur Bergung des Fahrzeugs und zur Beseitigung von Trümmerteilen sowie ausgelaufenem Diesel musste die Autobahn in Richtung Nürnberg bis circa 14:30 Uhr komplett sperrt werden.

ERSTMELDUNG (12:05 Uhr):

Seit den Morgenstunden des Mittwochs (8. März) ist die Autobahn A73 zwischen Bamberg-Süd und Buttenheim (Landkreis Bamberg) voll gesperrt. Der Grund ist ein umgekippter Lkw, der die Fahrspuren in Richtung Nürnberg komplett blockiert. Seit den Vormittagsstunden liefen die umfangreichen Bergungsmaßnahmen. Die Komplettsperre dauerte bis in den Nachmittag!

Unfall im morgendlichen Berufsverkehr

Gegen 5:30 Uhr verlor der Trucker, der mit seinem Gefährt in Richtung Süden unterwegs war, 200 Meter vor der Anschlussstelle Buttenheim die Kontrolle über seinen Lkw. Das Fahrzeug schleuderte über die Fahrbahnen, geriet in Schräglage und kippte schließlich um. Ersthelfer zogen den leicht verletzten Fahrer aus seinem Führerhaus. Ihnen gegenüber gab er laut einem News5-Bericht an, dass ihm während der Fahrt die Augen zugefallen seien und so das Unglück seinen Lauf nahm.

Feuerwehr bindet Treibstoff ab

Alle zwei Fahrspuren inklusive Standstreifen wurden durch den Lkw, der mit 14 Tonnen Joghurt beladen war, blockiert. Bei dem Unfall riss einer der Dieseltanks auf und der Treibstoff trat in großen Mengen aus. Die Feuerwehr Hirschaid rückte an, um einen größeren Umweltschaden zu verhindern. Circa 500 Liter Diesel wurden abgebunden.

Autobahn in Richtung Süden gesperrt

Durch den Unfall und die Bergung ist die Autobahn zwischen Bamberg-Süd und Buttenheim auch am Mittag noch voll gesperrt. Die Sperre wurde um 14:40 Uhr wieder aufgehoben. Eine Umleitung erfolgte zuvor über die Bundesstraße B505. Ein Verkehrschaos im Berufsverkehr ließ sich aber nicht vermeiden.

  • Weitere Informationen folgen!
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

LKW-Unfallchaos in Oberfranken: Halbe Million Euro Schaden!

Am Montag (18. April) kam es auf den oberfränkischen Autobahnen zu vier Lkw-Unfällen, die ein Verkehrschaos auslösten und mit rund 523.000 Euro einen sehen hohen Sachschaden hinterließen. Insgesamt werden sechs Personen verletzt. Unfallschwerpunkt waren die A70 bei Hallstadt und die A93 im Raum Wunsiedel.

Weiterlesen