Tag Archiv: Zebrastreifen

© TVO

Neustadt bei Coburg: Zusammenstoß auf Zebrastreifen wirft Fragen auf

In Neustadt bei Coburg kam es am späten Dienstagnachmittag (18. Juni) zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fußgänger. Der Passant wurde verletzt. Die beiden Männer kennen sich. Über den genauen Ablauf des Unfalls machen beide unterschiedliche Angaben. Die Polizei sucht daher nach Zeugen.

Weiterlesen

© TVO

Rüpel-Rowdy in Hof: 45-Jährige bespuckt und geschubst

Der Fahrer eines Opel ließ am Montag (05. Juni) seine guten Manieren komplette zu Hause und attackierte eine Fußgängerin, welche sich über seinen rüpelhaften Fahrstil beschwerte. Die 46-Jährige wurde durch die Attacke des Mannes verletzt. 

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Wer hat den Zebrastreifen auf die Straße gemalt?

Die Coburger Polizei ermittelt gegen einen bislang unbekannten „Künstler“. Der Vorwurf: Amtsanmaßung! Der Unbekannte malte eigenmächtig einen Zebrastreifen in der Callenberger Straße von Coburg auf die Fahrbahn.

Weiterlesen

Landkreis Coburg: Drei Auffahrunfälle innerhalb weniger Stunden

Am Dienstag ereigneten sich in Coburg und Umgebung gleich drei Auffahrunfälle innerhalb weniger Stunden.

Am Dienstagmittag befuhr eine 44-jährige Frau die Callenberger Straße und wollte nach rechts in die dortige Tankstelle einfahren. Die 25- jährige Fahrerin im nachfolgenden Auto bemerkte dies jedoch zu spät und fuhr auf das haltende Fahrzeug auf. Die 44-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 8000 Euro.

Unfall am Zebrastreifen

 Am Dienstagvormittag wurden die Beamten der Polizeiwache Bad Rodach zu einem Auffahrunfall am Marktplatz gerufen. Eine 20-Jährige musste ihren Wagen vor dem Zebrastreifen anhalten, um Fußgängern das Überqueren der Straße zu ermöglichen. Dies erkannte die 30-jährige Fahrerin des nachfolgenden Fahrzeugs zu spät und fuhr auf. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 2500 Euro.

Sachschaden von ca. 12.000 Euro

Nur zehn Minuten später wurden die Beamten erneut zu einem Unfall gerufen. Auf der Staatsstraße 2205 war es ebenfalls zu einem Auffahrunfall gekommen. Eine 30-jährige Frau war mit ihrem Pkw auf den vorausfahrenden Wagen einer 31-jährigen geprallt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 12000 Euro. Zur Abschleppung der Fahrzeuge musste die Straße zeitweise komplett gesperrt werden.