Verbotene Tätowierung bringt Waffen zu Tage

Bei einer Kontrolle eines 33-jährigen Polen auf der A9 an der Anschlussstelle Bayreuth-Süd fanden Fahndungsbeamte der Verkehrspolizei Bayreuth einen Totschläger und ein Reizgasspray. Beide Gegenstände sind in Deutschland verboten und wurden sichergestellt. Außerdem war der Mann mit nationalsozialistischen Symbolen tätowiert, deren offenes Tragen ebenfalls eine Straftat darstellt. Die Staatsanwaltschaft Bayreuth ordnete daraufhin die Zahlung einer vierstelligen Sicherheitsleistung an. Der Fahrer durfte dann entwaffnet die Fahrt fortsetzen.

 





Anzeige