A 9 / Trockau (Lkr. Bayreuth): Schwerverletzt nach Unfall

Schwerste Verletzungen erlitt eine 24-jährige Autofahrerin aus Bitterfeld bei einem Unfall auf der Autobahn A9.

Am Dienstagmittag (10. Juni) war die junge Frau mit ihrem Audi in Richtung München unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Trockau (Lkr. Bayreuth) kam sie aus bislang nicht geklärten Gründen zunächst nach rechts ins Bankett, lenkte nach links und prallte in die Mittelschutzplanke. Von hier schleuderte das Fahrzeug nach rechts in das Heck eines Lastwagens und blieb auf dem Standstreifen liegen. Die 24-Jährige Frau wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth geflogen werden. Der Brummifahrer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden an Verkehrseinrichtungen, Lastwagen und Audi summiert sich auf 22.000 Euro. Durch die Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Autobahn für eine Stunde in Richtung Süden total gesperrt. Es bildete sich ein Stau von bis zu sechs Kilometern Länge.

 



 



Anzeige