Bayreuth: Motorradfahrer schwebt in Lebensgefahr

Heute morgen ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in Bayreuth. Ein 50-jähriger Bayreuther fuhr mit seinem Motorrad in die Königsallee, Richtung Stadtmitte. Auf der Höhe der Einmündung der Friedrich-Ebert-Straße war ein 55-jähriger Bayreuther mit seinem Auto stadtauswärts unterwegs und wollte nach links in die Friedrich-Ebert-Straße einbiegen. Dabei übersah er offensichtlich den Motorradfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Nach Bericht des Notartztes wurde der Motorradfahrer dabei lebensgefährlich verletzt und ins Klinikum Bayreuth gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 11.000 Euro. Die Königsallee musste für längere Zeit für den Verkehr gesperrt werden.

 


 

 



Anzeige