Kronach: Berufsschullehrer weiter vor Gericht

In Kronach geht der Prozess um den – wegen gefährlicher Körperverletzung und Volksverhetzung angeklagten – Berufsschullehrer in eine neue Runde.

Der 62-jährige soll in der Vergangenheit Schülern Stromstöße verpasst haben, um Ihnen deren Wirkung näher zu bringen. Ein Schüler trug offenbar richtige Brandblasen davon. Außerdem soll der Lehrer rassistische Äußerungen gegenüber der Klasse getroffen haben. Das Urteil war eigentlich für heute Mittag geplant. Da der Verteidiger aber weitere Beweisanträge stellt, werden im August noch die restlichen 10 Schüler der 29-köpfigen Klasse zu den Vorfällen befragt.

 



 



Anzeige