Tag Archiv: Aisch

© News5 / Merzbach

Freitag, der 13. schlägt zu!: BMW treibt in Hallerndorf in der Aisch

Wer an den Negativeffekt des heutigen Tages denkt, der sagt jetzt: "Freitag der 13. hat wieder zugeschlagen!" Das beste und zugleich schlechteste Beispiel ereignete sich am Freitagvormittag (13. April) in Hallerndorf (Landkreis Forchheim). Hier trieb der BMW eines 53-Jährigen in der Aisch. Wie das Auto mitten in dem Fluss landete, ist noch nicht vollends geklärt.

Feuerwehr und THW rückten mit schwerem Gerät an

Als der Mann zu seinem geparkten Auto zurückkehrte, traute er seinen Augen nicht, denn der 1er BMW stand nicht mehr dort, wo er ihn zurückgelassen hatte. Der Pkw stand nicht mehr auf dem Grundstück, wo der Fahrer ihn ursprünglich abgestellt hatte, sondern trieb mitten in der Aisch. Die örtliche Feuerwehr und das Technische Hilfswerk Forchheim rückten mit rund zwei Dutzend Mann an, um den "Münchener" mit einem Kran aus dem Fluss zu bergen. 

Schaden von 25.000 Euro

Laut News5 setzten die Wassermassen dem gerade einmal eineinhalb Jahre alten Auto dermaßen zu, dass es nicht mehr fahrbereit ist. An dem Auto entstand somit wohl ein Totalschaden von mehr als 25.000 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Ehefrau hat heute Geburtstag

Warum sich das Fahrzeug selbstständige machte, ist bisher noch unklar. Die Polizei ermittelt. Sicher ist aber, dass der Autofahrer diesen Freitag den 13. so schnell nicht vergessen wird, zumal den Angaben nach heute auch seine Frau Geburtstag hat!

  • Ein offizieller Polizeibericht steht noch aus!
Unkommentiertes Video von der Fahrzeugbergung (13. April 2018)
Freitag, der 13.!: Hallerndorf - BMW treibt im Wasser der Aisch!
© TVO / Archiv

Landkreis Forchheim: Hochwasser an der Aisch

Aufgrund der gefallenen Niederschläge, verbunden mit der Schneeschmelze aufgrund der steigenden Temperaturen, warnt das Wasserwirtschaftsamt Kronach vor erhöhten Wasserständen im Bereich der Aisch im Landkreis Forchheim.

Pegel hat derzeit Meldestufe 2 überschritten

Der Pegel Laufermühle/Aisch wird laut den Vorhersagen noch einige Tage im Bereich der Meldestufe 1 und 2 verbleiben. Aktuell (Dienstag, 15:30 Uhr) liegt der Pegel bei 439 Zentimetern. Dies bedeutet Meldestufe 2*. Die zweithöchste Meldestufe (ab 480 Zentimeter) soll nicht erreicht werden. Die Warnung des Wasserwirtschaftsamtes gilt derzeit bis Mittwoch (24. Januar) um 12:00 Uhr.

*Informationen der Wasserwirtschaftsämter

  • Meldestufe 1: Stellenweise kleinere Ausuferungen
  • Meldestufe 2: Land- und forstwirtschaftliche Flächen überflutet oder leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestraßen
  • Meldestufe 3: Einzelne bebaute Grundstücke oder Keller überflutet oder Sperrung überörtlicher Verkehrsverbindungen oder vereinzelter Einsatz der Wasser- oder Dammwehr erforderlich
  • Meldestufe 4: Bebaute Gebiete in größerem Umfang überflutet oder Einsatz der Wasser- oder Dammwehr in großem Umfang erforderlich
Aktueller TVO-Wetterbericht vom 23. Januar 2018
© Sven Kirchner

Oberfranken: Starkregen führt zu lokalen Überflutungen

Unsere Berichte vom Donnerstag (2. Juni)

Hochwasser in Niederbayern: Aktueller Hochwasserbericht aus Triftern

Arzberg: Starkregen lässt die Röslau ansteigen

Kulmbach schaut besorgt nach Niederbayern

Feuerwehr am Mittwochabend in Wölbattendorf im Einsatz

Aufregung am Mittwochabend (1. Juni) in Wölbattendorf. Starkregen überflutete hier Straßen in dem Hofer Ortsteil. Die Sturzbäche, ausgelöst durch eine Gewitterzelle, die über die Landkreise Hof und Wunsiedel zog, sorgten nach den Bildern aus Baden-Württemberg und Niederbayern für ein mulmiges Gefühl bei den Anwohnern.

Aufgrund der bereits aufgeweichten Böden und der Bodenversiegelung konnte der Regenguss nicht aufgefangen werden und setzte die Ortsstraßen unter Wasser.

In Wölbattendorf waren 15 Feuerwehrkräfte im Einsatz. Sie beseitigten Wasser und Schlamm von der Straße.

Auch ein Keller lief voll.

© Sven Kirchner© Sven Kirchner© Michael Lang© Sven Kirchner© TVO© TVO© TVO
Überflutete Keller & Straßen in Oberkotzau, Arzberg & Hof

Starkregen setzte am gestrigen Abend auch Keller und Straßen in Hof, Oberkotzau und Arzberg unter Wasser. Vollgelaufene Keller gab es unter anderem in der Robert-Bosch-Straße und der Hasenheite von Oberkotzau. Die Regenmassen überfluteten zudem die Schwarzenbacher Straße in Oberkotzau sowie die Ascher Straße, Ecke Wartturmweg in Hof. Auch in Arzberg, immer wieder von Hochwasser betroffen, liefen Keller voll.

Sandra Schulze mit einem Situationsbericht von der Röslau in Arzberg.

Hochwasser - Warnstufe 2 bei Laufer Mühle / Aisch

Aufgrund der gefallenen Regenmengen sind die Wasserstände im Einzugsgebiet der Aisch weiter angestiegen. Der Hochwassernachrichtendienst des Wasserwirtschaftsamtes Kronach hat für den Landkreis Forchheim weiterhin eine Hochwasserwarnung vor Ausuferungen und Überschwemmungen herausgegeben.

  • Der Pegel Laufer Mühle / Aisch hat die Meldestufe 2 (430 cm) überschritten. Am Donnerstagvormittag lag der Wasserstand bei 450 Zentimeter. Die Tendenz ist leicht steigend. Das Allzeit-Hoch liegt hier bei 584 Zentimeter vom 1. Juni 2013.
  • Bedeutung von Meldestufe 2: Land- und forstwirtschaftliche Flächen werden überflutet / Leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestraßen

Rebecca Salyards mit einer Lageeinschätzung direkt von der Laufer Mühle.

Unwettervorwarnung vor Gewitter

Für Oberfranken besteht erneut eine Unwetter-Vorwarnung vor Gewitter. Diese Vorwarnung ist aktiv bis zum Freitagmorgen (03. Juni) 4:00 Uhr. Hierbei ist die Warnstufe ROT möglich. Örtlich sind lokale Gewitter mit Starkregen und Hagel möglich. Stellenweise kann es zu Überflutungen kommen. Die Vorwarnung gilt für alle Höhenstufen. (Quelle: unwetterzentrale.de)

© TVO© TVO© TVO© TVO© TVO
Wetteraussichten vom 02. Juni 2016

Auch am Freitag (3. Juni) bleibt die Wettersituation in Oberfranken leicht angespannt. Bis auf den Bereich Bayreuth und Kulmbach kommt es immer wieder zu Regenschauer. Gewitter sind im Bamberger- und Forchheimer Raum möglich. Dazu steigen die Temperaturen auf bis zu 20 Grad. Die genauen Aussichten im folgenden Wetterbericht.

Eure Unwetter-Bilder und Infos

Schickt uns Eure Unwetter- / Wetter- / Hochwasserfotos und Infos über folgende Kanäle:

© TVO / Symbolbild

Forchheim: Hochwasserwarnung für den Landkreis

Aufgrund der gefallenen Regenmengen sind die Wasserstände im Einzugsgebiet der Aisch rasch angestiegen. Der Hochwassernachrichtendienst des Wasserwirtschaftsamtes Kronach hat daher für den Landkreis Forchheim eine Hochwasserwarnung vor Ausuferungen und Überschwemmungen herausgegeben.

Weiterlesen