Tag Archiv: angeschossen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Naila: Dackelmischling mit Luftgewehr angeschossen

Wie die Polizei am Mittwochvormittag (29. Juni) mitteilte, wurde am Dienstag im Marlesreuther Weg in Naila (Landkreis Hof) ein Hund durch ein Luftgewehrprojektil verletzt. Der Vorfall ereignete sich gegen 7:20 Uhr. Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Schwarzenbach / Saale: 18-Jähriger wurde angeschossen!

Das Projektil einer Luftdruckwaffe traf am Donnerstagabend (31. März) einen 18-Jährigen in Schwarzenbach an der Saale (Landkreis Hof) am Kopf. Ein Arzt entfernte noch am Abend das Geschoss aus der Wunde am Kopf des Teenagers. Die Kripo Hof ermittelt.

Weiterlesen

Selb (Lkr. Wunsiedel): Angeschossener Kater stirbt nach tagelanger Qual

Wie die Polizei Selb am heutigen Freitag mitteilt, verendete in der Porzellanstadt im Landkreis Wunsiedel am Sonntag (02. Februar) ein schwarzer Kater nach tagelanger Qual in einer Tierklinik. Das Haustier war vermutlich bereits am Wochenende 25.01. bis 26.01. im Bereich des Wohngebietes Steinbühl mit einem Luftgewehr oder einer Luftpistole angeschossen worden. Der Schuss wurde laut dem Tierarzt aus nächster Nähe abgegeben. Da sich die Wunde aber wieder verschlossen hatte, war äußerlich nichts zu bemerken und auch der Zustand des Katers verschlechterte sich erst Tage später. Durch eine Röntgenuntersuchung wurde schließlich festgestellt, dass sich das Projektil noch im Bauchraum des Tieres befand. Dort wurde die Lunge und andere Organe so stark geschädigt, dass für den Kater jede Hilfe zu spät kam.

Die Selber Polizei fahndet nach dem Täter und erbittet Hinweise aus der Bevölkerung. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter 09287/9914-0 zu melden.

 


 

 

SEK-Einsatz in Höfles (Lkr. Kronach): Mietstreit eskaliert – Mann schießt Frau nieder!

Update, Mittwoch (23. Oktober 2013), 18:30 Uhr – Unser Bericht aus Höfles (Landkreis Kronach):

Tag eins nach dem Drama von Höfles. Wie berichtet, schießt ein 87-jähriger Mann mehrfach auf die 54-jährige Mieterin seines Anwesens, verletzt sie schwer. Eine Notoperation rettet die Frau vermutlich. Der Schütze flüchtet er auf sein Grundstück und löst einen Großeinsatz der Polizei aus. Das schwerbewaffnete Sondereinsatzkommando wird gerufen und findet nach mehreren Stunden den Täter tot auf. Offenbar hat er sich in seiner Scheune das Leben genommen. Unser Reporter Ulrich Mages war heute erneut in Höfles.

 

 

Update, 18:20 Uhr – Unser Bericht aus Höfles (Landkreis Kronach) vom Dienstag (22. Oktober 2012):

 

 

HIER KLICKEN für eine gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Coburg.

 

 

Update, 13:45 Uhr:
Unser Team vor Ort meldet: Der 87-Jährige, der am heutigen Dienstagvormittag (22. Oktober 2013) eine 54-Jährige in Höfles (Landkreis Kronach) niedergeschossen hat, wurde durch das SEK tot im Haus aufgefunden! Der Senior richtete sich selbst. Der 87-Jährige schoss gegen 10:00 mit einer „Kurzwaffe“ (Pistole, Anm. d. Redaktion) auf die Frau. Sie wurde an Arm und Bauch schwerst verletzt in die Frankenwaldklinik eingeliefert.

 

 

Update, 12:50 Uhr:
Ein Mietstreit soll ersten Ermittlungen nach der Auslöser des Schusswechsels am heutigen Vormittag in Höfles (Landkreis Kronach) gewesen sein. Dabei hat ein 87-jähriger Vermieter eine 54-jährige Mieterin niedergeschossen. Der Mietstreit soll bereits seit längerem andauern und hatte auch schon ein gerichtlichtes Nachspiel. Zu dem Drama kam es gegen 10:00 Uhr am Dienstagvormittag (22. Oktober 2012) als der 87-jähriger Rentner mehrere Schüsse abgab. Die Frau wurde lebensgefährlich verletzt und liegt in der Frankenwaldklinik. Der Mann ist noch nicht gestellt. Der SEK-Einsatz läuft!!!

 

 

Update, 12:30 Uhr:
Das Sondereinsatzkommando ist in Höfles (Landkreis Kronach) eingetroffen. Ein Einsatz soll laut Polizei vor Ort unmittelbar bevor stehen. Einsatzkräfte vermuten, dass sich der Mann weiterhin in dem Haus aufhält.

 

 

Eilmeldung, 11:53 Uhr:
Ein Drama spielt sich gerade in Höfles (Landkreis Kronach) ab. Laut ersten Mitteilungen hat es am Dienstagvormittag (22. Oktober 2013) in dem Ort einen Schusswechsel gegeben. Ein noch unbekannter Mann soll auf eine Frau geschossen haben. In welchem Verhältnis die beiden Personen zueinander stehen, ist derzeit nicht bekannt. Die Frau wurde in eine Klinik eingeliefert. Über ihren Zustand ist derzeit ebenfalls nichts bekannt. Der Mann hat sich in einem Haus verschanzt. Die Polizei riegelte den Ort ab und hat ein Sondereinsatzkommando (SEK) angefordert.

 


 

 

Kirchehrenbach: Hund angeschossen

Am Donnerstagfrüh ging eine 48-Jährige mit ihrem Mischlingshund vom Walberla in Richtung Wiesenthau im Landkreis Forchheim spazieren. Da der Hund nicht angeleint war, lief er kurze Zeit später weg. Als die Halterin nach Hause zurückkam, saß der Hund vor der Haustüre und hatte Schmerzen. Beim Tierarzt stellte sich heraus, dass ein bislang unbekannter Täter mit einem Luftgewehr oder einer -pistole auf den Mischling geschossen und ihn dadurch verletzt hatte. Wer hat etwas gesehen oder gehört? Hinweise bitte an die PI Ebermannstadt, Tel.: 09194/73880.