Tag Archiv: Frontscheibe

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Ebersdorf bei Coburg: Eisplatte kracht auf Windschutzscheibe

Eine Eisplatte zerstörte am Dienstag (19. Januar) die Frontscheibe eines Pkw bei Ebersdorf bei Coburg. Die Eisplatte hatte sichwährend der Fahrt von einem Lkw gelöst. Gegen den Trucker wird nun ermittelt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Serientäter an der A73 unterwegs?: Erneut durchschlug ein Gegenstand eine Fahrzeugscheibe!

Erneut wurde ein Fahrzeug auf der Autobahn A73 im Landkreis Bamberg vom einem bislang unbekannten Gegenstand getroffen. Es war der zweite Vorfall dieser Art binnen weniger Tage. Am letzten Freitag (25. September) schlug ein Gegenstand in der Frontscheibe eines Autos bei Hirschaid ein. Wir berichteten. Der aktuelle Vorfall ereignete sich am Donnerstag (01. Oktober) – unweit vom ersten Tatort entfernt – nämlich im Bereich von Strullendorf, kurz nach der Anschlussstelle Bamberg-Süd. In beiden Fällen ermittelt die Kripo wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Mann will Autofahrer Lektion erteilen & zerschlägt Frontscheibe

Auf dem Parkplatz zum Bootshaus am Mühlwörth in Bamberg kam es am Freitag (31. Juli) um 18:15 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 57-jährigen Bamberger und einem 36-jährigen aus Bad Segeberg. Für den 36-Jährigen endete die Auseinandersetzung mit mehreren Verletzungen, für den 57-Jährigen mit einer kaputten Frontscheibe.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bad Rodach: Metallteil kracht in die Frontscheibe eines Pkw

Ein Lkw-Fahrer (75) befuhr am Mittwochnachmittag (16. Oktober) die Staatsstraße 2205 von Bad Rodach kommend in Richtung Coburg, als plötzlich auf Höhe Schweighof, sich ein Unfall ereignete. Unzureichende Sicherung war der Grund, weshalb ein Metallteil von der Ladefläche des Lkw in die Frontscheibe eines Pkw krachte. Weiterlesen

© Polizeiinspektion Coburg

Seßlach: Vier-Meter-Holzbrett bohrt sich in Frontscheibe

Einen Schutzengel an Bord hatte wohl ein 47 Jahre alter BMW-Fahrer am Montag (13. November) bei Seßlach (Landkreis Coburg). Obwohl ein vier Meter langes Holzbrett direkt auf seine Wundschutzschiebe flog, kam der Mann mit leichten Verletzungen davon. 

Spanngurt hält Ladung nicht stand

Am Montagmorgen fuhr ein Pritschenwagen auf der Staatsstraße 2204 zwischen Seßlach und Dietersdorf mit mehreren Holzbrettern beladen. Der 30-jährige Fahrer des Transporters sicherte vor der Fahrt seine Ladung mittels Spanngurten. Offensichtlich hielt jedoch einer der Gurte der Belastung nicht stand und öffnete sich. Dadurch lösten sich auch die auf der Ladefläche befindlichen Holzbretter. Die Bretter rutschten von der Ladefläche und ein massiver vier Meter langer Holzbohlen schlug direkt in die Windschutzscheibe des entgegenkommenden BMW.

47-Jähriger erleidet Schnittwunde am kleinen Finger

Der 47-jährige BMW-Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Er zog sich eine Schnittwunde am kleinen Finger der linken Hand aufgrund der herumfliegenden Glassplitter zu. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung.

© Polizeiinspektion Coburg