Tag Archiv: Halbfinale

© TVO

Tennis: Kevin Krawietz bei den US Open im Doppel-Halbfinale

Der Coburger Tennisprofi Kevin Krawietz feierte in der Doppelkonkurrenz der US Open im Viertelfinale am Dienstagmittag (Ortszeit) den nächsten Erfolg. Mit seinem Partner Andreas Mies (Köln) gewann er in Flushing Meadows beim vierten Grand Slam-Turnier des Jahres gegen die Paarung Mayer (ARG) / Sousa (POR) nach 86 Minuten in zwei Sätzen mit 7:6 und 6:4.

160.000 Euro Preisgeld sicher

Die Halbfinal-Gegner stehen noch nicht fest. Diese werden ermittelt im Spiel Granollers (SPA) / Zaballos (ARG) gegen Marach & Melzer (AUT). Das deutsche Duo, an Position 12 gesetzt, hat bereits ein gemeinsames Peisgeld von rund 160.000 Euro sicher.

LIVE bei TVO!!! Oberliga Playoffs: Selb muss gewinnen

Im Playoffhalbfinale verliert der VER Selb auch das zweite Spiel auf Deggendorfer Eis. Zwar drehen die Wölfe kurzzeitig einen Rückstand zur eigenen Führung, doch auf die erneute Wende im Schlussdrittel findet selb aufgrund vermeidbarer Strafzeiten keine Antwort mehr. Deggendorf führt in der Serie 2:1 und der VER braucht am Sonntag ab 18.00 Uhr unbedingt einen Sieg.

TVO ÜBERTRÄGT DAS KOMPLETTE SPIEL LIVE IM TV!!!

Eishockey: EHC Bayreuth zieht in das Finale ein

Der EHC Bayreuth hat seine Vereinschronik am Freitagabend (8. April) um ein Highlight erweitert. Vor ausverkaufter Heimkulisse schlugen die Tigers in Spiel 4 des Playoff-Halbfinales den Oberliga-Primus EV Regensburg mit 4:3 (OT). Wieder musste die Overtime herhalten, zum dritten Mal in dieser Serie. Nach 60 Minuten stand es 3:3 (1:2 / 2:1 / 0:0). Held des Abends im Tigerkäfig war Kolypaylo mit seinem Treffer nach 16:29 in der Verlängerung. Die Oberfranken gewannen damit die Runde mit 3:1-Spielen und buchten das Finalticket.

 

  • Ulf Felgenhauer war in Bayreuth mit der Kamera dabei. Seine ausführliche Nachberichterstattung gibt es am Sonntag ab 18:00 Uhr in Oberfranken Aktuell.

 

Im zweiten Halbfinale steht es nach vier Partien 2:2. Am Abend gewann der EC Peiting mit 3:2 gegen die Tilburg Trappers. Der Finalgegner der Bayreuther wird somit im entscheidenden fünften Spiel ermittelt.

Statistik zu Spiel 4
Spielbericht der dritten Partie

Erstes Drittel:
0:1 - Flache - 00:44
1:1 - Kasten - 03:10
1:2 - Stiefenhofer - 15:14

Zweites Drittel:
1:3 - Flache - 05:53
2:3 - Geigenmüller - 08:41
3:3 - Marsall - 15:09

Drittes Drittel:
---

Overtime:
4:3 - Kolupaylo - 16:29

 

Eishockey: EHC Bayreuth fehlen 15 Sekunden zum Playoff-Finale
Spielbericht der zweiten Partie
Spielbericht der ersten Partie
Eishockey: EHC Bayreuth gewinnt erneut gegen Regensburg
Eishockey: EHC Bayreuth schlägt den EV Regensburg

2. Oberfränkische Fanmeisterschaft – powered bei Antla

TV Oberfranken und das Antla in Kronach suchen bei der 2. Oberfränkischen Fanmeisterschaft – powered bei Antla den Fanmeister 2015. Am Montag (26. Oktober) beginnen die Achtelfinalpartien, ab dem 9. November das Viertelfinale und ab dem 16. November das Halbfinale.

Weiterlesen

Eishockey: VER Selb spielt sich ins Halbfinale

Der VER Selb ist das erste Team der Eishockey Oberliga Süd, dass den Einzug in die zweite Runde der Play-Offs perfekt gemacht hat. Im vierten Spiel gegen Erding gibt’s den vierten Sieg für das Team von Cory Holden. Dabei macht’s Travis Martell kurz vor Schluss besser als noch hier im Heimspiel. In Erding trifft der Verteidiger kurz vor Schluss per Empty-Net-Goal zum 4:1-Endstand. Für die Gladiators ist die Saison damit zu Ende – der VER hat Zeit zu regenerieren und kann schauen, wer als nächstes kommt. Noch im Topf sind Peiting, Klostersee, Füssen und Bayreuth.

 


 

 

Finale: Brose Baskets Bamberg schlagen Bayern München in Spiel 5

„FreakCity“ außer sich: Die Brose Baskets Bamberg siegten am gestrigen Donnerstagabend vor heimischer Kulisse im Spiel 5 gegen die Bayern aus München mit 85:66. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit einem Spielstand von 40:40, setzte sich der amtierende Deutsche Meister am Schluss deutlich gegen den jetzt wohl Ex-Angstgegner aus der Landeshauptstadt durch. Damit gewannen die Baskets die Halbfinalserie mit 3:2 und treffen ab Sonntag auf Oldenburg, die sich gegen Ulm durchsetzten.

Den Spielbericht zur entscheidenden Partie und ein Hintergrundbericht mit Interviews u.a. von Edmund Stoiber, Uli Hoeneß und Bastian Schweinsteiger gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Brose Baskets: Bamberg bereit für Spiel 5

Die Spannung steigt! Am Donnerstagabend treffen in Bamberg die Brose Baskets und die Bayern aus München zum entscheidenden fünften Spiel aufeinander. Ab 20.30 Uhr gibt es in dieser Serie ein letztes Mal den Kampf um die Körbe. Wie die Bamberger an diese finale Herausforderung daheim herangehen, um ins Finale gegen Oldenburg oder Ulm einzuziehen, erfahren Sie ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 



 

 

Brose Baskets Bamberg: Sieg bei den Bayern – Ausgleich in der Serie

Die Brose Baskets Bamberg haben sich in der Playoff-Halbfinalserie gegen Bayern München eindrucksvoll zurückgemeldet. Nach der enttäuschenden Niederlage zu Haus siegten die Bamberger am Sonntagabend im Audi Dome vor den Augen von Bayern-Präsident Uli Hoeneß mit 93:83 und glichen in der Serie zum 1:1 aus. Den Spielbericht gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„!

 



 

 

Brose Baskets Bamberg: Schlappe im 1. Spiel gegen Bayern München

Der Auftakt der Halbfinale-Serie der Playoffs ging für die Brose Baskets am Mittwochabend in die Hose. Die Bamberger verloren das erste Spiel gegen die Münchener Bayern mit 85:98. Die Entscheidung fiel im vierten Viertel als der Gast mit 37:25 auf und davon zogen. Den Spielbericht gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Brose Baskets Bamberg: 1. Playoff-Duell gegen Bayern München

Hochspannung in der Beko BBL: Die Brose Baskets treten am Mittwochabend im ersten Halbfinalspiel um die Deutsche Basketball Meisterschaft gegen Bayern München an. Die Münchener gelten als Angstgegner der Oberfranken. Unter anderem gab es im Pokal eine Niederlage gegen das Team aus der Landeshauptstadt. Unseren Vorbericht zum ersten Spiel der „Best of Five“-Serie sehen Sie ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

VER Selb verpasst Finaleinzug nur knapp

Die Fans der Selber Wölfe feierten nach dem entscheidenden fünften Spiel noch stundenlang auf dem Eis – und das, obwohl ihre Mannschaft gegen Bad Nauheim mit 2:4 verlor.

Damit verpassen die Selber den Einzug ins Finale der Oberliga Süd – die Enttäuschung über diese Niederlage wird aber bestimmt schnell verschwinden, denn die Saison und die Playoff-Serie waren ganz nach dem Geschmack der Fans.

Die Wölfe waren von Beginn an stark beschäftigt, die Roten Teufel machten mächtig Druck.

Den ersten Treffer erzielten trotzdem die Wölfe: Dan Heilman tankte sich im gegnerischen Drittel durch und brachte sein Team mit 1:0 in Front. Bis zum Ende des zweiten Drittels standen alle Zeichen auf Sensation; der VER ging mit einer 2:1-Führung ins Schlussdrittel.

Dann aber gingen den Selbern so langsam die Verteidiger aus, und das machte sich sodfort bemerkbar: Der Kräfteverschleiß war einfach zu groß und so drehten die Gäste innerhalb kurzer Zeit die Partie.

Das 4:2 fiel dann 3 Sekunden vor Schluss, als Selb den Torwart rausnahm.

Nach dem Spiel gab’s zwar enttäuschte Gesichter bei den Selber Spielern, die Fans allerdings bejubelten ihre Wölfe, und auch Trainer und Vorstand zeigten sich stolz auf das, was in dieser Saison geleistet wurde.

VER Selb: Sieg in Bad Nauheim & Matchball am Sonntag

Der VER Selb kämpft weiter um den Finaleinzug und den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nach zwei Niederlagen in Folge schlugen die Wölfe am Freitagabend auswärts die Roten Teufel von Bad Nauheim mit 5:3.

 

Selb begann fulminant, führte bereits nach acht Minuten mit 2:0 auf fremden Eis durch Lehmann und Piwowarczyk. Nach dem zwischenzeitlichen Anschluss, stellte Geisberger den alten Abstand wieder her. Mit einer 3:1-Führung für Selb ging es in die Drittelpause.

 

Munter kam der Gastgeber aus der Kabine. Nach drei Minuten verkürzten die Roten Teufel auf 2:3 aus ihrer Sicht. Geisberger und im Anschluss Schiener, 15 Sekunden vor dem Ende des zweiten Drittels, stellen das Ergebnis aber wieder deutlich auf Pro-Selb.

 

Mit dem 5:2 für die Wölfe wurden die letzten zwanzig Minuten angegangen. Wiederum war es Bad Nauheim, die spritzger aus der Kabine kamen und ein schnelles Tor vorlegten. Dabei blieb es aber auch.

 

Der VER Selb gewinnt das Spiel mit 5:3 und gleicht in der Halbfinal-Serie aus (2:2). Am Sonntag haben es die Wölfe in der heimischen Autowelt König Arena selbst in der Hand, den Finaleinzug perfekt zu machen. Los geht es am Sonntag um 18.00 Uhr.

VER Selb gerät ins Hintertreffen

Spiel 3 des Play-Off Halbfinals gegen Bad Nauheim hat der VER Selb vor Heimkulisse mit 0:2 verloren. Damit liegen die Wölfe in der Best-of-Five-Serie mit 1:2 in Rückstand. Auch wartet Selb schon seit 7 Dritteln gegen die Roten Teufel auf einen Torerfolg. Der VER braucht am Freitag in Bad Nauheim jetzt dringend einen Auswärtssieg, um ein Entscheidungsspiel in Selb zu erwingen. Gut möglich –  Selb ist in den Play-Offs durchaus auswärtsstark. Im Viertelfinale gegen Duisburg gewannen die Wölfe beide Partien in der Fremde. Den Spielbericht gibt es am Dienstag ab 18.00 Uhr bei „Oberfranken Aktuell“.

VER Selb: Heiß auf´s Halbfinale

Ostern bedeutet für die Selber Eishockey-Fans nur EINES: Halbfinale-Playoff gegen Bad Nauheim. Am Donnerstagabend startet die Serie gegen die Roten Teufel. Die Mittelhessen kommen zum Auftakt nach Oberfranken. Um 20.00 Uhr beginnt das Duell in der Autowelt König Arena. Wir haben letzte Stimmen der Selber vor Beginn der Serie zusammengetragen. Die O-Töne gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 

Weitere Spiele des VER Selb gegen Bad Nauheim über Ostern:

 

Ostersamstag, 19.30 Uhr: Bad Nauheim vs. VER Selb
Ostermontag, 18.00 Uhr: VER Selb vs. Bad Nauheim

1 2