Tag Archiv: Jahn Forchheim

© Privat

Das Wunder von Feucht: Jahn Forchheim schafft den Aufstieg in die Bayernliga

Jahn Forchheim hat auf den letzten Drücker den Aufstieg in die Bayernliga geschafft. Nach der 1:2-Niederlage im Heimspiel gegen den SC Feucht gelang dem Jahn auswärts ein 4:2-Sieg. Damit spielen die Oberfranken nach einem Jahr Abwesenheit in der kommenden Saison wieder in der Bayernliga Nord. Die Feuchter müssen den Gang in die Landesliga antreten.

4:2-Erfolg beim SC Feucht

Vor fast 600 Zuschauern lagen die Forchheimer nach 21. Minuten 1:0 zurück, schafften am prompt durch Göbhardt den Ausgleich durch einen Foulelfmeter. Sieben Minuten vor dem Pausenpfiff ging der Gast aus Oberfranken durch Mai sogar mit 2:1 in Führung und egalisierte damit das Resultat aus dem Hinspiel. Kurz nach Wiederanpfiff legte Feucht nach und schaffte den Ausgleich. Innerhalb von sechs Minuten schoss sich der Jahn dann in die Bayernliga. Erst traf Mönius (53.), dann Bajric (59.). Auf diesen Doppelschlag hatte der Gastgeber in den letzten 30 Minuten keine Antwort mehr parat. Somit feierten nach 90 Minuten die Forchheimer das Wunder von Feucht und dies ohne ihren Trainer Christian Springer, der bereits zuvor in den Urlaub aufbrach.

© Privat
(Quelle: Privat)
© BFV

Bayerischer Totopokal: 2. Hauptrunde ausgelost

Der Bayerische Fußball-Verband hat im Anschluss an die Erstrunden-Partie zwischen Kreissieger VfB Straubing (Bezirksliga) und Bayernligist TSV Bogen (1:3) am Mittwoch (10. August) die 2. Hauptrunde im Toto-Pokal ausgelost. Der Regelspieltag wird hierfür der 24. August sein! Hierbei kommt es in der „Regionalzone Nordost“ zu folgenden Paarungen:

Weiterlesen

Bayernliga Nord: Endspiele um den Aufstieg & den Abstieg

Update (Samstag, 21. Mai, 16:00 Uhr):
Der 34. Spieltag in der Bayernliga Nord ist gespielt und dies sind die Ergebnisse und die daraus resultierenden Entscheidungen aus oberfränkischer Sicht:

Endergebnisse 34. Spieltag:

  • SpVgg Hof – Großbardorf 0:0
  • Jahn Forchheim – Feucht 4:0
  • Weiden – VfL Frohnlach 4:0
  • FCE Bamberg – Würzburg 1:5
  • DJK Don Bosco Bamberg – Sand 6:7

Tabelle 34. Spieltag:

  • 03. Platz: SpVgg Hof
  • 11. Platz: DJK Don Bosco Bamberg
  • 16. Platz: Jahn Forchheim
  • 17. Platz: VfL Frohnlach
  • 18. Platz FCE Bamberg

Entscheidungen:

  • SpVgg Hof spielt trotz Platz 3 die Relegation um den Aufstieg in die Regionalliga Bayern, da Eichstätt (2.) nicht für die 4. Liga meldete
  • Aufsteiger DJK Don Bosco Bamberg spielt auch in der Saison 2016/2017 in der Bayernliga
  • Jahn Forchheim spielt Relegation gegen den Abstieg
  • VfL Frohnlach spielt Relegation gegen den Abstieg
  • FCE Bamberg ist neben der Insolvenz auch sportlich abgestiegen und agiert 2016/2017 in der Landesliga

 

Erstmeldung (Freitag, 20. Mai, 13:40 Uhr):

Herzschlagfinale in der Bayernliga Nord! Die SpVgg Bayern Hof hat im letzten Punktspiel der Saison am Samstag (21. Mai) den direkten Ligakonkurrenten TSV Großbardorf zu Gast im heimischen Stadion. Auf der Grünen Au steigt damit ab 14:00 Uhr das finale Endspiel um den Aufstieg in die Regionalliga Bayern. TVO sendet am Sonntag ein Treffer Spezial zum Auf- und Abstieg.

Treffer-Spezial am Sonntag

TVO sendet am Sonntag (22. Mai) ein Treffer Spezial zum Auf- und Abstieg.

Wir berichten von den Spielen:

  • SpVgg Bayern Hof vs. Großbardorf
  • Jahn Forchheim vs. SC Feucht
  • SpVgg Weiden vs. VfL Frohnlach

Ausstrahlungstermine:

  • Sonntag, 19:00 Uhr
  • Sonntag, 20:15 Uhr
  • Sonntag, 21:00 Uhr
  • Sonntag, 22:15 Uhr
  • alles natürlich auch online unter tvo.de

 

SpVgg Bayern Hof hat den Aufstieg vor Augen

Am morgigen 34. Spieltag entscheidet sich, wer als Meister der Bayernliga Nord direkt in die Regionalliga aufsteigt und welche Mannschaft die Relegation dafür bestreitet. Die Hofer Bayern besitzen nach zuletzt vier Siegen in Folge das Momentum und wollen nun gegen Großbardorf die Saison vergolden. Mit dem punktgleichen TSV Großbardorf kommt einer der Mitkonkurrenten um den Aufstieg auf die Grüne Au, der selbst noch alle Chancen hat, aufzusteigen.

 

Aktuelle Tabelle der Bayernliga Nord – Spitze – (33. Spieltag / Direkter Vergleich berücksichtigt)

 

Wer steigt ab???

Auf den letzten drei Plätzen der Bayernliga Nord befinden sich mit dem VfL Frohnlach (16.), Eintracht Bamberg (17.) und Jahn Forchheim (18.) drei Teams aus Oberfranken. Für die Relegation reichen die Plätze 14-17. Der Letzte der Bayernliga Nord steigt ab. 

Schärfe kommt durch die Insolvenz von Eintracht Bamberg ins Spiel. Das Insolvenzverfahren wird nämlich erst am 31. Mai eröffnet und damit nach dem letzten Ligaspieltag. Somit bleiben die Bamberger Ergebnisse in der Spielwertung. Die Violetten werden aber definitiv nicht in der kommenden Saison in der Bayernliga Nord starten. Dank Spenden in Höhe von rund 80.000 Euro wurde in dieser Woche der Spielbetrieb für die Landesliga gesichert, wo die Mannschaft mit einer komplett neuen Personaldecke an den Start gehen will. Auf den letzten Tabellenplatz wird die Eintracht dennoch nicht versetzt und wäre damit sogar derzeit praktisch für die erste Relegationsrunde gelistet. Die rote Laterne hat aktuell der Jahn aus Forchheim, der derzeit der direkte Absteiger aus der Bayernliga Nord wäre. Das Paragrafen-Wirrwarr der BFV-Spielordnung bleibt allen Beteiligten am Ende der Tabelle erspart, wenn die Bamberger auch sportlich nach dem 34. Spieltag den letzten Platz einnehmen würden.

  • Jahn Forchheim vs. SC Feucht
  • SpVgg Weiden vs. VfL Frohnlach
  • Eintracht Bamberg vs. Würzburger FV

 

Aktuelle Tabelle der Bayernliga Nord – Ende – (33. Spieltag / Direkter Vergleich berücksichtigt)

 

Don Bosco Bamberg gerettet

Das einzig oberfränkische Team was sich am Samstag zurücklegen kann, ist Don Bosco Bamberg. Der Aufsteiger sicherte sich bereits die Klasse, hat aktuell 39 Zähler auf dem Konto und empfängt am Samstag im heimischen Stadion den 1. FC Sand zum letzten Punktspiel.

 

Dazu unser Aktuell – Beitrag vom Freitag (20. Mai)

 

 

Fußball Bayernliga: Spiele von Forchheim & Hof abgesagt

Die Witterungsverhältnisse der letzten Tage haben einige Spielabsagen auf den Fußballplätzen Oberfrankens zur Folge. In der Bayernliga trifft es beispielsweise die Kicker von Jahn Forchheim. Ihr Spiel gegen die Zweite Mannschaft von Jahn Regensburg fällt ins Wasser.

Weiterlesen

Regionalliga Bayern: Keine Zulassung für Jahn Forchheim

Die SpVgg Jahn Forchheim erhält keine Zulassung für die Regionalliga Bayern für die Saison 2014/2015. Die Zulassungskommission des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) lehnte nach eingehender Prüfung der Bewerbungsunterlagen und Rücksprache mit dem Verein den Antrag des Bayernligisten ab. Weiterlesen

Totopokal Bayern: Jahn Forchheim siegt in Pegnitz

Im letzten Zweitrundenspiel des Bayerischen Totopokals setzte sich am Dienstagabend die SpVgg Jahn Forchheim beim ASV Pegnitz durch. Der Bayernligist gewann das oberfränkische Derby mit 3:1. Im Achtelfinale wartet nun am 3. Oktober das nächste oberfränkische Team. Die Forchheimer treten dann daheim gegen die SpVgg Bayern Hof an. Den Spielbericht Pegnitz gegen Forchheim gibt es aber erst einmal in „Oberfranken Aktuell“ ab 18:00 Uhr.

 

 


 

 

Toto-Pokal: Oberfränkisches Derby im Achtelfinale steht an

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat die Achtelfinal-Paarungen im Toto-Pokal der Saison 2013/2014 ausgelost. Dabei kommt es zu einem oberfränkischen Derby. Die SpVgg Bayern Hof (Regionalliga Bayern) fährt zum Sieger des noch ausstehenden Duells ASV Pegnitz (Landesliga) gegen die SpVgg Jahn Forchheim (Bayernliga), das am 24. oder 25. September stattfindet. In Regionaltopf Zwei empfängt zudem die SpVgg Selbitz (Bayernliga) den 1. FC Schweinfurt 05 (Regionalliga Bayern). Regelspieltag für das Toto-Pokal-Achtelfinale ist der 3. Oktober 2013.

Das Toto-Pokal Achtelfinale im Überblick

Regionaltopf 1:
Sportfreunde Dinkelsbühl (Landesliga/Kreissieger Nürnberg/Frankenhöhe) – TSV Nördlingen (Landesliga)
SV  Alemannia Haibach (Bayernliga) – FC Kickers Würzburg (Regionalliga Bayern)

Regionaltopf 2:
SpVgg Selbitz (Bayernliga) – 1. FC Schweinfurt 05 (Regionalliga Bayern)
ASV Pegnitz/SpVgg Jahn Forchheim (Landesliga/Bayernliga) – SpVgg Bayern Hof (Regionalliga Bayern)

Regionaltopf 3:
SV Heimstetten (Regionalliga Bayern) – Wacker Burghausen (3. Liga)
FC Ismaning (Bayernliga) – SV Schalding-Heining (Regionalliga Bayern)

Regionaltopf 4 (Auslosung am 25. September):
FC Memmingen (Regionalliga Bayern)/SpVgg Unterhaching (3. Liga)
TSV Rain/Lech (Regionalliga Bayern)
FC Pipinsried (Bayernliga)
VfB Durach (Landesliga)/TSV 1860 Rosenheim (Regionalliga Bayern)

 

(Foto: Quelle BFV / v.l. Verbands-Spielleiter Josef Janker und Xaver Faul – Marketingleiter Lotto Bayern)

 


 

 

1. Runde Totopokal: Frohnlach & Forchheim siegen

Der Bayerische Toto-Pokal wartete am Mittwoch mit zwei brisanten Spielen in der ersten Runde auf. Der Bezirksligist aus Mönchröden empfing den Regionalliga-Absteiger aus Frohnlach, der Landesligist aus Neudrossenfeld hatte es mit dem Jahn Forchheim aus der Bayernliga Nord zu tun. Nach jeweils 90 Minuten setzten sich die Favoriten durch. Zwei Mal Klein gegen Groß gibt es bei uns ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.