Tag Archiv: Kauerndorf

B289 / Kauerndorf: Kollision mit drei Pkw!

Ein Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen ereignete sich am Sonntagnachmittag (20. Oktober) auf der Bundesstraße B289 in Kauerndorf im Landkreis Kulmbach. Eine 18-Jährige erkannte zwei wartende Pkw zu spät, woraufhin sie einen Auffahrunfall verursachte.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Erdrutsch unweit von Kulmbach: Schlammmassen blockieren die B289

ERSTMELDUNG (17:10 Uhr):

Das nasse Wetter mit anhaltenden Regenfällen sorgte am Dienstagnachmittag (21. Mai) für einen Erdrutsch bei Kulmbach. Betroffen war die Bundesstraße B289 zwischen Kauerndorf und Kulmbach-Ost. Auf rund 500 Metern blockierten Schlamm, Erde und ganze Felsbrocken, die vom nahegelegenen Hang rutschten, die Bundesstraße. Laut ersten Meldungen von vor Ort ist teilweise eine große Schneise am Berghang sichtbar.

Helfer mit schwerem Gerät im Einsatz

Bauern und Feuerwehrkräfte waren umgehend im Einsatz, um die Bundesstraße möglichst schnell wieder für den Verkehr passierbar zu machen. Die Helfer waren mit Schaufeln und schwerem Gerät im Einsatz. Es kam dennoch zu Verkehrsproblemen. So musste die B289 in diesem Bereich bis in den Abend komplett gesperrt werden!

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Verkehrsbehinderungen auf den Straßen

Dies sorgte auch auf den umliegenden Straßen bis in die Nachtstunden für große Behinderungen. Die Feuerwehren aus Kauerndorf, Untersteinach und Kulmbach unterstützten die Straßenmeisterei bei der Beseitigung des Gerölls und Reinigung der B289-Fahrbahn.

Video: Schlammlawine blockiert Bundesstraße B289
Schlammlawine bei Kulmbach: B289 auf rund 500 Meter Länge blockiert
© News5 / Fricke

Fünf Verletzte bei Ködnitz: Crash zwischen Bus und Transporter am Morgen

UPDATE (13:50 Uhr):

Gegen 08:00 Uhr kam es am heutigen Mittwochmorgen (22. August) zu dem dem Frontalzusammenstoß zwischen einem Kleintransporter und einem Linien. Ort des Unfalls war die Straße zwischen Fölschnitz und Kauerndorf (Landkreis Kulmbach). In einer Rechtskurve geriet die Fahrerin des Lieferwagens zu weit nach links und stieß dabei mit einem entgegenkommenden Linienbus zusammen.

Fünf Verletzte bei Ködnitz: Lieferwagen prallt in Linienbus
(Aktuell-Bericht vom 22.08.2018)

Insgesamt fünf Personen verletzt

Durch die Kollision wurde die Fahrerin in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die alarmierte Feuerwehr bereite die Verunfallte. Anschließend kam sie mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. In dem Bus wurden der 35-jährige Fahrer, eine Mutter mit einem ihren zwei Kinder und ein weiterer Insasse verletzt.

Schaden von 40.000 Euro verursacht

Die Straße war in dem Bereich bis in die Mittagsstunden voll gesperrt. Zur Klärung des Unfallhergangs beauftragte die Staatsanwaltschaft einen Gutachter. Der Kleintransporter wurde sichergestellt. Der Sachschaden belief auf rund 40.000 Euro.

UPDATE (12:30 Uhr):

Am heutigen Mittwochmorgen (22. August) ereignete sich auf der Staatsstraße 2182 zwischen Kauerndorf und Föschnitz bei Ködnitz (Landkreis Kulmbach) ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei kam es zwischen einem Linienbus und einem Kleintransporter zu einem Zusammenstoß. Laut der offiziellen Polizeimeldung, gab es mindestens zwei Verletzte. Mehrere Rettungskräfte waren am Einsatzort.

 

Kleintransport-Fahrerin gerät auf die Gegenfahrbahn

Laut News5, kam die Fahrerin des Kleintransporters aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal in den Linienbus. Durch den Aufprall wurde die Unfallverursacherin im Transporter eingeklemmt und erlitt schwere Verletzungen. Die Rettungskräfte befreiten sie und brachten die Fahrerin in ein Krankenhaus. Die Beifahrerin befreite sich nach dem Unfall aus eigener Kraft mit mittelschweren Verletzungen.

Weitere Verletzte vor Ort

Laut der Pressemeldung der Nachrichtenagentur News5, befanden sich im Bus weitere sechs Fahrgäste. Mit darunter auch zwei Kinder. Durch den Aufprall zogen sich fünf Personen leichte Verletzungen zu.

Unfall in Ködnitz: Verletzte nach Crash zwischen Bus und Transporter

ERSTMELDUNG (9:00 Uhr):

Wie die Polizei soeben vermeldete, ereignete sich auf der Staatsstraße 2182 von Kauerndorf in Richtung Föschnitz bei Ködnitz (Landkreis Kulmbach) am heutigen Mittwochmorgen (22. August) ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei soll es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Kleintransporter gekommen sein. Laut der ersten Polizeimeldung gab es mindestens zwei Verletzte. Mehrere Rettungskräfte sind derzeit an der Unfallstelle im Einsatz. Es kommt in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© TVO

Kauerndorf jubelt: Endlich kommt der ersehnte Tunnel

Am heutigen Mittwoch (28. Juni) können viele Menschen in Kauerndorf (Landkreis Kulmbach) endlich durchatmen. Der lang ersehnte Tunnel ist nun beschlossene Sache und somit muss der massive Verkehr bald nicht mehr durch den Ort rollen.

Große Entlastung für die Bürger

Wie seit Jahren schon gefordert bekommen die Kauerndorfer endlich ihr Ortumfahrung in Form eines Tunnels. Das Bundesverkehrsministerium hat die 47-Millionen-Investition freigegeben. Dies ist für die Anwohner eine enorme Entlastung. Bislang führte die stark befahrene B289 direkt durch den Ort im Kulmbacher Landkreis. Die Lärmbelastung war enorm. Tag ein, Tag aus fuhren zahlreiche Fahrzeuge direkt durch Kauerndorf. Dies soll nun bald ein Ende haben.

Kauerndorf: Endlich kommt der Tunnel!
Wut in Kauerndorf: Die Umgehung rückt wieder in weite Ferne
© News5 / Fricke

Untersteinach: Motorradfahrerin auf B289 tödlich verunglückt

Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße B289 zwischen Kauerndorf und Untersteinach (Landkreis Kulmbach) starb am Freitagmittag (10. Juni) eine 54 Jahre alte Motorradfahrerin. Die Frau prallte frontal in einen entgegenkommenden Lkw. Die Bundesstraße war über mehrere Stunden gesperrt.

54-Jährige prallt gegen Lkw

Gegen 12:15 Uhr war das Ehepaar aus Halle mit ihren Motorrädern von Kauerndorf kommend in Richtung Untersteinach unterwegs. In diesem Bereich überholten sie gemeinsam ein Auto. Während der 56-jährige Ehemann rechtzeitig wieder einscherte, prallte seine Ehefrau mit ihrem Motorrad frontal mit einem entgegenkommenden Lkw zusammen.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Ehemann erlitt schweren Schock

Hierbei erlitt sie schwerste Verletzungen. Trotz der schnellen Erste Hilfe-Maßnahmen erlag die Frau vor Ort ihren schweren Verletzungen. Der Lastwagenfahrer (49) blieb unverletzt. Ein Seelsorger des Kriseninterventionsteams kümmerte sich insbesondere um den Ehemann, der einen schweren Schock erlitt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von geschätzten 15.000 Euro.

© TVO

Polizei stoppt Raser: Mit 113 km/h durch Kauerndorf!

Die Verkehrspolizei kontrollierte am Samstag (28. Mai) die Geschwindigkeit auf die Bundesstraße B289 zwischen Kulmbach und Untersteinach (Landkreis Kulmbach). Wir warnten vor dieser Kontrolle im Rahmen unseres TVO-Blitzdienstes der letzten Woche. Insgesamt waren nun 66 Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs.

Weiterlesen

© TVO

Jubel in Untersteinach: Spatenstich für Ortsumfahrung

So nah liegen Freude und Leid zusammen. Die Bürger von Untersteinach (Landkreis Kulmbach) jubeln. 40 Jahre kämpften sie für eine Umgehung der Bundesstraße B289. Am heutigen Mittwochvormittag (4. Mai) gab es hierzu den offiziellen Spatenstich. Mit zum Spaten griff unter anderem Dorothee Bär, Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, die extra aus Berlin angereist war. Immerhin ist die über drei Kilometer lange Umfahrung nicht die Günstigste. Rund 48 Millionen Euro werden hierfür vveranschlagt. 2020 soll die Straße befahrbar sein.

© TVO© TVO© TVO

Die Bürger von Kauerndorf (Landkreis Kulmbach) tragen hingegen die Zornesfalten auf der Stirn. Sie bekommen vorerst keine Umfahrungsstrecke. Dieses Projekt, für das ebenfalls seit Jahrzehnten heftigst gekämpft wurde, hat beim Bund derzeit keine hohe Priorität: Hierüber sind die Menschen richtig sauer! Diesem Ärger machten sie sich am heutigen Tag Luft, indem sie für ihre eigene Umfahrung protestierten. Die Politiker vor Ort versprachen abseits vom heutigen Spatenstich, sich auch für eine zukünftige Umgehungsstraße für Kauerndorf einzusetzen.

Wut in Kauerndorf: Die Umgehung rückt wieder in weite Ferne
Aktuell-Beitrag vom Mittwoch (4. Mai):
© Feuerwehr Kulmbach

Hochwasserschutz Kulmbach: Neugestaltung der Flutmulde

Die Bilder des Hochwassers von 2006 haben viele Kulmbacher noch vor den Augen. Am Vorabend des 28. Mai 2006 begann es massiv im Landkreis Kulmbach zu regnen. Bis zu 80 Liter auf den Quadratmeter fielen in kürzester Zeit. Innerhalb weniger Stunden füllten sich Bäche und Flüsse.

Weiterlesen

Untersteinach (Lkr. Kulmbach): Zusammenstoß beim Überholen

Am Donnerstagmorgen, um 07:20 Uhr, befuhr ein 37-jähriger Pkw-Fahrer aus Kulmbach die Bundesstraße von Kauerndorf kommend in Richtung Untersteinach. Der Pkw-Fahrer wollte einen vor sich fahrenden Lkw überholen. Dabei stieß er mit einem 31-Jährigen Hofer zusammen, der ihm entgegen kam. Durch den heftigen Aufprall wurden beide Pkw in den Straßengraben geschleudert.Bei dem Unfall wurden beide Beteiligten verletzt. Die Bundesstraße musste etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Die Feuerwehren aus Kauerndorf und Untersteinach kümmerten sich um die Verkehrsregelung und die Reinigung der Straße. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 20.000 Euro.

 


 

 

Kauerndorf, B289 (Lkr. Kulmbach): Tödlicher Verkehrsunfall

Bei einem schweren Verkehrsunfall am späten Montagnachmittag auf der B 289 im Landkreis Kulmbach ist eine Person ums Leben gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet eine Autofahrerin zwischen Kauernburg und Kauerndorf (Landkreis Kulmbach) auf die Gegenfahrbahn und krachte in einen LKW. Die Frau wurde in ihrem Auto eingeklemmt. Dabei erlitt sie so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Aufgrund der Bergungsarbeiten muss die Bahnlinie Lichtenfels-Hof gesperrt werden.

Info der Deutschen Bahn:

Wegen eines LKWs im Gleisbereich ist der Streckenabschnitt Kulmbach – Untersteinach derzeit komplett gesperrt. Die Regiozüge wenden in Kulmbach und Untersteinach. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen ist zwischen Kulmbach und Untersteinach für Sie eingerichtet. Bitte rechnen Sie mit Kapazitätsengpässen und die Mitnahme von Fahrrädern ist nicht möglich. Leider ist nicht garantiert, dass Rollstühle und Kinderwagen aufgrund begrenzter Kapazitäten und der Busausstattung befördert werden können.