Tag Archiv: Rechte Szene

© TVO

Wunsiedel: Friedlicher Protest gegen Rechts

In Wunsiedel haben sich am Samstag (18. November) mehrere hundert Menschen zum friedlichen Protest gegen die rechtsextreme Szene getroffen. Ein Großaufgebot an Polizeikräften sorgte für einen sicheren Ablauf am Nachmittag. Weiterlesen

© Polizei

Landkreis Hof: SEK durchsucht Wohnungen von Neonazis

Wegen Verdachts des unerlaubten Waffenbesitzes haben am frühen Samstagmorgen Polizeibeamte des Sondereinsatzkommandos SEK in Oberfranken und Niederbayern die Anwesen von zwei Personen druchsucht, die der rechten Szene zuzuordnen sind. Nach vorausgegangenen Ermittlungen des Fachkommissariats Staatsschutz bei der Kriminalpolizei Hof ergaben sich konkrete Hinweise darauf, dass die beiden 51 und 57 Jahre alten Männer im Besitz verbotener Waffen sein sollen. Weiterlesen

© News5 / Herse

Bamberg: Polizei verhindert Neonazi-Anschlag!

In Bamberg ist vermutlich ein rechtsextremer Anschlag verhindert wurden. Bei einer Razzia gegen die rechte Szene am gestrigen Mittwoch (21. Oktober) wurden elf Männer und zwei Frauen im Alter von 21 bis 36 Jahren festgenommen. Waffen und weiteres umfassendes Beweismaterial wurden sichergestellt. Gegen drei der Beschuldigten vollstreckte die Staatsanwaltschaft Bamberg noch am Mittwoch die bereits bestehenden Haftbefehle. Wir berichteten.

Weiterlesen

Wunsiedel: Ein Aussteiger der rechten Szene klärt Schüler auf

Felix Benneckensteinwar schon oft in Wunsiedel. Früher kam er regelmäßig zu nationalsozialistischen Liederabenden oder Demonstrationen in die Festspielstadt. 2010 dann der Sinneswandel. Er steigt aus. Macht Schluss mit der rechten Szene. Jetzt engagiert er sich gegen Rechtsextremismus und dabei kommt er zurück nach Wunsiedel. Beim „Jungen Tag der Demokratie“ spricht er über seine Vergangenheit und klärt Schüler über die rechten Machenschaften auf. Mehr dazu ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Kein NPD-Verbotsantrag: Unverständnis in Wunsiedel

Unter den Wunsiedlern, die in der Vergangenheit geplagt waren von Rechten Aufmärschen, herrscht eine rege Diskussion und Unverständnis. Unverständnis darüber, dass sich die Bundesregierung nach langem Hin und Her gegen einen NPD-Verbotsantrag entschieden hat. Während FDP-Chef Philipp Rösler in Sachen NPD kurz und knapp verlauten ließ, dass man Dummheit nicht verbieten kann, erntet diese Aussage in Wunsiedel Kopfschütteln. Hier kämpft man seit Jahren gegen die rechte Szene. Wir sprachen unter anderem mit Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich und Karl Willi Beck, dem Bürgermeister von Wunsiedel. Mehr dazu in „Oberfranken Aktuell“ ab 18.00 Uhr.