Tag Archiv: Schönwald

© News5 / Fricke / Symbolfoto / Archiv

Unfall in Schönwald: Sechsjähriges Kind wird von Pkw angefahren

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein sechsjähriges Kind angefahren wurde, ereignete sich am Sonntag (28. März) in Schönwald (Landkreis Wunsiedel). Wie die Polizei mitteilte, kam der Junge mit Verletzungen in ein Krankenhaus.

Weiterlesen

© Polizei

Schönwald: Mann schrottet Kia mit über 3 Promille auf der A93

Ein 45-jähriger aus dem Vogtlandkreis baute am Freitagnachmittag (05. Februar) einen schweren Unfall mit seinem nagelneuen Kia an der Anschlussstelle Schönwald. Er saß mit 3,3 Promille am Steuer.

Wagen kracht frontal in die linke Schutzplanke

In der ersten Rechtskurve des Ausfahrastes krachte der Kia frontal in die linke Schutzplanke und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der von seiner Arbeitsstelle in Österreich heimfahrende Vogtländer blieb unverletzt. Der Grund für den Unfall erschloss sich der Polizei recht schnell. Der Fahrer hatte laut Angaben der Beamten eine „deutliche Bierfahne“.

Mit über 3 Promille unterwegs

Ein Alkovortest ergab eine Wert in Höhe von knapp 3,3 Promille. Die Polizisten ordeten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Zur Bergung des totalbeschädigten Kia musste ein Abschleppdienst kommen. Die Anschlussstelle musste bis zum Abschluss der Unfallaufnahme und Beendigung der Aufräumarbeiten vollgesperrt werden.

Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs 

Gegen den Vogtländer wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Seine Führerschein wird er wohl für längere Zeit nicht zurückbekommen. Den Sachschaden am neuen Kia und an den Einrichtungen der Autobahnmeisterei schätzt die Polizei auf rund 40.000 Euro. Vermutlich wird der Mann hierfür selbst aufkommen müssen.

© PI Marktredwitz

Polizei passt auf sechs Kinder in Schönwald auf: weil Familienvater fürchtet seine Stelle zu verlieren

Einen ziemlich ungewöhnlichen Einsatz hatte die Polizei in der Nacht zum Dienstag (29. Dezember) in Schönwald im Landkreis Wunsiedel. Die Einsatzzentrale in Bayreuth bekam telefonisch die Mitteilung, dass eine 37 Jahre alte Mutter von sechs Kindern akut ins Krankenhaus eingeliefert werden muss. Der Familienvater befand sich jedoch noch auf Arbeit und konnte diese nicht verlassen. Grund: Er fürchtete seine Stelle zu verlieren. Die Polizei einigte sich daraufhin auf eine nicht alltägliche Lösung. 

Polizei bringt die Kinder zu Bett und passt bis zum Eintreffen des Vaters auf sie auf

Die Polizei half der Familie in dieser schwierigen Situation und fand hierfür eine schnellen und unbürokratischen Weg. Sie fuhr zur Wohnung des 40 Jahre alten Familienvaters und wurden von den erstaunt wirkenden sechs Kindern in Empfang genommen. Eine junge Polizeibeamtin las den Kindern eine "Gute Nacht Geschichte" zum Einschlafen vor, um den Kindern die Aufregung bezüglich ihrer kranken Mutter zu nehmen. Nachdem die Sprösslinge eingeschlafen waren, passten die Beamten noch bis zum Eintreffen des Vaters, gegen 5:45 Uhr, auf die Kinder auf.

© PI Marktredwitz

Vermisstenfahndung: 78-Jähriger aus Schönwald wieder aufgetaucht!

UPDATE (10. Juli, 11:27 Uhr)

Der seit Dienstagmorgen (07. Juli) vermisste 78-Jährige aus Schönwald (Landkreis Wunsiedel) ist wieder aufgetaucht. Wie die Polizei auf Nachfrage von TVO bestätigte, wurde der Senior am Kornberg im Fichtelgebirge von einem Spaziergänger gefunden. Ersten Informationen zufolge sei der Senior wohlauf.

 

  • Weitere Informationen folgen

Meldung vom 07. Juli 2020

Seit Dienstagmorgen (07. Juli) wird ein 78-Jähriger aus Schönwald (Landkreis Wunsiedel) vermisst. Umfangreiche Suchmaßnahmen mit einer großen Anzahl an Einsatzkräften, Hundeführern und einem Polizeihubschrauber führten bislang nicht zum Auffinden des Mannes. Die Polizeiinspektion Marktredwitz bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Vermisster befindet sich wahrscheinlich in hilfloser Lage 

Gegen 08:00 Uhr verließ der Vermisste seine Wohnadresse zu einer Wanderung in unbekannte Richtung, wie er dies des Öfteren macht. Als der begeisterte Wanderer in den Mittagsstunden nach wie vor nicht wieder zurückgekehrt war, begannen seine Verwandten ihn zu suchen, wurden jedoch nicht fündig. Da er bereits in der Vergangenheit von Polizeistreifen in verwirrtem Zustand aufgefunden wurde und Anzeichen von Demenz gezeigt hat, muss davon ausgegangen werden, dass sich der Vermisste in einer hilflosen Lage befindet.

© Verkehrspolizeiinspektion Hof

A93 / Schönwald: 49-Jähriger prallt mehrfach in die Schutzplanke

Bei Starkregen verlor am Dienstagabend (16. Juni) auf der A93 bei Schönwald (Landkreis Wunsiedel) ein 49 Jahre alter Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mehrfach in die Schutzplanke.

Fahrzeug kommt in einer Linkskurve zum Schleudern

Der BMW SUV geriet in einer langgezogenen Linkskurve ins Schleudern und prallte mehrfach in die Schutzplanken. Total beschädigt kam das Fahrzeug an der mittleren Schutzplanke zum Stehen.

49-Jähriger wird verletzt

Der 49-Jährige erlitt leichte Verletzungen und kam ins Klinikum Hof. Während den Bergungsarbeiten sicherte die Feuerwehr und die Autobahnmeisterei die Unfallstelle ab. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von 35.000 Euro.

© Verkehrspolizeiinspektion Hof

A93: Nach Unfallflucht bei Schönwald sucht die Polizei Zeugen

Nach einer Unfallflucht am frühen Dienstagmorgen (02. Juni) auf der Autobahn A93 bei Schönwald (WUN) sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Es entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich.

Weiterlesen

Schönwald: Unfallserie auf der A93 am Mittwochabend

Kurz hintereinander ereigneten sich am Mittwochabend (02. Oktober) gleich vier Verkehrsunfälle im selben Bereich der Autobahn A93 bei Schönwald (Landkreis Wunsiedel) in Richtung Süden. Zwei Personen wurden verletzt. Es entstand ein fünfstelliger Sachschaden.

Weiterlesen

Schönwald/Münchberg: Zwei Lkw-Unfallfluchten an einem Tag

Am Montag (23. September) ereigneten sich zwei Verkehrsunfälle durch Lkw auf Oberfrankens Autobahnen. In beiden Fällen fuhren die Trucker weiter, ohne sich um das Unfallgeschehen zu kümmern. Bei beiden Unfällen zogen die bislang unbekannten Lkw-Fahrer von der rechten auf die linke Fahrspur, um zu überholen. Beide scherten allerdings so knapp aus, dass die nachfolgenden Pkw stark bremsen mussten, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Trotzdem kam es zu Kollisionen. Sowohl auf der A93 bei Schönwald (Landkreis Wunsiedel), als auch auf der A9 bei Münchberg (Landkreis Hof), wurde jeweils eine Frau verletzt.

Weiterlesen
© News5

A93 bei Schönwald: 300.000 Euro Schaden nach mehrfacher Kollision!

UPDATE (11. September, 10:50 Uhr):

Ein schadensträchtiger Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagnachmittag (10. September) auf der Autobahn A93 in der Nähe der Wildbrücke bei Schönwald (Landkreis Wunsiedel) in Fahrtrichtung Regensburg. Hierbei kam es zu mehreren Zusammenstößen bei der zwei Lkw, ein Kleintransporter und ein Pkw beteiligt waren. Zwei Verletzte mussten in ein Krankenhaus. Der Gesamtschaden lag laut Polizei im hohen sechsstelligen Bereich.

Auffahrunfall sorgt für weitere Zusammenstöße

Gegen 14:55 Uhr fuhr ein Lkw-Fahrer auf den vorausfahrenden Hängerzug so heftig auf, dass der Anhänger des Hängerzuges abriss. Dieser verdrückte daraufhin die mittlere Leitplanke, sodass der mit Fleisch beladener Anhänger in die Richtungsfahrbahn Hof ragte. Eine nachfolgende Pkw-Fahrerin fuhr anschließend in den Anhänger, der sich auf der linken Spur befand, rein. Der Hängerzug prallte nach dem Zusammenstoß noch auf einen vorausfahrenden Kleintransporter mit Anhänger, der die rechte Fahrspur befuhr. Die Fahrerkabine des Lkw-Fahrers, der den Auffahrunfall mit dem Hängerzug verursachte, wurde ebenfalls durch die Wucht des Aufpralls abgerissen.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Polizei hat die Unfallursache geklärt

Der Kleintransporter reduzierte seine Geschwindigkeit nach einem Reifenplatzer seines Anhängers. Der nachfolgende Hängerzug erkannte dies noch rechtzeitg und passte seine Geschwindigkeit an. Der hintere Lkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr daraufhin in den Anhänger des Hängerzugs auf.

A93 im Unfallbereich für zehn Stunden gesperrt

Der auffahrende Lkw-Fahrer sowie die Auto-Fahrerin erlitten durch den Zusammenstoß leichte Verletzungen und wurden durch die eintreffenden Rettungskräfte in umliegende Krankenhäuser gebracht. Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die A93 für zehn Stunden komplett ab. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von 300.000 Euro.

A93 / Rehau: 300.000 Euro Schaden bei schwerem Lkw-Crash
Weiterführende Informationen zum Unfall:
A93 bei Schönwald: "(...) schwer nachzuvollziehen wie sich der Fahrer aus dem total demolierten Wrack befreien konnte"
A93 bei Schönwald: "(...) zehn Meter weiter & sie hätte keine Chance gehabt"

UPDATE (17:09 Uhr):

Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Lkw und einem Pkw ereignete sich auf der Autobahn A93 in Fahrtrichtung Süden zwischen den beiden Anschlussstellen Rehau-Süd (Landkreis Hof) und Schönwald (Landkreis Wunsiedel). Nach ersten Angaben einer Agentur fuhr aus bislang unerklärlichen Gründen zwei Lkw aufeinander auf. Der Pkw fuhr im Anschluss in die Unfallstelle rein. Ein Lastwagen-Fahrer erlitt leichte und der zweite Lkw-Fahrer schwere Verletzungen. Während den Bergungsarbeiten ist die A93 im Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden gesperrt.

EILMELDUNG (15:26 Uhr):

Ein weiterer schwerer Unfall hat sich am Dienstagnachmittag (10. September) auf der Autobahn A93 ereignet. Wie die Polizei soeben verkündete, kam es auf der Autobahn A93 - zwischen den Anschlussstellen Rehau/Süd (Landkreis Hof) und Schönwald (Landkreis Wunsiedel) - zu einer Kollision zweier Lkw. Laut Polizei ist derzeit die Autobahn in Richtung Süden komplett blockiert. Aufgrund der Sperre kommt es zu Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich. Nähere Informationen liegen noch nicht vor.

A93 / Schönwald: Sekundenschlaf endet mit zwei Unfällen!

Auf Höhe Schönwald im Landkreis Wunsiedel verlor ein 20-Jähriger in der Nacht zum Donnerstag (05. September) auf der Autobahn A93, aufgrund eines Sekundenschlafes, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der junge Mann kollidierte im Anschluss mit der mittleren Leitplanke. Ein nachfolgender Lkw-Fahrer übersah das Unfallauto, woraufhin es zu einem zweiten Zusammenstoß kam. Weiterlesen

Um nicht im Stau zu stehen: Berliner fährt auf A93 durch Rettungsgasse

Am Dienstagabend (16. Juli) ereignete sich auf der Autobahn A93 in Fahrtrichtung Norden ein Verkehrsunfall bei Schönwald. Es kam zum Stau und der Bildung einer Rettungsgasse. Diese nutzte ein 44-Jähriger Berliner, der offenbar hoffte so schneller an sein Ziel zu kommen. Frau verliert Kontrolle über ihren Wagen Eine 30- jährige Frau war mit ihrem Mazda nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in die rechte Schutzplanke gekracht. Mit im Auto saß ihr Sohn. Glücklicherweise wurde beim Unfall niemand verletzt. Am Fahrzeug und der Schutzplanke entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 7.500 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Autobahn wegen Reinigungsarbeiten für etwa 30 Minuten gesperrt werden. 44-Jähriger fährt nach Unfall durch die Rettungsgasse Die Rettungsgasse wurde durch die Verkehrsteilnehmer vorbildlich gebildet. Ein 44- jähriger Mann aus Berlin war allerdings der Meinung, die Gasse nutzen zu können, um nicht im Stau zu stehen. Er fuhr bis zur Unfallstelle vor, wo er von der Polizei in Empfang genommen wurde durch. Ihn erwartet nun ein Bußgeld.
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Schönwald: Exhibitionist (64) onaniert & belästigt Mädchen im Freibad

Am Sonntagnachmittag (30. Juni) gegen 16:00 wurde im Freibad in Schönwald ein Exhibitionist gesichtet. Der 64-Jährige onanierte und belästige Mädchen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen der Tat. Senior masturbiert im Freibad Laut Angaben der Polizei Marktredwitz sei der Schönwalder dabei beobachtet worden, wie er sein bestes Stück aus der Badehose holte und onanierte. Außerdem soll der Mann auch junge Mädchen angesprochen haben. Diese haben den Senior aber wohl ignoriert. Zeuge vergrault den 64-Jährigen Ein Zeuge habe, so meldet es die Polizei, ihn daraufhin angesprochen und der 64-Jährige hätte dann das Schwimmbad verlassen. Die Polizei Marktredwitz ermittelt jetzt gegen den 64-jährigen Schönwalder wegen eines Vergehens der exhibitionistischen Handlungen. Gibt es weitere Zeugen zu diesem Vorfall? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Marktredwitz unter der Telefonnummer 09231/9676-0 entgegen.
© TVO / Symbolbild

Selb: Autofahrer hebt ab und prallt im Flug gegen einen Baum

Am späten Samstagabend (08. Juni) kam es auf der Kreisstraße WUN15 zwischen Selb und Schönwald (Landkreis Wunsiedel) zu einem spektakulärem Verkehrsunfall. Hierbei wurde der 36-jähriger Unfallverursacher schwer, aber nicht lebensbedrohlich, verletzt. Weiterlesen

Schönwald: 85.000 Euro Schaden nach Crash auf der A93!

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und Lkw kam es am Dienstagvormittag (26. März) auf der Autobahn A93 bei Schönwald (Landkreis Wunsiedel). Der Lkw-Fahrer übersah beim Überholen eines weiteren Lastwagens den Pkw. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. Weiterlesen
1234