Tag Archiv: Thuisbrunn

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Gräfenberg: Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Wie die Polizeiinspektion Ebermannstadt am Montag berichtete, verlor am gestrigen Sonntagnachmittag (15. April) ein 38-jähriger Rollerfahrer in einer langgezogenen Rechtskurve auf der Verbindungsstraße von Thuisbrunn in Richtung Egloffstein (Landkreis Forchheim) ohne Fremdeinwirkung die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Weiterlesen

© FFW Thuisbrunn

Gewitterzelle über Thuisbrunn: Straßen bis zu 30 Zentimeter überflutet

Dauereinsatz für die Thuisbrunner Feuerwehr am Donnerstag (4. Mai). Am Abend entlud sich im Bereich der Fränkischen Schweiz eine Gewitterzelle. Durch den Starkregen wurden Straßen in Thuisbrunn und Hohenschwärz, Ortsteile von Gräfenberg (Landkreis Forchheim), überflutet. Die Floriansjünger waren an sechs Stellen im Einsatz.

Dorfmitte von Hohenschwärz überflutet

TVO warnte am gestrigen Donnerstagnachmittag über bevorstehende Gewitter in der Region. Eine dieser Gewitterzellen traf hierbei das Gebiet um Gräfenberg. Die Einsatzkräfte wurden zuerst zu einer überschwemmten Straße in die Dorfmitte von Hohenschwärz gerufen. Hier verwandelte sich die Straße binnen kürzester Zeit zu einem reißenden Bach und stand 20 Zentimeter unter Wasser.

© FFW Thuisbrunn
© FFW Thuisbrunn
© FFW Thuisbrunn

Zahlreiche Keller überflutet

Während hier noch die Aufräumarbeiten liefen, wurden die Kräfte der Feuerwehr zu den nächsten Einsätzen gerufen. Im Ortskern von Thuisbrunn waren mehrere Straßen, unter anderem die Hauptstraße, bis zu 30 Zentimeter überschwemmt. Durch die sintflutartigen und starken Regenfälle wurden in diesem Bereich auch zahlreiche Keller überflutet.

Einsatz dauerte vier Stunden

Mit der mitgeführten Schmutzwasserpumpe konnten die Helfer alle Einsatzstellen rasch abarbeiten. Der Einsatz am Donnerstagabend dauerte für die Wehrleute rund vier Stunden.

 

  • INFO: Gewitter und überflutete Straßen auch bei Euch?: Dann lasst es uns via Facebook oder WhatsApp wissen!

© FFW Thuisbrunn
© FFW Thuisbrunn
© FFW Thuisbrunn

Thuisbrunn: Jugendfeuerwehren üben den Ernstfall

Auch dieses Jahr organisierte die Jugendfeuerwehr Thuisbrunn wieder einen Berufsfeuerwehrtag. Aufgrund des großen Erfolges der letzten Jahre beteiligten sich diesmal noch weitere Jugendfeuerwehren, auch über die Gemeindegrenzen hinaus, an dieser Aktion. In diesem Jahr waren knapp 70 Hilfskräfte beteiligt. Neben der gastgebenden Jugendfeuerwehr aus Thuisbrunn waren auch die Nachwuchskräfte aus Ebermannstadt, Egloffstein, Gaiganz, Kunreuth, Walkersbrunn sowie die Jugendhelfer des THW Kirchehrenbach und ein Team des ASB Gräfenberg vor Ort.  Im Laufe des Tages mussten die Jugendlichen eine Vielzahl von Einsätzen bewältigen, das Spektrum war hierbei weit gefächert. So mussten die Rothelme einen Scheunenbrand bekämpfen, aber auch „Technische Hilfe“ war bei einem Verkehrsunfall gefordert. Zwischen den Einsätzen hatten die Jugendliche immer wieder genügend Zeit um sich zu erholen und sich beim Kickern oder Darten zu amüsieren.  Zum Abschluss des Berufsfeuerwehrtages konnten die Veranstalter auch dieses Jahr ein rundum zufriedenes Resümee ziehen.

 

 


 

Thuisbrunn (Lkr. Forchheim): Jahresabschlussübung der Nachwuchs-Rettungskräfte

Am vergangenen Samstag (23. November) hielten die Jugendgruppen verschiedener oberfränkischer Hilfsorganisationen eine Jahresabschlussübung ab. Gegen 15.00 wurde es ernst für die Jugendfeuerwehren aus Thuisbrunn, Walkersbrunn, Ebermannstadt und Egloffstein, dazu für den Nachwuchs des Forchheimer Roten Kreuzes und die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks Kirchehrenbach: Die Alarmglocken läuteten.

Das Szenario der Übung: „Explosion auf einem landwirtschaftlichen Betriebsgelände – Brand in der Hackschnitzelanlage – mehrere verletzte Personen, eine eingeklemmt.“ Vor Ort mussten sich die jungen Rettungskräfte dann zuerst einmal koordinieren. Der THW-Nachwuchs kümmerte sich dabei um den Eingeklemmten, während die Jugendfeuerwehren Brände löschten und die BRK-Jugend Verletzte versorgte. Zum Abschluss richteten dann noch alle zusammen einen Landeplatz für einen Helikopter ein. Sowohl die über 70 beteiligten Jugendlichen als auch die erwachsenen Führungskräfte zogen am Ende ein positives Resümee – die Aktion habe Anreize für andere Jugendliche geschaffen, aktiv in einer Hilfsorganisation mitzuarbeiten.

 

 Foto: Freiwillige Feuerwehr Thuisbrunn


 

 

Stadtfeuerwehrtag Haidhof (Lkr. Forchheim): Neues Fahrzeug geweiht

Im Rahmen des Stadtfeuerwehrtages in Haidhof (Landkreis Forchheim) beteiligte sich die Feuerwehr Thuisbrunn am Wochenende am Festgottesdienst mit anschließender Fahrzeugweihe des neu angeschafften Fahrzeuges für die Feuerwehr Haidhof. Die Kameraden aus dem Landkreis Forchheim besitzen – nachdem das Vorgängermodell seinen Dienst quittiert hatte – ein neues sogenanntes Tragkraftspritzenfahrzeug. Die Übergangslösung mit dem Tragkraftspritzenanhänger aus Guttenburg ist damit auch Geschichte. Die Freude der Kameraden der Feuerwehr Haidhof über das neue Fahrzeug war bei der Inbetriebnahme dementsprechend.

 


 

 

„Wasser Marsch“: Stadtfeuerwehrtag in Haidhof / Stadt Gräfenberg

Am Samstag löste die Leitstelle Bamberg Großalarm für die Feuerwehren aus Haidhof, Thuisbrunn, Gräfenberg, Kasberg, Guttenburg, Walkersbrunn und Lilling aus. Bei der großen Feuerwehr-Übung wurde angenommen, dass ein Brand im seismologischen Zentralobservatorium in Haidhof (Landkreis Forchheim) ausbrach und mehrere Personen vermisst wurden. Den Inneneinsatz zur Personenrettung und Brandbekämpfung führten die Einsatzkräfte mit schwerem Atemschutz durch. Die Rettungskräfte des Schlauchwagens mußten eine lange Schlauchstrecke über 500 Meter aus Haidhof (Landkreis Forchheim) an die Brandstelle verlegen, da am Brandort keine Wasserversorung zur Verfügung steht. Dem Atemschutztrupp gelang es rasch, die beiden vermissten Personen aufzufinden und diese mit der Schleifkorbtrage zu retten. Der Fokus der anderen eingesetzten Wehren, lag im Aufbau ein zweiten Förderleitung und der Brandbekämfung im Aussenangriff.

Mehr Bilder vom Stadtfeuerwehrtag in Haidhof (Stadt Gräfenberg) gibt es HIER!

 

Wie ein Feuerwehrtag abläuft, dies zeigen in einem Video die Feuerwehren aus Thuisbrunn, Ebermannstadt, Egloffstein und Walkersbrunn. HIER kann mansich die Doku anschauen!

 

 

(Bilder: Heiko Hofmann)

 


 

 

Thuisbrunn (Lkr. Forchheim): Einmal Feuerwehrmann sein…

„In den nächsten 24 Stunden werden wir den Alltag einer Berufsfeuerwehr erleben: Einsätze, Ausbildungen, Wartungsarbeiten, Essen, Schlafen, dies alles während einer 24-stündigen Dienstzeit“  – mit diesen Worten begrüßte Jugendwart Heiko Hofmann die Teilnehmer des Berufsfeuerwehrtags bei der Thuisbrunner Feuerwehr. Die Jugendfeuerwehr Thuisbrunn veranstaltete bereits zum 4. Mal einen Berufsfeuerwehrtag, diesmal gemeinsam mit den Jugendgruppen aus Egloffstein, Walkersbrunn und Ebermannstadt. Hintergrund dieses besonderen Tages war in erster Linie die Förderung der Zusammenarbeit und des Teamgefühles, sowie natürlich auch der Ausbildung der Jugendlichen, wie Hofmann erläuterte. Die Jugendlichen meisterten einige Einsätze und trotz „24 Stunden Schicht“ war die Begeisterung der Jugendfeuerwehrler groß.

 

 

(Fotos 1-3: Frank Hofmann / Fotos 4-8: Feuerwehr)

 


 

 

Gräfenberg (Lkr. Forchheim): Unfall beim Abbiegen verursacht 10.000 EUR Schaden

Ein 80-jähriger Golf-Fahrer wollte am Donnerstagnachmittag von Haidhof kommend nach rechts in die Kreisstraße in Richtung Thuisbrunn (Landkreis Forchheim) abbiegen. Hierbei holte er zu weit aus, kam auf die Gegenfahrbahn und beschädigte hierbei den entgegenkommenden BMW eines 18-Jährigen. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.