© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Haschisch wird 29-Jährigem zum Verhängnis

Ein 29-Jähriger muss sich in Kürze vor Gericht verantwortlich. Der Mann fuhr nicht nur unter dem Einfluss von Drogen mit dem Auto, Polizisten fanden in seiner Wohnung auch noch Haschisch im zweistelligen Grammbereich.

Überprüfung durch Zivilbeamte

Bayreuther Zivilbeamte bemerkten bei der Verkehrskontrolle, dass der Pkw-Fahrer unter der Wirkung von Betäubungsmitteln stand. Der Bayreuther räumte dann auch ein, Haschisch konsumiert zu haben. Eine Blutentnahme im Krankenhaus sowie die Untersagung der Weiterfahrt waren die Folgen.

Wohnungsdurchsuchung bei dem 29-Jährigen

Des Weiteren nahmen die Polizisten die Wohnung des Mannes unter die Lupe und wurden auch schnell fündig. Neben diversen Rauschgiftutensilien entdeckten sie Haschisch im zweistelligen Gramm-Bereich. Die aufgefundenen Sachen wurden sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kripo Bayreuth. Den 29-Jährigen erwarten nun Anzeigen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie Fahrens unter Drogeneinwirkung.



Anzeige