© EHC Bayreuth / J. Rupp

EHC Bayreuth: Knappe Niederlage in Crimmitschau

Nach dem deutlichen Sieg am Freitag (29. August) gegen Erfurt (7:1) spielten die Tigers am Sonntagabend (31. August) erneut auf fremden Eis. Die Bayreuther waren zu Gast beim DEL II-Vertreter ETC Crimmitschau.

Die ersten 20 Minuten zeigten sich für die Zuschauer sehr spektakulär und torreich. Der Gastgeber ging bereits nach drei Minuten in Führung. Bayreuth konterte die Crimmitschau-Führung insgesamt zwei Mal im ersten Drittel, ehe die Sachsen auf 4:2 davonzogen. Im zweiten Drittel setzten die Tigers wiederum zur Aufholjagd an und glichen zum 4:4 aus, ehe Crimmitschau erneut mit zwei Toren konterten und mit einer 6:4 Führung in die letzte Pause ging. Im letzten Abschnitt kamen die Bayreuth noch einmal auf 6:5 heran. Es blieb aber bei der knappen Niederlage auf fremden Eis.

Tore: 1:0 (3.) Bucheli (Tramm), 1:1 (10.) Theoret (Wolsch), 1:2 (16.) Theoret, 2:2 (18.) Heinisch (Slanina, Bucheli), 3:2 (19.) Körner (Flodqvist), 4:2 (20.) Neuert (Slanina), 4:3 (25.) Kolozvary (Bartosch – 4 gegen 5), 4:4 (32.) Theoret, 5:4 (35.) Langhammer (Slanina), 6:4 (37.) Heinisch, 6:5 (51.) Bartosch (Kolozvary).

 



 



Anzeige