München: SPD nominiert Inge Aures zur Vizepräsidentin des Landtags

Nach der Landtagswahl fallen nun die ersten Personalentscheidungen in München. Die SPD hat am Vormittag ihre neue Vizepräsidentin für den Münchener Landtag nominiert. Inge Aures aus Kulmbach hat intern das Rennen gemacht. Sie setzte sich gegen insgesamt drei Konkurrenten durch. Christoph Rabenstein aus Bayreuth und Johanna Werner-Muggendorfer aus Niederbayern unterlagen im ersten Wahlgang. In der Wahl gegen Helga Schmitt-Bussinger (Mittelfranken) setzte sie sich schlußendlich mit 22 zu 19 Stimmen zu. Das Ganze ist bis jetzt noch ein Vorschlag, über den in wenigen Wochen noch im Landtag abgestimmt wird. Von den anderen drei Fraktionen gibt es noch nichts zu vermelden. Die CSU stellt den Vorsitz. Die Fraktion wählt am 2. Oktober. Die Freien Wähler befassen mit ihrem Vize-Entscheid am 7. Oktober, die Grünen am 1. Oktober.

 


 

 



Anzeige