Tag Archiv: Blaulicht

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Coburg: Rettungswagen nach Unfall nur noch Schrott

Auf der Angerkreuzung kam es am Freitag (15. Februar) gegen 16:00 Uhr zu einem schweren Unfall. Ein Auto und ein Rettunswagen prallten zusammen. Hierbei entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro.

Rettungswagen im Einsatz

Mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn fuhr die Fahrerin eines Rettungsfahrzeuges bei Rotlicht, von der Bamberger Straße kommend, in die Kreuzung ein. Der Fahrer eines Ford befuhr die Angerkreuzung von der Schützenstraße aus kommend wobei die Ampel für ihn grün zeigte. Der Ford-Fahrer bemerkte den herannahenden Rettungswagen offensichtlich zu spät und fuhr bei Grünlicht in die Kreuzung ein.

Fahrzeuge prallen zusammen

Im Kreuzungsbereich stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Beide Autos hatten aufgrund der massiven Beschädigungen nur noch Schrottwert und mussten vom Abschleppdienst geborgen werden. Die beiden Insassen wurden leicht verletzt. Der Schaden beträgt rund 60.000 Euro. Die Polizei ermittelt nun wegen Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung und wegen fahrlässiger Körperverletzung.

© TVO / Symbolbild

A73 / Bad Staffelstein: Rettungswagen mit Blaulicht wird rechts überholt

Ein gefährliches und absolut dreistes Manöver führte ein Mercedes-Fahrer aus dem Raum Landsberg am Lech auf der A73 bei Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) am Freitag (09. Februar) durch. Obwohl ein Rettungswagen mit Blaulicht unterwegs war, wurde dieser auf riskante Art und Weise vom dem Mercedes rechts überholt. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen

© Polizei

Coburg: Rentner (86) reagierte nicht auf Stopp-Signale, Hupe und Blaulicht

Am Montagabend (09. Januar) konnten Polizeibeamte in Coburg einen 86-jährigen Rentner in seinem Pkw trotz Anhaltesignal und dem Betätigen von Hupe und Blaulicht erst nach mehr als einem Kilometer stoppen.

Weiterlesen

Marktredwitz: 21-Jähriger rast mit Blaulicht durch die Stadt

In der Nacht des zweiten Weihnachtsfeiertag (26. Dezember) gingen bei der Polizei von Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) Hinweise aus der Bevölkerung ein, wonach ein silberfarbener BMW mit eingeschaltetem Blaulicht auf dem Dach mit hoher Geschwindigkeit durch die Stadt fuhr.

Weiterlesen

Coburg: Junge Männer spielen Polizei

Mit einem Frontblitzer und zwei Blaulichtern hatte ein 24-jähriger Coburger seinen Pkw ausgerüstet. Das Fahrzeug war am frühen Samstagmorgen einer 24-jährigen aus Lautertal aufgefallen, als sie im Bausenberg gefährlich von dem jungen Mann überholt wurde, der sich mit dem Kleinwagen eines 20-Jährigen aus Grub am Forst eine Verfolgungsfahrt lieferte. Kurze Zeit später fielen der jungen Frau die beiden Fahrzeuge an einer Tankstelle in Grub am Forst auf, woraufhin sie die Polizei verständigte.

Weiterlesen

Forchheim: Feuerwehrmann bei Einsatz schwer verletzt

Während eines Feuerwehreinsatzes in Forchheim stießen am Sonntagabend auf der Kreuzung Adenauerallee/Gebsattelstraße ein Feuerwehrfahrzeug und ein Auto zusammen. Der 47-jährige Feuerwehrmann wollte von der Gebsattelstraße nach links auf die Adenauerallee einfahren, als von links ein 30-Jähriger mit seinem Pkw in die Kreuzung einfuhr.

Weiterlesen

Scheßlitz (Lkr. Bamberg): Schwerverletzte bei Brand in Klinikgebäude

Bei einem Brand in einem Gebäude der Juraklinik Scheßlitz ist am Morgen eine Frau schwer verletzt worden. Das Feuer brach gegen 5Uhr30 in einer Wohnung in einem Nebengebäude des Krankenhauses aus. 

Die Frau – die 43jährige Mieterin – musste jedenfalls mit schweren Brandverletzungen per Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.

Das Feuer selbst konnte schnell gelöscht werden, etwa 170 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die große Zahl erklärt sich auch damit, dass am Morgen eine Evakuierung des Krankenhauses nicht ausgeschlossen werden konnte. Zudem galten zunächst mehrere Hausbewohner als vermisst; hier gab die Polizei schnell Entwarnung. In dem Haus wohnen neben dem Klinikpersonal auch Privatleute zur Miete.

Letztlich ziehen die Einsätzkräfte eine verhältnismäßig glimpfliche Bilanz des Feuers. Neben der Schwerverletzten seien 14 Personen leicht verletzt worden. Der Schaden ist mit 700.000 Euro allerdings massiv. Die Brandursache ist noch nicht bekannt, die Kripo Bamberg ermittelt.