Tag Archiv: Gaststätte

© Pixabay

Raffinierter Trickbetrug in Naila: Unbekannter gibt sich am Telefon als Chef aus

Ein bislang Unbekannter gab sich am Samstagnachmittag (14. März) am Telefon als Chef einer Metzgerei in Naila (Landkreis Hof) aus. Der Täter rief bei einer benachbarten Gaststätte an und bat die Mitarbeiter darum, Geld für einen Schlüsseldienst auszulegen. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und sucht nach dem Betrüger. Weiterlesen

© News5 / Fricke

190.000 Euro Schaden in Nordhalben: Zeugen alarmieren Gaststätten-Brand

UPDATE (15:45 Uhr):

Eine Gaststätte geriet am Sonntagabend (01. März) im Nordhalbener Ortsteil Mathaus im Landkreis Kronach in Brand. Zum Zeitpunkt des Brandes war die Gaststätte aufgrund der Winterpause nicht im Betrieb. Die Ursache für das Feuer ist bislang unklar. Die Brandschaden bewegt sich im sechsstelligen Bereich. 

Zeugen beobachten Brand und alarmieren den Notruf

Gegen 22:35 Uhr alarmierten Zeugen den Notruf und teilten den Brand mit, der sich im Gebäude schnell ausbreitete. Die eintreffende Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen. Laut News5 erhitzte sich ein Gastank, welches neben dem Brandgebäude stand und musste abgekühlt sowie vor den Flammen abgeschirmt werden.

Einsatzkräfte sperren Straßen während den Löscharbeiten

Während den Löscharbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Staatsstraße 2207 und die Staatsstraße 2707 komplett ab. Die Kripo Coburg übernahm die weiteren Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache auf. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden von rund 190.000 Euro.

© News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke
Weiterführende Informationen zum Brand:
Nordhalben: Einsatzkräfte finden massiven Dachstuhl-Brand vor

UPDATE (02. März, 9:20 Uhr):

Am Sonntagabend (01. März) geriet nach Polizeiangaben die Gaststätte "Zur Maut" im Ortsteil Mauthaus von Nordhalben (Landkreis Kronach) in Brand. Laut ersten Agenturangaben ging zunächst bei den Einsatzkräften der Alarm ein, dass das Nebengebäude der Gaststätte vom Feuer betroffen wäre. Vor Ort stellten die Rettungskräfte jedoch fest, dass das Hauptgebäude betroffen war und der Dachstuhl bereits in Vollbrand stand.

Gastank erhitzt sich durch das Feuer

Gegen 22:39 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Neben dem Brandgebäude stand ein Gastank, das durch das Feuer erhitzt und mit Löschwasser abgekühlt wurde. Genau wie benachbarte Häuser wurde der Tank noch abgeschirmt, um vor den Flammen sicher zu sein.

Brandursache derzeit unklar

Laut News5 ist die Brandursache nach derzeitigem Stand (9:20 Uhr) noch nicht klar. Über Verletzte liegen aktuell keine Informationen vor.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus

EILMELDUNG (23:20 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, brennt am späten Sonntagabend (01. März) die Gaststätte "Zur Maut" im Ortsteil Mauthaus von Nordhalben (Landkreis Kronach). Laut einer ersten Meldung der Polizei steht das Gebäude in Vollbrand. Zahlreiche Rettungskräfte sind bereits am Brandort im Einsatz. Über verletzte Personen liegen aktuell keine Informationen vor.

 

  • Weitere Informationen folgen!
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Erneut in Hof: Unbekannte brechen in Gaststätten ein

In der Nacht zum Dienstag (18. Februar) und am Mittwoch (19. Februar) brachen bislang Unbekannte in zwei Gaststätten in Hof ein. Bei beiden Einbrüchen beschädigten die Täter Spielautomaten und entwendeten daraus das Bargeld. Sie hinterließen einen Schaden in Höhe von 12.000 Euro. Die Polizei Hof sucht derzeit nach Zeugenhinweise. Am Sonntag (16. Februar) brachen ebenso bislang Unbekannte in eine Gaststätte ein. Wir berichteten. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Altenkunstadt: 20-Jähriger sprüht mit Pfefferspray um sich

Am frühen Freitagmorgen (14. Juni) sprühte ein 20-jähriger Kronacher im Außenbereich einer Gaststätte in Altenkunstadt (Landkreis Lichtenfels) mit Pfefferspray um sich. Durch das Spray bekamen laut Polizei etliche Besucher Halsschmerzen und sie klagten über Atembeschwerden. Weiterlesen
© Polizei

Bamberg: Jugendliche dringen in Gaststättenkeller ein

Bereits am Donnerstagmorgen (04. April) wurde ein Angestellter einer Gaststätte in der Moosstraße von Bamberg auf zwei Jugendliche aufmerksam, die sich unberechtigt im Keller des Gebäudes aufhielten. Nachdem die beiden von dem Mann entdeckt wurden, verließen diese das Gebäude und liefen in Richtung Berliner Ring davon. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbrüche in Grub am Forst: Unbekannte hinterlassen 30.000 Euro Schaden!

In der Nacht von Montag auf Dienstag (21. / 22. Januar) brachen bislang noch Unbekannte in zwei Firmen und in eine Gastwirtschaft in der Rohrbacher Straße in der Coburger Gemeinde Grub am Forst ein. Auf der Suche nach Bargeld hinterließen die Täter einen Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Polizei Coburg sieht nach derzeitigem Ermittlungsstand einen Zusammenhang zu weiteren Einbrüchen in Ebersdorf (Landkreis Coburg). Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Bad Staffelstein: 39-Jähriger beleidigt, bespuckt und greift Einsatzkräfte an!

Zunächst verbal und schließlich körperlich angegriffen wurde die Polizei in den frühen Morgenstunden des Freitags (23. November) von einem 39-Jährigen, der im weiteren Verlauf noch in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Alarmiert wurden die Beamten zuvor in eine Gaststätte in der Bahnhofstraße in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels), bei der Gäste in Streit gerieten.  Weiterlesen

© Polizei

Hagenbach: Unbekannte auf der Flucht!

Am Mittwochmittag (21. November) wurde die Polizei über zwei unbekannte Männer verständigt, die in einer Gaststätte im Pretzfelder Ortsteil Hagenbach (Landkreis Forchheim) Bargeld entwendeten und anschließend die Flucht ergriffen. Die Polizei nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Biss in Weißenstadt: Mädchen (5) wird von Hund attackiert

Am Mittwochnachmittag (8. August) wurde ein kleines Mädchen in Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel) von einem Hund gebissen. Das Kind erlitt hierbei leichte Verletzungen. Gegen die Hundebesitzerin ermittelt jetzt die Polizei. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Beziehungsdrama in Coburg: Mann sticht Ehefrau nieder

Wegen versuchten Mordes ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Coburg gegen einen 48-jährigen Mann, der am Mittwochabend (10. Mai) seine von ihm getrennt lebende Ehefrau mit einem Messer schwer verletzte. Tatort war eine Gaststätte im Coburger Stadtteil Weichengereuth. Dies ist bereits die zweite schreckliche Bluttat, welche sich in diesem Lokal ereignete. Bereits im Oktober 2012 erschoss ein Mann dort seine Ehefrau. Wir berichteten.

Weiterlesen

© TVO

Großbrand in Helmbrechts: Mehrere Personen verletzt!

Aktuell-Bericht vom Dienstag (2. Mai 2017)
Weidmes & Helmbrechts: Zwei Großbrände am verlängerten Wochenende

UPDATE 13:50 Uhr:

Eigene Löschversuche bleiben ohne Erfolg

Gegen 8:30 Uhr brach das Feuer wohl in einem Wohnraum im ersten Stock des Hauses, in dessen Erdgeschoss sich eine Gaststätte befindet, aus. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich sieben Personen in der Wohnung, darunter zwei Kinder und zwei Jugendliche. Nachdem die Bewohner das Feuer entdeckten, unternahmen sie selbst Löschversuche, jedoch ohne Erfolg.

Bewohner über Leiter in Sicherheit gebracht

Aufgrund der schnellen und starken Rauchentwicklung konnten drei Frauen sowie die zwei Mädchen und Jungen das Gebäude nicht mehr verlassen. Ein Feuerwehrmann, der zufällig in der Nähe, griff ein und wählte sofort den Notruf. Anschließend brachte er mit Hilfe eines Anwohners eine Leiter am Fenster an, über die er die beiden Kinder in Sicherheit brachte.

34-Jährige schwebt in Lebensgefahr

Feuerwehrkräfte retteten die anderen Personen, teilweise über die Leiter. Eine 34-Jährige war beim Eintreffen der Helfer bereits bewusstlos und zog sich eine schwere Rauchgasintoxikation zu. Rettungskräfte brachten die lebensgefährlich verletzte Frau in eine Spezialklinik. Die anderen sechs Bewohner erlitten bei dem Brand leichte Rauchgasvergiftungen.

Rund 30.000 Euro Schaden

An dem Wohnhaus entstand ein Schaden von mindestens 30.000 Euro. Nach ersten Ermittlungen der Brandfahnder entstand das Feuer in einem Wohnraum im Obergeschoss und ging offenbar von einem Heizkörper aus. Die genaue Brandursache wird jetzt ermittelt. Vorsätzliche Brandstiftung schließt man derzeit aus.

© TVO
© TVO
© TVO

UPDATE 10:22 Uhr:

Der Brand ist durch die Feuerwehr gelöscht worden. Für Nachlöscharbeiten hält man sich in Bereitschaft. Das Löschwasser beschädigte die im Erdgeschoss befindliche Gaststätte schwer. Insgesamt sieben Personen mussten mit Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Brandfahnder der Kripo Hof werden jetzt ihre Arbeit aufnehmen. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

© TVO
© TVO
© TVO

ERSTMELDUNG 10:05 Uhr:

Bei einem Großbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) wurden am Sonntagvormittag (30. April) mehrere Personen verletzt. Kurz vor 9:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte über einen Brand in dem ersten Stock eines Gaststätten-Gebäudes in der Hofer Straße informiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die betreffende Wohnung bereits in Vollbrand.

1 2 3