Tag Archiv: Gaststätte

© TVO / Symbolbild

Altenkunstadt: 20-Jähriger sprüht mit Pfefferspray um sich

Am frühen Freitagmorgen (14. Juni) sprühte ein 20-jähriger Kronacher im Außenbereich einer Gaststätte in Altenkunstadt (Landkreis Lichtenfels) mit Pfefferspray um sich. Durch das Spray bekamen laut Polizei etliche Besucher Halsschmerzen und sie klagten über Atembeschwerden. Weiterlesen

© Polizei

Bamberg: Jugendliche dringen in Gaststättenkeller ein

Bereits am Donnerstagmorgen (04. April) wurde ein Angestellter einer Gaststätte in der Moosstraße von Bamberg auf zwei Jugendliche aufmerksam, die sich unberechtigt im Keller des Gebäudes aufhielten. Nachdem die beiden von dem Mann entdeckt wurden, verließen diese das Gebäude und liefen in Richtung Berliner Ring davon.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Einbrüche in Grub am Forst: Unbekannte hinterlassen 30.000 Euro Schaden!

In der Nacht von Montag auf Dienstag (21. / 22. Januar) brachen bislang noch Unbekannte in zwei Firmen und in eine Gastwirtschaft in der Rohrbacher Straße in der Coburger Gemeinde Grub am Forst ein. Auf der Suche nach Bargeld hinterließen die Täter einen Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Polizei Coburg sieht nach derzeitigem Ermittlungsstand einen Zusammenhang zu weiteren Einbrüchen in Ebersdorf (Landkreis Coburg). Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bad Staffelstein: 39-Jähriger beleidigt, bespuckt und greift Einsatzkräfte an!

Zunächst verbal und schließlich körperlich angegriffen wurde die Polizei in den frühen Morgenstunden des Freitags (23. November) von einem 39-Jährigen, der im weiteren Verlauf noch in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Alarmiert wurden die Beamten zuvor in eine Gaststätte in der Bahnhofstraße in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels), bei der Gäste in Streit gerieten.  Weiterlesen

© Polizei

Hagenbach: Unbekannte auf der Flucht!

Am Mittwochmittag (21. November) wurde die Polizei über zwei unbekannte Männer verständigt, die in einer Gaststätte im Pretzfelder Ortsteil Hagenbach (Landkreis Forchheim) Bargeld entwendeten und anschließend die Flucht ergriffen. Die Polizei nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Biss in Weißenstadt: Mädchen (5) wird von Hund attackiert

Am Mittwochnachmittag (8. August) wurde ein kleines Mädchen in Weißenstadt (Landkreis Wunsiedel) von einem Hund gebissen. Das Kind erlitt hierbei leichte Verletzungen. Gegen die Hundebesitzerin ermittelt jetzt die Polizei. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Beziehungsdrama in Coburg: Mann sticht Ehefrau nieder

Wegen versuchten Mordes ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Coburg gegen einen 48-jährigen Mann, der am Mittwochabend (10. Mai) seine von ihm getrennt lebende Ehefrau mit einem Messer schwer verletzte. Tatort war eine Gaststätte im Coburger Stadtteil Weichengereuth. Dies ist bereits die zweite schreckliche Bluttat, welche sich in diesem Lokal ereignete. Bereits im Oktober 2012 erschoss ein Mann dort seine Ehefrau. Wir berichteten.

Weiterlesen

© TVO

Großbrand in Helmbrechts: Mehrere Personen verletzt!

Aktuell-Bericht vom Dienstag (2. Mai 2017)
Weidmes & Helmbrechts: Zwei Großbrände am verlängerten Wochenende

UPDATE 13:50 Uhr:

Eigene Löschversuche bleiben ohne Erfolg

Gegen 8:30 Uhr brach das Feuer wohl in einem Wohnraum im ersten Stock des Hauses, in dessen Erdgeschoss sich eine Gaststätte befindet, aus. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich sieben Personen in der Wohnung, darunter zwei Kinder und zwei Jugendliche. Nachdem die Bewohner das Feuer entdeckten, unternahmen sie selbst Löschversuche, jedoch ohne Erfolg.

Bewohner über Leiter in Sicherheit gebracht

Aufgrund der schnellen und starken Rauchentwicklung konnten drei Frauen sowie die zwei Mädchen und Jungen das Gebäude nicht mehr verlassen. Ein Feuerwehrmann, der zufällig in der Nähe, griff ein und wählte sofort den Notruf. Anschließend brachte er mit Hilfe eines Anwohners eine Leiter am Fenster an, über die er die beiden Kinder in Sicherheit brachte.

34-Jährige schwebt in Lebensgefahr

Feuerwehrkräfte retteten die anderen Personen, teilweise über die Leiter. Eine 34-Jährige war beim Eintreffen der Helfer bereits bewusstlos und zog sich eine schwere Rauchgasintoxikation zu. Rettungskräfte brachten die lebensgefährlich verletzte Frau in eine Spezialklinik. Die anderen sechs Bewohner erlitten bei dem Brand leichte Rauchgasvergiftungen.

Rund 30.000 Euro Schaden

An dem Wohnhaus entstand ein Schaden von mindestens 30.000 Euro. Nach ersten Ermittlungen der Brandfahnder entstand das Feuer in einem Wohnraum im Obergeschoss und ging offenbar von einem Heizkörper aus. Die genaue Brandursache wird jetzt ermittelt. Vorsätzliche Brandstiftung schließt man derzeit aus.

© TVO
© TVO
© TVO

UPDATE 10:22 Uhr:

Der Brand ist durch die Feuerwehr gelöscht worden. Für Nachlöscharbeiten hält man sich in Bereitschaft. Das Löschwasser beschädigte die im Erdgeschoss befindliche Gaststätte schwer. Insgesamt sieben Personen mussten mit Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Brandfahnder der Kripo Hof werden jetzt ihre Arbeit aufnehmen. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

© TVO
© TVO
© TVO

ERSTMELDUNG 10:05 Uhr:

Bei einem Großbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) wurden am Sonntagvormittag (30. April) mehrere Personen verletzt. Kurz vor 9:00 Uhr wurden die Einsatzkräfte über einen Brand in dem ersten Stock eines Gaststätten-Gebäudes in der Hofer Straße informiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die betreffende Wohnung bereits in Vollbrand.

Coburg: Mann lässt Hosen bei Kontrolle runter

30-jähriger zieht am Theaterplatz blank

Die Polizei kontrollierte einen 30 Jahre alten Mann vor einer Gaststätte am Busbahnhof in der Coburger Innenstadt. Der 30-Jährige war mit dieser Kontrolle allerdings gar nicht einverstanden, sodass er ohne zu zögern vor den Polizeikräften mitten in der Innenstadt die Hose runter ließ. Dadurch wollte er wohl seinem Unmut über die Kontrolle und auch seinem Höschen Luft machen. Da dies allerdings vor den Augen zahlreicher Passanten am Omnibusbahnhof und am helllichten Tag geschah, richteten sich natürlich alle Blicke auf den Coburger.

Anzeige wegen Belästigung der Allgemeinheit

Seine lautstarken Unmutsbekundungen anlässlich der Polizeikontrolle zogen natürlich erst recht neugierige Blicke auf sich. Nach einer eindringlichen Aufforderung durch die Coburger Polizisten konnte der 30-Jährige dazu bewegt werden sich wieder anzukleiden. Den Coburger erwartet nun eine Anzeige nach dem Ordnungswidrigkeitengesetz wegen Belästigung der Allgemeinheit.

 

 

© TVO / Symbolbild

Altenkunstadt: Jackendieb verteidigt Beute mit Bierflasche

Zu einer Schlägerei kam es in der Nacht zum Freitag (25. November) nach einem Jackendiebstahl in einer Gaststätte in Altenkunstadt (Landkreis Lichtenfels). Der ertappte Dieb und ein zu Hilfe kommender Bekannter fügten dem Opfer mit einer Flasche und einem Glas Kopfverletzungen zu. Drei weitere Personen schlug der rabiate Langfinger anschließend mit seinem Gürtel.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Effeltrich: 58-Jähriger stirbt bei Hausbrand

Ein Todesopfer und fünf Leichtverletzte forderte am Dienstagmorgen (19. Juli) ein Brand in einem Gasthaus in Effeltrich. Durch das Feuer entstand an dem Gebäude hoher Sachschaden.

Brand am frühen Morgen entdeckt

Gegen 5:00 Uhr lief eine Gruppe junger Männer von der Kirchweih nach Hause und wollte noch einen Absacker trinken. Sie bemerkten das Feuer im Obergeschoss des zweistöckigen Wohngebäudes in der Hauptstraße und setzte den Notruf ab. Danach machten sie sich bei den schlafenden Hausbewohnern bemerkbar und diese auf das Feuer aufmerksam.

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

90 Rettungskräfte im Einsatz

Als die ersten Rettungskräfte eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Dach. Rund 90 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren an die Einsatzstelle geeilt. Die Feuerwehr hatte zur Brandbekämpfung auch eine Drehleiter im Einsatz. Während der Löschmaßnahmen entdeckten Atemschutzgeräteträger in den ausgebrannten Räumen einer Mietswohnung im Dachgeschoss eine verbrannte Leiche.

Hausbewohner soll gestorben sein

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Kriminalbeamten handelt es sich um den 58-jährigen Mieter der Wohnung. Fünf weitere Personen erlitten bei dem Brand vorwiegend Rauchgasvergiftungen und mussten vom Rettungsdienst behandelt werden.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Brandursache noch unklar

Brandfahnder der Kriminalpolizei Bamberg haben die Ermittlungen an der Einsatzstelle aufgenommen. Zur Brandursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Der Sachschaden an dem Wohngebäude beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere hunderttausend Euro.

Effeltrich: Jugendliche retten vier Menschen aus Flammen
1 2