Tag Archiv: Hausverbot

© Bundespolizei

Coburg: Betrunkener scheitert beim Diebstahl von hochpreisigem Parfüm

Ein 36-jähriger Coburger versuchte am Montagnachmittag (25. Februar) Parfüm im Wert von 296 Euro aus einem Drogeriemarkt in der Spitalgasse von Coburg zu stehlen. Das Vorhaben blieb bei einem Versuch, wohl unter anderem durch die starke Alkoholisierung des Mannes!

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Lichtenfels: 29-Jähriger prügelt auf seine Freundin ein

Am Mittwochmittag (12. Dezember) kam es in der Gustav-Heinemann-Straße von Lichtenfels zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen einer 23-Jährigen und ihrem 29-jährigen Freund. Hierbei schlug der Mann der jungen Frau mehrfach in das Gesicht und auf den Oberkörper. Zudem beleidigte er sie.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Beißattacke in Hof: Nigerianer verletzt zwei Polizisten!

Am Mittwochabend (10. Oktober) wurde die Polizei in die Hofer Beethovenstraße gerufen. Vor Ort akzeptierte ein 45-Jähriger nicht das Hausverbot gegenüber seiner Person. Bei dem Einsatz wurden zwei Polizisten verletzt. Gegen den Täter wird jetzt umfangreich ermittelt. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Landkreis Hof / Mühlbach: Kaminkehrer brüllt Nazi-Parolen an Ausbildungszentrum

Ein Kaminkehrermeister aus dem Landkreis Hof soll in einem oberpfälzischen Aus- und Fortbildungszentrum mit teils minderjährigen Schülern Naziparolen gebrüllt und verbotene Lieder gesungen haben. Dies berichten mehrere Medien übereinstimmend. Videos, die dem Bayerischen Rundfunk exklusiv vorliegen, belasten den Ausbilder aus Oberfranken schwer.

Weiterlesen

© Jochen Bake

Hof: Sicherheitskonzept für das Volksfest 2017 veröffentlicht

Die Stadt Hof hat jetzt die Sicherheitsmaßnahmen für das bevorstehende Volksfest der Stadt offengelegt. Seit Jahren legen die Verantwortlichen traditionell viel Wert darauf, dass für die Sicherheit unaufgeregt, aber verlässlich gesorgt wird. Das bestehende Sicherheitskonzept wurde auch heuer der aktuellen Lage angepasst. Hierfür arbeiteten Organisationen, Stadt, Behörden und der Sicherheitsdienst Hand in Hand.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bamberg: 13-jähriges Mädchen im Hallenbad belästigt

Im Bamberger Hallenbad Bambados haben ein 17-jähriger Syrer und ein 16-jähriger Afghane eine 13-jährige Schülerin belästigt. Das vermeldete die Bamberger Polizei am heutigen Sonntag (18. September). Die beiden Jugendlichen wollten das Mädchen gegen ihren Willen umarmen und küssen.

Hausverbot erteilt

Als die 13-Jährige versuchte, sich von den beiden Teenagern zu entfernen, liefen sie ihr weiter nach. Erst der Bademeister konnte die beiden jungen Asylbewerber stoppen. Der 16- und der 17-Jährigen erhielten ein Hausverbot. Beide müssen jetzt mit einer Strafanzeige rechnen, so die Polizei abschließend.

Selb: dreister Dieb landet im Knast

Ein dreister Ladendieb ist der Polizei am Freitag in Selb im Landkreis Wunsiedel ins Netz gegangen. Gegen den Mann erging Haftbefehl. Er sitzt im Gefängnis.

Der 45-jährige klaute zunächst in der Innenstadt vom Außenständer eines Geschäfts 25 Deosprays. Die Verkäuferin beobachtete die Tat. Als der Mann, der in dem Geschäft wegen Ladendiebstahls Hausverbot hatte, das bemerkte flüchtete er. 50 Minuten später schlug er erneut zu. In einem Supermarkt am Stadtrand entwendete er 19 Packungen Gesichtscreme im Wert von rund 245 Euro. Eine Zivilstreife stellte ihn. Auf dem Weg in die Justizvollzugsanstalt versuchte er erfolglos zu flüchten.