Tag Archiv: Inzidenzwerte

© News5 / Fricke

Stadt und Landkreis Hof: Das sind die neuen Corona-Regelungen!

Die Stadt und der Landkreis Hof haben ihre Allgemeinverfügung bis zum 16. Mai verlängert und neu angepasst. So gilt unter anderem ab dem kommenden Sonntag (02. Mai) die Ausgangssperre der Stadt Hof ab 22:00 Uhr. Die Maskenpflicht auf Spielplätzen entfällt. Gottesdienste für alle Glaubensrichtungen sind unter Auflagen in Präsenzform wieder möglich.

 

Folgende Erneuerungen ergeben sich für Stadt und Landkreis Hof

Bereich Kinderbetreuung:

Die bestehende Allgemeinverfügung zur Verschärfung der Notbetreuung wird nicht verlängert. Das bedeutet: Kindertageseinrichtungen in Stadt und Landkreis Hof bleiben wegen der Inzidenz weiterhin geschlossen. Eine Notbetreuung wird zur Verfügung gestellt und kann wie in den vergangenen Wochen vor Beginn der Einschränkung wahrgenommen werden.

Bereich Schulen:

Die Schulen in Stadt und Landkreis Hof bleiben weiterhin im Distanzunterricht. Ausgenommen davon sind Abschlussklassen. Die Schulleiter der weiterführenden Schulen entscheiden eigenständig, ob Präsenz-, Wechsel- oder Distanzunterricht stattfindet. Die Jahrgangsstufen 4 der Grundschulen bleiben dagegen im Distanzunterricht. Im Laufe der nächsten Woche wird das weitere Vorgehen entschieden.

Alle weiteren Corona-Maßnahmen des Landkreises Hof bleiben bestehen und gelten bis zum 16. Mai.

 

Ab dem 02. Mai treten folgende Maßnahmen für die Stadt in Kraft und gelten vorerst bis zum 16. Mai: 

  1. Die Besuchs- und Schutzregelungen für Heime und weitere Einrichtungen bleiben wie bisher und verändern sich nicht.
  2. Die Regelungen für Gastronomie sowie Handel und Dienstleistungen bleiben ebenfalls.
  3. Unter bestimmten Voraussetzungen sind Gottesdienste wieder in Präsenzform möglich. Bei Gottesdiensten und religiösen Zusammenkünften jeglicher Glaubensausrichtung, die auf Hofer Stadtgebiet stattfinden, ist ein Abstand von zwei Metern zwischen allen anwesenden Personen, die nicht demselben Hausstand angehören, einzuhalten. Im näheren räumlichen Umfeld der Gotteshäuser und Versammlungsräume, also direkt vor den Eingängen, sollen vor und nach den Gottesdiensten oder religiösen Versammlungen FFP2-Masken getragen werden. Kontaktverfolgungen für die Gesundheitsämter sollen gewährleistet werden. Dazu werden kontaktlose elektronische Verfahren empfohlen.
  4. Die Ausgangssperre in Hof wird an die bayernweit geltenden Regeln angepasst und gilt von 22:00 Uhr bis 5:00 Uhr morgens.
  5. Sportstätten inklusive Bolzplätze sind wieder offen. Kontakt- oder Mannschaftssport dürfen nicht stattfinden.
  6. An Versammlungen dürfen maximal 60 Personen teilnehmen.

 

Ab dem 1. Mai entfällt in der Stadt Hof die Maskenpflicht auf Spielplätzen

Auf den Kinderspielplätzen in der Stadt entfällt die Maskenpflicht. Mit einer Ausnahme: Auf dem Spielplatz am Untreusee muss auch weiterhin eine Maske getragen werden, da sich der Spielplatz in der Intensivzone befindet. Diese Regelung gilt vorerst bis zum 30. Mai. In der Innenstadt müssen auch weiterhin Masken getragen werden.

 

Das sind die aktuellen Coronazahlen für Stadt und Landkreis Hof:

  • Derzeit Infizierte: 919 (-40)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 9.696 (+69)
  • Genesene Personen: 8.522 (+100)
  • Todesfälle: 255 (+1)
  • 7-Tage-Inzidenz (Kreis): 256,3
  • 7-Tage-Inzidenz (Stadt): 296,8

(Stand: 29. April 2021)

Aktuell-Bericht vom Donnerstag (29. April 2021)
Hof: Stadtverwaltung lockert strenge Corona-Regelungen
© Stadt Kronach / Dr. Otmar Fugmann

Inzidenz steigt weiter: Hotspot Kronach belegt bundesweit zweiten Platz

Die 7-Tage-Inzidenz des Landkreises Kronach steigt weiter. Wie das Robert-Koch-Institut am Mittwoch (21. April, 0 Uhr) mitteilt, liegt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche bei 388,1. Zum Vergleich: Diese lag gestern am Dienstag bei 359,6. Wir berichteten. Somit belegt der Landkreis im bundesweiten Vergleich den zweiten Platz. In Bayern führt Kronach die Hotspotliste. Weiterlesen
© Regiomed Kliniken

Regiomed-Kliniken GmbH: Ab Samstag gilt Besucherstopp

Ab dem kommenden Samstag (10. April) gilt bis auf Weiteres in den Kliniken Coburg und Neustadt ein Besucherstopp. Begründet wird die Entscheidung mit den hohen Inzidenzwerten in Coburg, die morgen den dritten Tag in Folge über 100 liegen werden, heißt es in einem Schreiben der Regiomed-Kliniken GmbH. Nach aktuellen Angaben des Robert-Koch-Instituts (Stand: 0 Uhr) beträgt die Zahl der Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen in der Stadt 121,7 und im Landkreis 122,2. Weiterlesen
© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Deutschland: Diese oberfränkischen Regionen belegen die ersten drei Plätze im Hotspot-Ranking

Die Stadt Hof ist inzwischen vier Tage in Folge die am stärksten von der Pandemie betroffene Region in ganz Deutschland. Nach aktuellen Angaben des Robert-Koch-Instituts (08. April, 0 Uhr) beträgt die 7-Tage-Inzidenz von Hof 429,9 und belegt damit im bundesweiten Vergleich den ersten Platz. Hinter der Saalestadt folgen zwei weitere oberfränkische Landkreise.

Hofer Land steigt auf den dritten Platz

Auf dem zweiten Platz mit einem Inzidenzwert von 365,6 folgt der Landkreis Kronach. Den dritten Platz belegt das Hofer Land mit 337,5.

Weiterführende Informationen zum Pandemie-Geschehen in Oberfranken finden Sie hier:

Der Aktuell-Beitrag vom 07. April zu den Corona-Beschlüssen:
Pandemieplan Bayern: Keine Lockerungen, keine Modellregionen und eine Testpflicht an Schulen
© Stadt Hof / Andreas Rau

Lage bleibt angespannt: Hof hat erneut bundesweit die höchste Inzidenz

Die Lage bleibt weiterhin angespannt: Die Stadt Hof ist unverändert der Corona-Spitzenreiter in Deutschland. Am Dienstag (06. April) erreicht die Saalestadt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (Stand: 0 Uhr) die höchste 7-Tage-Inzidenz mit 486,6 und belegt damit bundesweit den ersten Platz. Hinter Hof folgt mit 377,6 der Landkreis Kronach und liegt deutschlandweit auf dem dritten Platz.

Insgesamt 34 neue Infektions-Fälle am Dienstag gemeldet

In Stadt und Landkreis Hof gibt es am Dienstag insgesamt 34 neue Infektions-Fälle. Davon stammen 16 aus dem Hofer Land und 18 der Stadt. 13 davon waren bereits als Kontaktperson bekannt. Zwei von ihnen stehen im Zusammenhang mit Ausbruchgeschehen in Firmen. Ein weiterer Todesfall kam hinzu. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 83 Jahre alten Mann aus dem Landkreis, der an dem Coronavirus starb. Somit steigt die Zahl der Todesfälle auf 212.

Die aktuellen Zahlen für Stadt und Landkreis Hof auf einem Blick:

  • Derzeit Infizierte: 988 (-4)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 8.070 (+34)
  • Genesene Personen: 6.892 (+55)
  • Todesfälle: 212 (+1)
  • 7-Tage-Inzidenz (Kreis): 317,5
  • 7-Tage-Inzidenz (Stadt): 486,6

(Stand: 06. April 2021)

Diese oberfränkischen Regionen sind im bayernweiten Vergleich stark von der Pandemie betroffen

Unter den Top-Sechs-Hotspots in Bayern sind insgesamt vier oberfränkische Regionen gelistet, die nach aktuellem Stand des Robert-Koch-Instituts (kurz: RKI) am stärksten von der Pandemie betroffen sind. Diese sind nach Stadt Hof und Landkreis Kronach:

  • auf Platz 3: Landkreis Hof mit 317,5
  • auf Platz 6: Landkreis Kulmbach mit 259,9

Den vierten Platz belegt im bayernweiten Vergleich der Landkreis Cham mit 291,4, dahinter folgt der Landkreis Ostallgäu mit 262,8 auf Platz fünf.

Der Aktuell-Beitrag zum Hotspot Hof:
Corona-Hotspot Hof: Stadt hat erneut bundesweit die höchste Inzidenz
Stimmen Sie ab bei unserer TVO-Umfrage:

Sollte es einen harten, konsequenten Lockdown geben?

  • Ja, sollte es.
  • Nein, sollte es nicht.
Abstimmen

Sollte es einen harten, konsequenten Lockdown geben?

  • Ja, sollte es.
    39,3%
  • Nein, sollte es nicht.
    60,7%

Sie müssen Cookies zulassen, um abstimmen zu können.

Hopla, etwas ist schief gegangen!

Laden Sie die Seite neu und stimmen Sie erneut ab.

© Stadt Hof / Andreas Rau

Corona-Krise: Hotspot Hof ist bundesweit Inzidenz-Spitzenreiter

Die Stadt Hof erreicht am Ostermontag (05. April) laut dem Robert-Koch-Institut (Stand: 0 Uhr) bundesweit die höchste 7-Tage-Inzidenz. Somit überholt sie den Landkreis Greiz, der mit einem aktuellen Inzidenzwert von 429,2 deutschlandweit auf Platz zwei der Corona-Spitzenreiter liegt. Im bayernweiten Vergleich sind erneut unter den Top-Fünf-Corona-Hotspots, neben der Stadt Hof, drei oberfränkische Landkreise gelistet. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Kurz vor der 470er Inzidenz: Hotspot Hof liegt bundesweit auf Platz 2

Erneut trauriger Rekordwert für die Stadt Hof. Mit einer 7-Tage-Inzidenz von 469,2 liegt die Saalestadt am Sonntag (04. April) nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (kurz: RKI) bayernweit auf Platz eins. Bundesweit belegt sie hinter Landkreis Greiz den zweiten Platz. Unter den Top-Fünf-Corona-Hotspots in Bayern sind vier Landkreise und Städte aus Oberfranken. Weiterlesen
© Pixabay

Inzidenz über 200: Die Corona-Leine gilt nun auch für die Stadt Bayreuth

Nach Angaben des Landratsamtes Bayreuth liegt am Mittwoch (13. Januar) die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt bei 243,4. Maßgeblich hierfür sind die Zahlen des Robert-Koch-Instituts (kurz: RKI). Somit greift nun die eingeführte 15-Kilometer-Regelung. Im Bayreuhter Land liegen die Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tage bei 264,2. Weiterlesen